Dürfen Kaninchen Karotten essen? (Das gibt es zu beachten!)

Zuletzt aktualisiert am 17. Mai 2022 von Johanna

Du denkst vielleicht, dass Karotten das perfekte Futter für Kaninchen sind, aber wie es aussieht, haben sich Cartoonisten und die Popkultur geirrt!

Auch wenn Bugs Bunny Karotten büschelweise isst, während er Elmer Fudd Streiche spielt, sollte dein Kaninchen gar nicht viele Karotten essen.

Also, sind Karotten für Kaninchen geeignet? Wenn ja, wie viel Karotten darf ein Kaninchen essen? Die schnelle Antwort auf diese letzte Frage ist „nicht viel“. Karotten sind eigentlich nicht schlecht für dein Kaninchen, aber du solltest sehr vorsichtig sein, wie viel du anbietest und wie oft.

Lies weiter, um alle Fakten über Karotten für Kaninchen zu erfahren.

Dürfen Kaninchen Karotten essen

Dürfen Kaninchen Karotten essen?

Ja, aber du musst vorsichtig sein, wenn du deinem Kaninchen Karotten fütterst.

Ist Karotte gesund für Kaninchen?

Nur weil wir etwas essen können, heißt das noch lange nicht, dass es gut für uns ist – vor allem nicht in großen Mengen, und die gleiche Logik gilt für die Frage nach Karotten für Kaninchen. Dein Kaninchen kann sicherlich von den Vitaminen, die Karotten enthalten, profitieren, aber du willst deinem Kaninchen definitiv nicht zu viel Karotten auf einmal anbieten oder sie zu oft verfüttern.

Mögen Kaninchen Möhren?

Ja! Kaninchen lieben Karotten. Sie genießen die Textur und den Geschmack und sind meist ziemlich aufgeregt, wenn du ihnen ein Stückchen Karotte als besonderes Leckerli anbietest.

Siehe auch  Dürfen Kaninchen Wassermelone essen? (Das gibt es zu beachten!)

Gib jedoch nicht nach, wenn dein Kaninchen um mehr Karotten bettelt als die empfohlene Menge – zu viel kann zu Problemen führen.

Wie viel Karotte darf ein Kaninchen essen?

Dein Kaninchen hofft auf eine großzügige Portion Karotten, aber wir werden ihm einen Strich durch die Rechnung machen.

Hier erfährst du, wie viel Karotten du deinem Kaninchen füttern kannst:

Alter Menge
Baby Kaninchen Keine
Ausgewachsenes  Kaninchen 5 cm Karotte

Bevor du zum Kühlschrank hüpfst und eine leckere Karotte für dein Kaninchen holst, solltest du dir überlegen, ob es diese Leckerei schon einmal probiert hat. Wenn dein Kaninchen bereits an Karotten gewöhnt ist und du nur hier bist, um mehr darüber zu erfahren, kannst du ihm ruhig die volle Menge geben.

Wenn dein Kaninchen noch nie Karotten gegessen hat, beginne damit, ihm eine kleinere Menge anzubieten – ein etwa ein Zentimeter langes Stück Karotte ist ausreichend. Da der Zucker und die Stärke in der Karotte zu Magenverstimmungen und Durchfall führen können, ist es sehr wichtig, dass du deinem Kaninchen nicht zu viel Karotte fütterst.

Nachdem sie ihre Leckerei aufgegessen haben, achte in den nächsten 24 Stunden auf Anzeichen von Verdauungsstörungen und Durchfall. Solange alles normal ist, kannst du ihnen beim nächsten Mal die volle Menge geben.

Wie oft darf ein Kaninchen Möhren essen?

Da die Stärke und der Zucker in Karotten zu Problemen führen können, wenn sie übermäßig verzehrt werden, ist es wichtig, sehr konservativ zu sein, wenn man einem Kaninchen Karotten gibt. Dieses leckere Wurzelgemüse sollte ein gelegentlicher Leckerbissen sein, nicht mehr als ein- oder zweimal pro Woche und nicht am gleichen Tag, an dem du andere süße Leckereien wie Erdbeeren oder Äpfel anbietest.

Siehe auch  Dürfen Kaninchen Mango essen? (Das gibt es zu beachten!)

Die richtige Ernährung ist wichtig

Gräser und andere niedrig wachsende Pflanzen machen den Großteil der Nahrung eines Wildkaninchens aus und sie kauen gerne auf Wurzelgemüse herum, wenn sie die Gelegenheit dazu haben.

Gleichzeitig stehen Karotten und andere Süßigkeiten nicht auf dem Speiseplan eines Wildkaninchens – und das bedeutet, dass du sie deinem Kaninchen auch nicht zu oft geben solltest. Die Ernährung eines Kaninchens als Haustier sollte der natürlichen Ernährung eines Wildkaninchens so nahe wie möglich kommen.

Hier erfährst du, was du deinem Kaninchen täglich füttern solltest, um gesund zu bleiben:

  • Kaninchenfutter – Wähle ein vollwertiges Kaninchenfutter und überprüfe die Angaben auf der Verpackung, um sicherzustellen, dass du die richtige Portionsgröße anbietest.
  • Frisches Heu – Auch wenn dein Kaninchen mit ballaststoffreichen Kaninchenpellets überleben kann, schätzen sie frisches Heu aus Lieschgras, Hafer oder Obstbäumen und es sollte wirklich rund um die Uhr verfügbar sein. Das Knabbern von frischem Heu hält das Verdauungssystem deines Kaninchens in Schwung und hilft auch, übergroße Zähne zu verhindern.
  • Sauberes, frisches Wasser – Dein Kaninchen muss hydriert bleiben, also halte immer frisches Wasser bereit. Achte darauf, dass du die Trinkflasche deines Kaninchens jeden Tag ausspülst und auffüllst.
  • Etwa eine kleine Tasse grünes Blattgemüse pro 1 kg Körpergewicht, plus ein paar knackige Gemüsesorten.
  • Ungefähr ein Esslöffel Samen, es sei denn, das Futter deines Kaninchens enthält sie bereits. Kürbiskerne und Sonnenblumenkerne (alle ohne Zusatz von Salz) sind eine gute Wahl.
  • Naturbelassene Leckerlis mit Gemüse und ein wenig Obst. Biete kleine Mengen Obst an – nicht mehr als einen Teelöffel Obst pro 1 Kilo Körpergewicht deines Kaninchens.

Kaubares Kaninchenspielzeug, Kokosnussschalen, Heuwürfel, unbehandelte Weichholzzweige und ungebleichter Luffa können helfen, dass die Zähne deines Kaninchens nicht zu groß werden. Dein Kaninchen sollte immer etwas Gutes zum Kauen haben.

Siehe auch  Dürfen Kaninchen Äpfel essen? (Das gibt es zu beachten!)

Was sind andere gesunde Alternativen zur Karotte in der Kaninchenernährung?

Auch wenn die Hoffnung deines Kaninchens, unendlich viele Karotten zu knabbern, sich zerschlagen hat, gibt es immer noch viele tolle Snacks, die es regelmäßig genießen kann.

Lass dein Kaninchen einige dieser für Kaninchen geeigneten Gemüsesorten probieren:

Kaninchen lieben alle Arten von Gemüse und diese Liste ist nur die Spitze des Eisbergs. Da einige Lebensmittel für Kaninchen giftig sind und viele in Maßen genossen werden müssen, ist es wirklich wichtig, ein paar Minuten damit zu verbringen, neue Lebensmittel zu recherchieren, bevor du sie deinem Kaninchen gibst.

Gib deinem Kaninchen eine Karotte (nur ein wenig und nicht allzu oft!), um deine Zuneigung zu zeigen und deinen pelzigen Freund mit etwas besonders Leckerem zu verwöhnen.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Ist Karotte ungefährlich für Kaninchen?

Ja, aber nur in kleinen Mengen.

Kann Karotte mein Kaninchen krank machen?

Zu viel Karotte kann dein Kaninchen krank machen und wenn du deinem Kaninchen zu oft Karotten anbietest, besteht die Gefahr von Zahnproblemen und Fettleibigkeit, ganz zu schweigen von schmerzhaften Verdauungsproblemen.

Kann mein Kaninchen Karottenköpfe essen?

Gute Nachrichten! Wenn du Karotten kaufst, an denen die Köpfe noch dran sind, oder wenn du zufällig Karotten in deinem Garten anbaust, kannst du deinem Kaninchen eine schöne Handvoll Karottenköpfe geben und sie nach Herzenslust knabbern lassen. Im Gegensatz zu Karotten sind Karottenblätter ein toller Snack für Kaninchen!

Bitte Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt!