Dürfen Kaninchen Kirschen essen? (Das gibt es zu beachten!)

Zuletzt aktualisiert am 17. Mai 2022 von Johanna

Süß, saftig und köstlich – Kirschen sind eine beliebte Leckerei im Sommer. Wenn du zufällig ein paar frische Kirschen zur Hand hast, fragst du dich wahrscheinlich, ob du sie mit deinem Kaninchen teilen kannst.

Aber dürfen Kaninchen Kirschen essen, wenn ja, wie viele und wie oft sollten sie sie essen?

Für den Fall, dass dein Kaninchen die Kirsche bereits gegessen hat oder du einfach nur eine schnelle Antwort suchst, hier ist sie: Ja! Kaninchen dürfen Kirschen essen. Aber es gibt definitiv Grenzen für die Anzahl der Kirschen, die ein Kaninchen essen kann, und auch dafür, wie oft es diese ganz besondere Leckerei genießen kann.

Bleib dran, denn wir erzählen dir alles, was es über Kirschen für Kaninchen zu wissen gibt.

Dürfen Kaninchen Kirschen essen

Dürfen Kaninchen Kirschen essen?

Ja! Kaninchen können Kirschen essen. Diese – und andere süße Früchte – sollten nicht den Hauptteil der Ernährung deines Kaninchens ausmachen, aber für den gelegentlichen Genuss sind sie völlig in Ordnung.

Du solltest vorsichtig sein, wie du Kirschen an dein Kaninchen fütterst. Da die Kerne sehr hart sind, können sie die Zähne deines Kaninchens beschädigen. Wenn dein Kaninchen versehentlich einen Kirschkern verschluckt, kann das zu ernsthaften Verdauungsproblemen führen.

Außerdem enthalten Kirschkerne eine kleine Menge an Zyanid, das für Kaninchen giftig ist.

Sind Kirschen gesund für Kaninchen?

Auf jeden Fall! Auch wenn dein Kaninchen keine Kirschkerne essen kann, ist die Frucht selbst ziemlich gut für dein Kaninchen. Da sie viele Nährstoffe bietet, kann sie das allgemeine Wohlbefinden deines Kaninchens unterstützen.

Siehe auch  Dürfen Kaninchen grüne Bohnen essen? (Das gibt es zu beachten!)

Denke nur daran, dass es wichtig ist, deinem Kaninchen nur eine kleine Menge an Kirschen anzubieten. Zu viel kann schädlich sein.

Mögen Kaninchen Kirschen?

Die meisten Kaninchen lieben Kirschen! Viele mögen sie so sehr, dass sie um mehr betteln werden. Auch wenn dein Kaninchen niedlich aussieht und dich anzuflehen scheint, solltest du nicht nachgeben!

Zu viel Zucker kann bei deinem Kaninchen zu Magenverstimmungen führen.

Wie viele Kirschen darf ein Kaninchen essen?

Das ist eine tolle Frage und wir sind froh, dass du sie gestellt hast!

Hier erfährst du, wie viele Kirschen du deinem Kaninchen füttern solltest:

Alter Menge
Baby Kaninchen Keine
Junge Kaninchen Keine
Erwachsene Kaninchen 1 große Kirsche oder 2 kleine Kirschen

Wie jedes Mal, wenn du deinem Kaninchen ein neues Futter anbietest, solltest du bei der Fütterung von Kirschen schrittweise vorgehen, damit dein Kaninchen ein geringeres Risiko von Nebenwirkungen hat.

Beginne damit, deinem Kaninchen etwa eine halbe Kirsche ohne Kern anzubieten. Gib ihnen nicht mehr als das, es sei denn, sie sind bereits mit süßen Früchten vertraut.

Behalte dein Kaninchen in den nächsten 24 Stunden im Auge. Achte auf Anzeichen einer Magenverstimmung, Blähungen oder Durchfall. Wenn eines dieser Probleme auftritt, kann das Verdauungssystem deines Kaninchens wahrscheinlich keine Kirschen vertragen und du solltest deinem Kaninchen keine Kirschen mehr geben.

Wenn alles gut geht, kannst du deinem Kaninchen das nächste Mal eine ganze Kirsche geben, wenn diese Leckerei auf seinem Speiseplan steht.

Wie oft darf ein Kaninchen Kirschen essen?

Du kannst deinem Kaninchen ein- oder zweimal pro Woche eine Kirsche geben, aber niemals am selben Tag, an dem du andere Früchte oder zuckerhaltiges Gemüse anbietest.

Wenn du deinem Kaninchen eine Auswahl an Früchten am selben Tag geben möchtest, ist es wichtig, die Portionsgröße der einzelnen Früchte zu reduzieren, so dass die Gesamtmenge an Früchten, die du deinem Kaninchen gibst, nicht mehr als ein Teelöffel Früchte pro 1 kg Körpergewicht deines Kaninchens beträgt.

Siehe auch  Dürfen Kaninchen Bananen essen? (Das gibt es zu beachten!)

Die richtige Ernährung ist wichtig

Jetzt, wo du weißt, dass Kirschen nicht Teil der täglichen Ernährung deines Kaninchens sein können, fragst du dich vielleicht: „Was essen Kaninchen?“

Wildkaninchen ernähren sich hauptsächlich von langstieligen Gräsern und niedrigen Pflanzen. Wenn sie die Möglichkeit haben, plündern sie auch gerne Gärten und knabbern an Gemüse.

Da du wahrscheinlich nicht viel Zeit hast, um viel frisches Gras für dein Kaninchen zu pflücken, solltest du ihm einen unbegrenzten Vorrat an Heu zur Verfügung stellen. Genau wie das Gras, das den Großteil der natürlichen Ernährung deines Kaninchens ausmacht, hilft Heu deinem Kaninchen, sein Verdauungssystem in Bewegung zu halten.

Zusätzlich zum Heu, findest du hier, was du deinem Kaninchen täglich füttern solltest.

  • Ausgewogenes Kaninchenfutter ist im Alltag essenziell, da es alle Nährstoffe enthält, die dein Kaninchen für eine gute Gesundheit braucht. Auf der Packung sollte eine Anleitung stehen, wie du deinem Kaninchen die richtige Menge je nach Alter und Größe fütterst.
  • Frisches Blattgemüse und knackiges Gemüse runden die Ernährung deines Kaninchens ab und machen das Leben interessanter. Jeden Tag solltest du deinem Kaninchen etwa eine kleine Tasse Blattgemüse plus einen Esslöffel knackiges Gemüse pro 1 Kilo Körpergewicht anbieten.
  • Geringe Mengen an Obst (wie Kirschen!) sind nette Leckerbissen, die dein Kaninchen als kleinen Prozentsatz seiner Gesamtaufnahme genießen kann. Biete ihnen etwa 1 Teelöffel Obst pro 1 Kilo Körpergewicht.

Denke daran, die Wasserflasche deines Kaninchens täglich auszuspülen und nachzufüllen, damit ihnen nie das saubere, frische Wasser ausgeht.

Das ist noch nicht alles: Da Kaninchenzähne nie aufhören zu wachsen, ist es wichtig, ihnen immer etwas zum Kauen zu geben. Kaninchenspielzeug ist ideal, genauso wie Kokosnussschalen, unbehandelte Weichholzstäbchen und ungebleichte Luffa-Scheiben.

Siehe auch  Welches Einstreu ist für Kaninchen am besten? (Meine Top 6)

Was sind andere gesunde Alternativen zu Kirschen in der Kaninchenernährung?

Selbst wenn dein Kaninchen keine Kirschen essen kann, gibt es eine Menge anderer gesunder Leckereien, die es probieren kann. Hier ist eine kurze Liste von Gemüse, das für Kaninchen geeignet ist und das dein Kaninchen genießen sollte.

Vergiss nicht, dich über jedes neue Futter, das du deinem Kaninchen gibst, zu informieren. Es ist wirklich wichtig, dass du sicherstellst, dass alle Lebensmittel ungefährlich sind und dass du deinem Kaninchen die richtige Portionsgröße anbietest.

Fürs Erste kannst du deinem Kaninchen Kirsche geben und sehen, wie es ihm schmeckt!

Dies ist eine lustige Leckerei, die dein Kaninchen mit Sicherheit zu schätzen weiß.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Sind Kirschen ungefährlich für Kaninchen?

Ja, Kirschen sind ungefährlich für dein Kaninchen zu essen. Denke nur daran, die Kerne zu entfernen!

Können Kirschen mein Kaninchen krank machen?

Ja, aber nur, wenn du zu viele auf einmal anbietest oder wenn du vergisst, die Kirschen nach und nach einzuführen.

Dürfen Kaninchen Kirschblätter essen?

Nein! Kirschblätter enthalten Zyanid und sind daher giftig für Kaninchen. Gib niemals Kirschblätter an ein Kaninchen.

Dürfen Kaninchen Sauerkirschen aus der Dose essen?

Nein – Dosen-Kirschen sind gekocht und enthalten Zucker. Dein Kaninchen ist nicht in der Lage, gekochte Nahrung zu verdauen, und der zugesetzte Zucker in Dosenkirschen kann schädlich sein.

Kann ich meinem Kaninchen gefrorene Kirschen geben?

Wahrscheinlich nicht. Die meisten gefrorenen Kirschen enthalten Zusatzstoffe und Zucker, weshalb sie für Kaninchen nicht geeignet sind.

Bitte Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt!