Dürfen Kaninchen Basilikum essen? (Das gibt es zu beachten!)

Zuletzt aktualisiert am 17. Mai 2022 von Johanna

Es ist eine essenzielle Zutat in Pesto und anderen italienischen Rezepten – und es findet seinen Weg in viele andere Küchen weltweit.

Basilikum ist gut für uns – aber ist dieses köstliche Kraut auch unbedenklich für unsere Haustiere?

Falls du nach einer schnellen Antwort suchst, sie lautet: Ja! Kaninchen können Basilikum essen. Bevor du zum Bauernmarkt rennst oder in den Garten hüpfst, gibt es ein paar wichtige Dinge, die du wissen solltest.

Lies weiter und in wenigen Augenblicken wirst du alles wissen, was es über Basilikum für Kaninchen zu wissen gibt.

Dürfen Kaninchen Basilikum essen

Dürfen Kaninchen Basilikum essen?

Ja! Kaninchen können Basilikum essen – aber du musst darauf achten, dass du die richtige Menge anbietest und deinem Kaninchen Basilikum im Wechsel mit anderem Frischfutter gibst.

Wenn dein Kaninchen zu Blasenschlamm oder Nierensteinen neigt, solltest du Basilikum nur zeitweise füttern, da dieses Kraut einen hohen Kalziumgehalt hat.

Ist Basilikum gut für Kaninchen?

Auf jeden Fall! Basilikum ist nahrhaft und enthält wenig Zucker, so dass es ein schönes, natürliches Leckerli für Kaninchen ist, solange sie bei guter Gesundheit sind und keine Probleme mit den Harnwegen oder Nieren haben.

Natürlich solltest du dich an die richtige Menge halten und das Basilikum gut abwaschen, bevor du es in den Kaninchenstall bringst.

Mögen Kaninchen Basilikum?

Manche Kaninchen reagieren etwas empfindlich auf den Duft von Basilikum, aber die meisten Kaninchen mögen dieses frische Kraut. Der beste Weg, um herauszufinden, ob dein Kaninchen Basilikum mag, ist ein oder zwei Blätter anzubieten und zu sehen, wie sie darauf reagieren.

Wie viel Basilikum darf ein Kaninchen essen?

Sobald du deinem Kaninchen eine Kostprobe von Basilikum gegeben hast und festgestellt hast, dass es diese Leckerei zu schätzen weiß, kannst du ihm ein bisschen mehr anbieten. Hier erfährst du, wie viel Basilikum du deinem Kaninchen füttern kannst:

Siehe auch  Dürfen Kaninchen Ananas essen? (Das gibt es zu beachten!)
Alter Menge
Baby Kaninchen Keine
Junge Kaninchen Keine
Erwachsene Kaninchen 2 Stängel Basilikum mit Blättern

Wenn dein Kaninchen bereits an frisches Futter gewöhnt ist, kannst du ihm etwa die Hälfte der empfohlenen Menge anbieten. Falls sie zum ersten Mal frisches Grün essen, solltest du ihnen nur ein oder zwei Blätter anbieten.

Wie jedes Mal, wenn du ein neues Futter einführst, solltest du deinen Kaninchen das erste Mal nach dem Basilikum beobachten. Achte auf Anzeichen von Unwohlsein, Durchfall und Blähungen.

Basilikum wird wahrscheinlich keine Probleme verursachen – in der Tat kann es Kaninchen mit Verdauungsbeschwerden manchmal helfen. Dennoch ist es wichtig, dass du dein Kaninchen im Auge behältst, bis du sicher bist, dass es frisches Basilikum verträgt.

Solange alles gut läuft, kannst du die Menge an Basilikum schrittweise erhöhen, bis dein Kaninchen die volle Menge isst.

Wie oft darf ein Kaninchen Basilikum essen?

Dein Kaninchen kann etwa zweimal pro Woche Basilikum essen, wenn sie sich daran gewöhnt haben. Wenn du deinem Kaninchen andere Lebensmittel anbietest, die viel Kalzium enthalten, dann solltest du die Menge an Basilikum in der Ernährung deines Kaninchens reduzieren.

Die richtige Ernährung ist wichtig

Wenn du ganz neu in der wunderbaren Welt der Kaninchenerziehung bist, bist du vielleicht neugierig, wie die natürliche Ernährung eines Kaninchens aussieht.

Wildkaninchen essen eine große Vielfalt an Nahrungsmitteln. Diese mögen uns nicht aufregend erscheinen, aber sie sind essenziell für die Gesundheit der Kaninchen.

Alle Lebensmittel, die die natürliche Ernährung eines Kaninchens ausmachen, sind leicht zu erreichen. Denke an Gräser auf kleinen Blattpflanzen und du bist auf dem richtigen Weg. Wir sind uns ziemlich sicher, dass ein Kaninchen, das in freier Wildbahn auf Basilikum stößt, dieses fröhlich wegmampfen würde.

Auch wenn es verlockend ist, deinem Kaninchen viele Leckereien zu geben, ist es wichtig, die Ernährung so nah wie möglich an dem zu halten, was Mutter Natur vorgesehen hat.

Siehe auch  Dürfen Kaninchen Spinat essen? (Das gibt es zu beachten!)

Hier erfährst du, was du deinem Kaninchen füttern solltest:

  • Frisches Heu ist der Eckpfeiler der Ernährung eines jeden Kaninchens, wobei Lieschgras, Hafer und Obstgartenheu die beste Wahl sind. Gib deinem Kaninchen eine unbegrenzte Menge Heu, das sie ständig knabbern werden, um ihren Verdauungstrakt in Bewegung zu halten. Denke daran, altes, verschmutztes Heu regelmäßig zu entfernen, damit die Einstreu deines Kaninchens sauber und trocken bleibt.
  • Biete deinem Kaninchen jeden Tag eine Portion hochwertiges Kaninchenfutter an. Überprüfe das Etikett, um zu sehen, wie viel du deinem Kaninchen füttern musst, basierend auf seinem Gewicht und Alter.
  • Dein Kaninchen kann etwa eine kleine Tasse Blattgemüse plus einen Esslöffel knackiges Gemüse pro 1 kg Körpergewicht täglich bekommen. Du kannst ihnen das alles auf einmal geben oder es in separate Mahlzeiten und Leckereien aufteilen.
  • Du kannst deinem Kaninchen bis zu 1 Teelöffel Obst pro 1 Kilo Körpergewicht geben, wenn du möchtest. Dies ist nur ein allgemeiner Richtwert, da einige Früchte nicht für Kaninchen geeignet sind und einige unterschiedliche Portionsgrößen haben. Informiere dich über jede Frucht, um sicherzustellen, dass dein Kaninchen sie essen darf.

Es gibt noch zwei weitere Dinge, die dein Kaninchen für eine gute Gesundheit braucht.

  • Einen unbegrenzten Vorrat an sauberem, frischem Wasser; denke daran, die Wasserflasche deines Kaninchens mindestens einmal am Tag auszuspülen und nachzufüllen.
  • Rund um die Uhr Zugang zu kaubarem Kaninchenspielzeug wie Apfelholzstäbchen, Stücke von ungebleichtem Luffa oder Stücke von Kokosnussschalen. Kaninchenzähne hören nie auf zu wachsen und Kauen ist essenziell, da es hilft, die Zähne deines Kaninchens auf der richtigen Länge zu halten.

Was sind andere gesunde Alternativen zu Basilikum in der Ernährung von Kaninchen?

Kaninchen genießen eine große Vielfalt an Kräutern, Gemüse und Früchten. Wenn du das nächste Mal auf der Suche nach einem lustigen (und gesunden!) Leckerbissen für dein Kaninchen bist, könntest du es ja mal versuchen:

Es ist wichtig, dass du das Futter oft wechselst und verschiedenes Grünzeug und Leckereien anbietest.

Siehe auch  Dürfen Kaninchen Kartoffeln essen? (Das gibt es zu beachten!)

Das hilft, das Leben deines Kaninchens interessant zu halten und verhindert außerdem, dass sich eine Verbindung namens Oxalat mit Kalzium verbindet. Zusammen können diese beiden Verbindungen zu Komplikationen wie Nierensteinen und Blasenschlamm führen.

Wie wäre es, wenn du deinem Kaninchen erst einmal Basilikum gibst? Es ist ein gesunder Leckerbissen, den die meisten Kaninchen genießen – und es ist eine tolle Möglichkeit, das Leben ein wenig schmackhafter zu machen!

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Ist Basilikum ungefährlich für Kaninchen?

Ja, Basilikum ist für Kaninchen generell unbedenklich – es ist sogar ein gesunder Leckerbissen, den sie ein- oder zweimal pro Woche essen können, solange du jeweils nur ein wenig davon anbietest.
Denke daran, dass große Mengen Basilikum nicht ideal für Kaninchen mit Nieren- oder Blasenproblemen sind, da es viel Kalzium enthält, was die Sache verschlimmern kann.

Dürfen Kaninchen Thai-Basilikum essen?

Ja, so lange du ihnen die richtige Portionsgröße anbietest und daran denkst, dass es wichtig ist, es langsam einzuführen.

Dürfen Kaninchen Zitronenbasilikum essen?

Ja, Kaninchen können Zitronenbasilikum essen, genau wie andere Sorten. Du solltest die richtige Menge anbieten und dein Tier langsam an dieses schmackhafte Kraut heranführen.

Ist süßes Basilikum für Kaninchen geeignet?

Ja, es ist völlig in Ordnung, einem Kaninchen süßes Basilikum zu geben. Wie bei allen anderen Basilikumsorten auch, solltest du deinem Kaninchen die richtige Menge geben und es nicht öfter als zweimal pro Woche füttern.

Kann Basilikum mein Kaninchen krank machen?

Ja, in seltenen Fällen kann Basilikum dein Kaninchen krank machen. Das kann passieren, wenn dein Kaninchen viel zu viel Basilikum auf einmal isst oder wenn sie neu im Futter sind und du vergisst, es langsam einzuführen.
Langfristig können große Mengen Basilikum zu Nieren- und Blasenproblemen beitragen, wenn dein Kaninchen eine Nahrung isst, die zu viel Kalzium, Oxalate oder beides enthält. Frag deinen Tierarzt, wenn du Bedenken hast – er ist deine erste Anlaufstelle, wenn es um die Gesundheit deines Kaninchens geht.

Bitte Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt!