Dürfen Kaninchen Heidelbeeren essen? (Das gibt es zu beachten!)

Zuletzt aktualisiert am 17. Mai 2022 von Johanna

Wir wissen, dass Heidelbeeren ein fantastisches Superfood für Menschen sind – aber sind sie auch für Kaninchen okay?

Die kurze Antwort ist „Ja! Kaninchen können Heidelbeeren essen und als Leckerbissen sind diese mit Antioxidantien gefüllten Beeren absolut fantastisch.“

Aber es gibt noch mehr zu lernen. Lies weiter, um herauszufinden, wie viele Heidelbeeren ein Kaninchen auf einmal essen kann – und eine Menge anderer toller Infos!

Dürfen Kaninchen Heidelbeeren essen?

Auf jeden Fall! Kaninchen können Heidelbeeren als natürlichen Leckerbissen zu sich nehmen. Sie sollten jedoch kein Hauptbestandteil der Ernährung deines Kaninchens sein, da das Essen von zu vielen Heidelbeeren auf einmal zu Problemen wie Gewichtszunahme und Verdauungsstörungen führen kann.

Bevor du dich auf dem Bauernmarkt mit frischen Heidelbeeren für dich und dein Kaninchen eindeckst, gibt es noch ein paar Dinge, die du über Heidelbeeren für Kaninchen wissen solltest.

Dürfen Kaninchen Heidelbeeren essen

Sind Heidelbeeren gesund für Kaninchen?

Es ist für Kaninchen ungefährlich, Heidelbeeren zu essen – aber gibt es irgendwelche spezifischen gesundheitlichen Vorteile, die dein Kaninchen durch das gelegentliche Fressen von Heidelbeeren erhält?

Lass uns einen genaueren Blick darauf werfen:

  • Große Quelle von Antioxidantien kann das Krebsrisiko reduzieren
  • Eine Vielzahl von Vitaminen und Mineralien unterstützen eine optimale Gesundheit
  • Hoher Gehalt an Vitamin K, das essenziell für den Transport von Mineralien durch den Körper deines Kaninchens ist
Siehe auch  Dürfen Kaninchen Tulpen essen? (Das gibt es zu beachten!)

Wie viel Heidelbeere darf ein Kaninchen essen?

Gute Frage. Während wir Menschen uns hinsetzen und eine ganze Schüssel Heidelbeeren verschlingen können, ohne unangenehme Nebenwirkungen zu erleiden, außer blauen Flecken auf unseren Zähnen und Zungen, müssen Kaninchen ihre Aufnahme begrenzen.

Hier steht, wie viele Heidelbeeren man einem Kaninchen füttern sollte:

Alter Menge
Baby Kaninchen Keine
Junge Kaninchen Keine
Erwachsene Kaninchen 1 oder 2 große Heidelbeeren oder 3 bis 4 kleine Heidelbeeren pro Woche

Hier ist ein sehr wichtiger Tipp, um dein Kaninchen an neues Futter zu gewöhnen: Beginne immer mit einer sehr kleinen Menge, um zu sehen, wie das Verdauungssystem deines Kaninchens reagiert. Plötzliche Veränderungen können Probleme verursachen und obwohl wir es immer lieben zu sehen, wie unsere Kaninchen neue Leckereien genießen, wollen wir niemals ihre empfindlichen Mägen in Gefahr bringen!

Beginne mit einer halben großen Heidelbeere oder einer kleinen Heidelbeere und beobachte dein Kaninchen dann über die nächsten Stunden auf Durchfall. Die meisten Kaninchen lieben Heidelbeeren und haben keine Probleme, aber man kann nie zu vorsichtig sein!

Wie oft darf ein Kaninchen Heidelbeeren essen?

Da Heidelbeeren Zucker enthalten, solltest du sie nicht zu oft verfüttern. Außerdem ist es eine gute Idee, die Dinge zu mischen und deinem Kaninchen verschiedene Dinge zu geben, um seine Nährstoffaufnahme zu erweitern. Tierernährungsexperten empfehlen, dass du deinem Kaninchen nicht mehr als einmal pro Woche Heidelbeeren geben solltest.

Die richtige Ernährung ist wichtig

Hast du schon einmal Wildkaninchen beim Essen beobachtet?

Wenn ja, dann weißt du, dass sie ihre Zeit damit verbringen, an Gräsern und anderen grünen, blattreichen Pflanzen zu knabbern. Gelegentlich bekommen sie auch wilde Beeren, aber diese machen keinen großen Teil der natürlichen Ernährung des Kaninchens aus.

Es ist wichtig, dass du deinem Kaninchen eine Ernährung gibst, die dem entspricht, was die Natur vorgesehen hat.

Hier ist, was dein Kaninchen jeden Tag essen sollte:

  • Frisches Heu – so viel, wie sie essen können
  • Frisches Wasser – so viel, wie sie trinken können
  • Eine tägliche Portion altersgerechter Kaninchenpellets (das Etikett sagt dir, wie viel du füttern musst)
  • Frischer Salat mit etwa einer kleinen Tasse Blattgemüse pro 1 kg Körpergewicht plus ein paar knackige Gemüsesorten (siehe Liste unten für einige Favoriten)
  • Ein paar Leckereien, jeden Tag etwas anderes, aber nicht mehr als ein Teelöffel kaninchensicheres Obst pro 1 kg Körpergewicht
  • Etwa ein Esslöffel Samen (Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne sind die Favoriten), es sei denn, sie sind bereits unter das Futter deines Kaninchens gemischt
Siehe auch  Dürfen Kaninchen Lavendel essen? (Das gibt es zu beachten!)

Was sind andere gesunde Alternativen zu Heidelbeeren in der Ernährung eines Kaninchens?

Jetzt, wo du weißt, wie viele Heidelbeeren man einem Kaninchen geben sollte, fragst du dich vielleicht, welche anderen Leckereien dein Kaninchen in der restlichen Woche genießen könnte. Versuche es mit Kräutern, Grünzeug und knackigem Gemüse ohne viel Zucker – und denke daran, die Dinge abzuwechseln, damit dein Kaninchen viele verschiedene Nährstoffe bekommt.

Die meisten Kaninchen mögen:

Da die tägliche Fütterung des gleichen Gemüses dazu führen kann, dass sich eine Verbindung namens Oxalat in den Nieren ansammelt und Probleme verursacht, ist es wichtig, eine Vielzahl von verschiedenen Gemüsesorten und Leckerlis im Wechsel zu füttern. Wurzelgemüse ist ein beliebter Leckerbissen, aber da es viel Zucker enthält, sollte es nur in kleinen Mengen gefüttert werden, genau wie Obst.

Zu guter Letzt kannst du deinem Kaninchen einmal in der Woche oder seltener Heidelbeeren geben. Es ist eine schöne Abwechslung und eine fantastische Möglichkeit, die Ernährung deines Kaninchens schmackhaft und abwechslungsreich zu gestalten!

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Sind Heidelbeeren ungefährlich für Kaninchen?

Ja, und da sie weich sind, ist es in Ordnung, Heidelbeeren an Kaninchen zu verfüttern, ohne sie zu pürieren oder zu zerschneiden. Denke daran, dass du immer unseren Ratschlag befolgst, neue Leckereien schrittweise einzuführen. Auch wenn dein Kaninchen nach mehr Beeren bettelt, gib nicht nach!

Denke daran, die Beeren zu waschen, bevor du sie deinem Kaninchen gibst. Auch wenn sie biologisch sind, besteht die Möglichkeit, dass die Beeren schädliche Rückstände auf der Haut haben.

Siehe auch  Dürfen Kaninchen Rhabarber essen? (Das gibt es zu beachten!)

Kann ich Heidelbeeren an ein Baby-Kaninchen geben?

Wenn es um natürliche Leckerbissen für Kaninchen geht, gehören Heidelbeeren zu den besten. Leider sind sie aber nicht ideal für Baby-Kaninchen. Der Grund dafür ist, dass Baby-Kaninchen einen sehr empfindlichen Magen haben und wenn sie krank werden, verschlechtert sich ihre Gesundheit schnell. Halte dein Baby-Kaninchen auf einer strikten Ernährung aus Heu, altersgerechtem Kaninchenfutter und sehr kleinen Mengen an mildem Blattgemüse.

Können Heidelbeeren mein Kaninchen krank machen?

Ja, aber nur, wenn du den Fehler machst, zu viele Heidelbeeren auf einmal zu füttern. Halte dich an winzige Mengen, lass dein Kaninchen sie genießen und iss den Rest der Packung selbst!

Dürfen Kaninchen Stängel und Blätter von Heidelbeeren essen?

Wenn du Zugang zu gesunden, frischen Heidelbeerstängeln und -blättern hast, die nicht mit Chemikalien behandelt wurden, dann kannst du deinem Kaninchen gerne ein paar davon geben! Anders als die Heidelbeeren selbst, sind die Stängel und Blätter für Wildkaninchen leicht zugänglich. Die Stängel oder holzigen Stiele sind toll für die Zähne deines Kaninchens – ein perfektes natürliches Kauspielzeug!

Auch wenn die Stängel und Blätter der Heidelbeere gut für Kaninchen sind, solltest du am Anfang nur eine kleine Menge anbieten, um Verdauungsprobleme zu vermeiden.

Bitte Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt!