Dürfen Kaninchen Schokolade essen? (Das gibt es zu beachten!)

Zuletzt aktualisiert am 23. Mai 2022 von Johanna

Wir Menschen lieben Schokolade – und wir haben sogar entdeckt, dass dunkle Sorten einige wichtige gesundheitliche Vorteile bieten. Da Schokolade gut für uns sein kann, ist es nur logisch, dass wir uns fragen, ob es okay ist, sie mit deinem Haustier zu teilen.

Wir hören diese Fragen immer wieder: Ist Schokolade für Kaninchen okay? Wenn Kaninchen Schokolade essen dürfen, wie viel dürfen sie dann essen?

Falls du auf der Suche nach einer schnellen Antwort bist, hier ist sie: Schokolade ist giftig für Kaninchen.

Bleib dran, denn es gibt noch viel mehr zu lernen.

Wir werden dir zum Beispiel erklären, warum Kaninchen keine Schokolade essen dürfen und wie viel sie essen müssen, um Schaden zu erleiden. Außerdem geben wir dir Tipps, wie du dich um dein Kaninchen kümmern kannst, falls es versehentlich von der Schokolade genascht hat.

Lies weiter, um alle Fakten über Kaninchen und Schokolade zu erfahren.

Dürfen Kaninchen Schokolade essen

Dürfen Kaninchen Schokolade essen?

Nein – auf keinen Fall! Schokolade ist giftig für Kaninchen. Gib einem Kaninchen niemals Schokolade.

Du denkst vielleicht, dass der hohe Zuckergehalt der Grund für unseren Ratschlag ist. Es stimmt zwar, dass zuckerhaltige Lebensmittel nicht gut für Kaninchen sind, aber in Schokolade verstecken sich zwei Verbindungen, die für uns gut sind, aber für unsere Kaninchen tödlich.

Diese Verbindungen sind Koffein und Theobromin. Beide Verbindungen machen bei Kaninchen das Gleiche wie bei uns: Sie stimulieren das zentrale Nervensystem.

Während wir Menschen Dinge wie Kaffee und Schokolade genießen, weil sie uns einen schnellen Energieschub geben, sind die Bestandteile der Schokolade, die dieses Energiegefühl vermitteln, zu stark für das System der Kaninchen, um sie zu verarbeiten.

Theobromin und Koffein beschleunigen die Herzfrequenz des Kaninchens und führen zu einer schnellen Dehydrierung. Darüber hinaus können beide Verbindungen bei Kaninchen Herzrhythmusstörungen, Herzinfarkte, Atemstillstand und Krampfanfälle verursachen.

Siehe auch  Dürfen Kaninchen Lavendel essen? (Das gibt es zu beachten!)

Ist Schokolade gesund für Kaninchen?

Leider sind wir uns ziemlich sicher, dass ein Kaninchen, wenn es die Möglichkeit hat, an Schokolade knabbern und weiter essen würde. Kaninchen lieben Süßigkeiten und Schokolade ist da keine Ausnahme.

Das bedeutet aber nicht, dass es okay ist, Schokolade an ein Kaninchen zu verfüttern!

Wir haben Marketingbotschaften von verschiedenen Marken gesehen, die Kaninchen und Schokolade miteinander verbinden. Wenn wir an den Osterhasen denken, ist es sehr wahrscheinlich, dass wir auch an Schokolade denken!

So niedlich und skurril diese Figuren auch sein mögen, sie senden eine verwirrende Botschaft. Auch wenn dein Kaninchen den Geschmack von Schokolade mag, ist diese Nahrung so giftig, dass selbst ein winziger Bissen das Risiko nicht wert ist.

Wie viel Schokolade darf ein Kaninchen essen?

Menschen, die Schokolade lieben, können täglich viel davon essen. Leider können wir das von Kaninchen nicht behaupten. Überhaupt nicht.

Wir machen hier ein ernstes Gesicht: Gib einem Kaninchen niemals Schokolade, egal aus welchem Grund oder in welcher Menge!

Es kann weniger als ein Gramm süße Milchschokolade brauchen, um ein Kaninchen zu töten, abhängig von der Größe des Kaninchens.

Da die dunkelste Schokolade mit dem höchsten Kakaoanteil weitaus mehr Koffein und Theobromin enthält als süßere Milchschokoladen, kann weit weniger als ein Gramm dunkle Schokolade tödlich sein.

Alter Menge
Baby Kaninchen Keine
Junge Kaninchen Keine
Erwachsene Kaninchen Keine

Wie oft darf ein Kaninchen Schokolade essen?

Du hast es erraten: Niemals! Auch wenn dein Kaninchen in der Vergangenheit Schokolade ohne ernsthafte Folgen probiert hat, ist es am besten, das Schicksal nicht herauszufordern.

Was passiert, wenn mein Kaninchen Schokolade gegessen hat?

Da selbst winzige Mengen an Koffein und Theobromin für Kaninchen tödlich sein können, betrachte dies als Notfall. Bringe dein Kaninchen sofort zum Tierarzt, auch wenn es nur ein kleines Stück Schokolade gegessen hat und keine Symptome zeigt. Im Gegensatz zu anderen Giften brauchen diese beiden Verbindungen Zeit, um zu wirken – in manchen Fällen bis zu 12 Stunden.

Je schneller dein Tierarzt damit beginnen kann, den Körper deines Kaninchens durchzuspülen, desto größer ist die Chance, dass sich dein Kaninchen erholt.

Die richtige Ernährung ist wichtig

Nun, da wir die Sache mit der Schokolade für Kaninchen geklärt und dir alle Gründe genannt haben, warum Kaninchen und Schokolade nicht zusammenpassen, hier eine kurze Anleitung, wie du dein Kaninchen mit dem richtigen Futter gesund hältst.

Siehe auch  Dürfen Kaninchen Mango essen? (Das gibt es zu beachten!)

Auch wenn es Kaninchen in allen möglichen Farben, Formen und Größen gibt, haben sie das gleiche Verdauungssystem wie ihre wilden Vettern. Das bedeutet, dass dein Kaninchen eine natürliche Ernährung essen sollte, die der eines Wildkaninchens ähnlich ist.

Glücklicherweise musst du das Futter für deine Kaninchen nicht selbst suchen. Alles, was sie brauchen, ist leicht zu besorgen.

Hier ist eine kurze Liste, was du deinem Kaninchen täglich füttern solltest:

  • Frisches Kaninchenheu – ohne Limit; stelle sicher, dass Heu immer verfügbar ist
  • Mindestens einmal am Tag eine Portion altersgerechte Kaninchenpellets von guter Qualität (das Etikett des Futters ist dein Leitfaden für die Portionsgröße)
  • „Kaninchensalat“ aus etwa einer kleinen Tasse gemischtem Blattgemüse pro 1 kg Körpergewicht zusammen mit ein paar knackigen Gemüsesorten (siehe die Liste unten für einige kaninchengeeignete Ideen)
  • Ein paar Leckereien – du kannst jeden Tag etwas anderes anbieten, aber nicht mehr als etwa einen Teelöffel kaninchensicheres Obst pro 1 Kilo Körpergewicht. Äpfel, Birnen, Pfirsiche, Bananen und Beeren sind ein paar Favoriten.
  • Etwa ein Esslöffel große Samen, z.B. Kürbis- und Sonnenblumenkerne, es sei denn, sie sind bereits in das Futter deines Kaninchens gemischt

Zu guter Letzt wollen wir noch auf einige andere Notwendigkeiten eingehen.

Dein Kaninchen braucht immer saubere, trockenes Einstreu und eine konstante Versorgung mit frischem Wasser. Achte darauf, dass du die Wasserflasche jeden Tag ausspülst und auffüllst.

Das ist noch nicht alles: Die Zähne von Kaninchen hören nie auf zu wachsen, also liegt es an uns als Tiereltern, unsere Kaninchen mit Gegenständen zu versorgen, die zum Kauen geeignet sind.

Es gibt viele lustige Kaninchenspielzeuge auf dem Markt und du kannst Dinge wie Heuwürfel, ungebleichte Luffa-Scheiben oder unbehandelte Weichholzstangen von Bäumen wie Apfel oder Birne anbieten. Weidenzweige sind auch toll für die Zähne der Kaninchen!

Ständiges Knabbern hilft nicht nur, dass die Zähne deines Kaninchens nicht schmerzhaft zuwachsen und sich vielleicht sogar entzünden, sondern ist auch essenziell für ihre mentale Gesundheit.

Was sind andere gesunde Alternativen zu Schokolade in der Ernährung eines Kaninchens?

Schokolade steht also nicht auf dem Speiseplan. Zum Glück gibt es viele gesunde Leckereien, die du deinem Kaninchen geben kannst.

Siehe auch  Dürfen Kaninchen Kohl essen? (Weißkohl, Rotkohl, Spitzkohl, Wirsing)

Hier ist eine kurze Liste, die dir hilft, den Speiseplan deines Kaninchens zu planen:

Diese gesunden Kräuter und Gemüsesorten sind nur ein Anfang!

Während einige Lebensmittel, die du gerne isst – wie zum Beispiel Schokolade – nicht geeignet für Kaninchen sind, sind viele deiner Lieblingsfrüchte und Gemüse fantastische Leckerbissen für deinen kleinen Freund.

Vergewissere dich einfach, dass du ein paar Minuten damit verbringst, nach Informationen über neue Lebensmittel zu suchen, damit du potenzielle Giftstoffe vermeiden und dein Kaninchen gesund halten kannst, indem du ihm die richtige Menge von jedem Lebensmittel anbietest.

Wie wäre es für den Moment mit einer kleinen Heidelbeere oder vielleicht einem Stückchen Karotte? Beides sind süße Leckereien, die Kaninchen in Maßen genießen können!

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Ist Schokolade ungefährlich für Kaninchen?

Nein! Es ist nicht ungefährlich, einem Kaninchen Schokolade zu geben, niemals.

Kann Schokolade mein Kaninchen krank machen?

Ja. Schokolade kann dein Kaninchen töten, also achte darauf, dass sie nicht in Reichweite ist. Wenn dein Kaninchen versehentlich Schokolade verschluckt hat (das ist schon vorgekommen!), bringe es so schnell wie möglich zum Tierarzt. Eine sofortige Behandlung ist essenziell.

Dürfen Kaninchen weiße Schokolade essen?

Nein – Weiße Schokolade enthält zwar nicht die gleichen Inhaltsstoffe wie Milchschokolade oder Zartbitterschokolade, aber immer noch viel Zucker und Fett – beides ist in hohen Konzentrationen nicht gut für dein Kaninchen. Außerdem sind Kaninchen nicht in der Lage, Milchprodukte zu verdauen – und die meisten weißen Schokoladenprodukte enthalten Milch, Sahne oder eine Kombination aus beidem.
Weiße Schokolade kann dein Kaninchen sehr krank machen. Sie kann ernsthafte Verdauungsstörungen, Durchfall oder eine Verstopfung des Magen-Darm-Trakts verursachen. Alle drei Zustände sind ernst, also rufe deinen Tierarzt an, wenn dein Kaninchen auch nur eine kleine Menge weiße Schokolade gegessen hat.

Bitte Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt!