Dürfen Meerschweinchen Radieschen essen? (Das gibt es zu beachten!)

Zuletzt aktualisiert am 7. Oktober 2021 von Johanna

Radieschen sind ein Wurzelgemüse mit grünen Blättern und einem ganz besonderen Aroma und Geschmack. Es gibt sie in verschiedenen Farben, Formen, Größen und Geschmacksrichtungen. Wir verwenden dieses Wurzelgemüse vor allem in Salaten, aber auch in vielen Rezepten und in manchen Fällen sogar als Zusatz zu einem gesunden Smoothie. Dieses Gemüse ist sehr einzigartig, denn sein Geschmack ist pikant, würzig und ein bisschen bitter, aber gleichzeitig gibt es auch eine gewisse Süße im Geschmack. Manche Radieschensorten sind würziger, andere süßer im Geschmack, aber das hängt alles von der Sorte ab. Lasst uns nun diskutieren, ob unsere Meerschweinchen Radieschen sicher verzehren dürfen.

Dürfen Meerschweinchen Radieschen essen? Meerschweinchen dürfen Radieschen essen, aber nur gelegentlich und in kleinen Portionsgrößen. Das liegt daran, dass die Radieschen Kalzium und Natrium enthalten, die dafür bekannt sind, Harnsteine bei Meerschweinchen zu verursachen. Sie können auch Radieschenblätter essen und manche Meerschweinchen mögen sie sogar mehr als die eigentlichen Radieschen.

Die runden roten Radieschen sind die besten Radieschen für Meerschweinchen, weil sie einen süßeren und milderen Geschmack haben als andere Radieschenarten. Meerschweinchen sollten nicht sehr scharfes Essen essen und einige bestimmte Radieschensorten sind etwas scharf. In den folgenden Abschnitten findest du noch mehr Informationen über Radieschen als potenzielles Futter für Meerschweinchen, wie Vorteile, Risiken, Nährwertangaben und mehr. Lasst uns beginnen!

Dürfen Meerschweinchen Radieschen essen

Sind Radieschen gut für Meerschweinchen? | Gesundheitliche Vorteile

Prävention vor Skorbut
Meerschweinchen können kein Vitamin C produzieren und ein Mangel an diesem Vitamin kann eine ernste Krankheit namens Skorbut verursachen. Aus diesem Grund brauchen Meerschweinchen Lebensmittel, die reich an Vitamin C sind. Glücklicherweise sind Obst und Gemüse die besten Quellen für dieses Vitamin. Radieschen enthalten auch etwas Vitamin C, das helfen kann, Skorbut bei Meerschweinchen zu verhindern. Außerdem stärkt Vitamin C das Immunsystem und hilft, den Stoffwechsel zu regulieren. Dies ist ein essenzielles Vitamin für die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden von Meerschweinchen.

Gute Verdauung
Radieschen haben eine durchschnittliche Menge an Ballaststoffen, die gut für die Verdauung sind. Sie verbessern den Stuhlgang und die regelmäßige Entleerung des Darms. Die Fütterung von Radieschen an Meerschweinchen hilft also bei der Verdauung und beugt Verstopfung und anderen Verdauungsproblemen vor.

Gewichtskontrolle
Die Radieschen sind nicht wirklich kalorienhaltig, das heißt, sie können das Gewicht des Meerschweinchens nicht verändern. Kurz gesagt, es besteht kein Risiko für Fettleibigkeit. Außerdem haben Radieschen einen geringen Anteil an Kohlenhydraten und Proteinen. Sie liefern nicht viel Energie, weshalb sie als diätfreundliches Gemüse gelten. Geringe Mengen an Kalorien, Fett und Zucker helfen auch bei der Gewichtsabnahme.

Siehe auch  Dürfen Meerschweinchen Haferflocken essen? (Das musst du beachten!)

Antioxidantien
Es gibt auch einige Antioxidantien in Radieschen, die die Zunahme von freien Radikalen im Körper deiner Meerschweinchen verhindern. Riboflavin, auch bekannt als das Vitamin B2, ist ein Nährstoff, der als Antioxidans wirkt und jede Nahrung im Körper in Energie umwandelt, aber auch einen besseren Sauerstofffluss in allen Zellen des Organismus fördert. Vitamin C ist auch ein Antioxidans, das die Bedrohung durch freie Radikale kontrolliert, Zellschäden verhindert und bei Entzündungen im Meerschweinchen hilft.

Gut für das Blut und die Kontrolle des Blutdrucks
Radieschen sind fettarm, was wirklich gut ist. Das bedeutet, dass das Herz-Kreislauf-System in guter Gesundheit bleibt. Außerdem ist das Vitamin K in Radieschen wichtig für eine schnellere Blutgerinnung, falls eine Verletzung passiert.

Das Kalium hält den Blutdruck auf einem normalen Niveau, so dass das Herz-Kreislauf-System gesund bleibt. Es gibt auch eine kleine Menge an Kupfer, das die Gesundheit der Blutgefäße optimal hält, die Immunität stärkt und bei der besseren Aufnahme von Eisen hilft. Das Eisen ist essenziell für gesundes Blut und es bekämpft auch Anämie.

Hilfe bei der Krebsprävention
Radieschen gehören zusammen mit Grünkohl, Brokkoli, Blumenkohl, Kohl, Rosenkohl und anderen Blattgemüsen zu den Kreuzblütlern, die bei der Krebsprävention helfen. Radieschen und diese Gemüsesorten enthalten Substanzen, die als Glucosinolate bekannt sind und von denen Forscher glauben, dass sie eine Rolle bei der Krebsprävention spielen.

Außerdem sind diese Gemüse reich an Nährstoffen wie Vitaminen (Vitamin C, Vitamin E und Vitamin K), Folsäure, Mineralien und einigen Carotinoiden (Beta-Carotin, Lutein und Zeaxanthin).

Nährwertangaben von Radieschen für Meerschweinchen

Für 100 g rohe Radieschen, hier sind die Nährwerte:

Energie – 16 kcal
Eiweiß – 0,68 g
Fett – 0.1 g
Kohlenhydrate – 3.4 g
Ballaststoffe – 1.6 g
Zucker – 1.86 g
Kalzium – 25 mg
Eisen – 0.34 mg
Magnesium – 10 mg
Phosphor – 20 mg
Kalium – 233 mg
Natrium – 39 mg
Kupfer – 0.05 mg
Vitamin C – 14.8 mg
Vitamin B-6 – 0,071 mg
Vitamin K – 1,3 µg
Thiamin – 0,012 mg
Riboflavin – 0,039 mg
Niacin – 0,254 mg
Folsäure – 25 µg
Karotin, beta – 4 µg
Lutein + Zeaxanthin – 10 µg

Zu beachtende Risiken bei der Fütterung von Meerschweinchen mit Radieschen

Schlechte Verdauung
Auch wenn die Radieschen eine geringe Menge an Zucker enthalten, muss dieser reguliert werden. Im Übermaß verursacht der Zucker eine sehr schmerzhafte Verdauung für das Meerschweinchen in Form von Krämpfen, losem Stuhl, Blähungen und Gasen. Aus diesem Grund sollte man den Meerschweinchen nicht zu oft Radieschen geben. Das spezifisch würzige und bittere Aroma von Radieschen kann auch den Magen deines kleinen Haustieres verstimmen.

Komplikationen beim Wasserlassen
Radieschen sind reich an Kalzium. Dieses Mineral kann bei der Bildung von starken Knochen helfen, ist aber für ausgewachsene Meerschweinchen überhaupt nicht wichtig. Vielmehr kann es bei ihnen zu Harnproblemen wie Steinen in Nieren und Blase, Blut im Urin und häufigen Infektionen der Harnwege führen. Ansonsten bildet dieser Mineralstoff gesundes Knochengewebe, aber nur, wenn die Meerschweinchen noch in der Entwicklung und im Wachstum sind.

Siehe auch  Dürfen Meerschweinchen Drachenfrucht essen? (Das gibt es zu beachten!)

Das Natrium im Rettich tut dies ebenfalls. Studien haben gezeigt, dass 8 von 10 Harnsteinen bei Meerschweinchen durch große Mengen an Kalzium und Natrium verursacht werden.

Portionsgröße und Häufigkeit von Radieschen für Meerschweinchen

Dürfen Meerschweinchen jeden Tag Radieschen essen?

Meerschweinchen sollten nicht jeden Tag Radieschen essen, da dies einige gesundheitliche Risiken mit sich bringen kann. Wie wir oben schon gesagt haben, enthalten Radieschen Kalzium und Natrium, die für das Verdauungssystem des Meerschweinchens schädlich sein können, wenn sie in großen Mengen und jeden Tag gefüttert werden.

Also, wie oft pro Woche dürfen Meerschweinchen Radieschen essen? Wir empfehlen, Meerschweinchen Radieschen als Leckerbissen zu füttern, d.h. ein- oder zweimal pro Woche, aber nur in einer kleinen Menge.

Wie viele Radieschen dürfen Meerschweinchen essen?

Es besteht ein gewisses Risiko, zu viele Radieschen an Meerschweinchen zu verfüttern, daher empfehlen wir, ihnen nur ein kleines Radieschen oder eine halbe kleine Tasse zu geben (bei größeren Radieschen noch weniger). Außerdem solltest du ihnen neben Radieschen auch andere Gemüsesorten anbieten, die reich an Vitamin C sind und weniger Kalzium und Natrium enthalten. Auf diese Weise bekommen deine Meerschweinchen alle Nährstoffe, die gut für ihre Gesundheit sind.

Wenn du Meerschweinchen mit Radieschenblättern fütterst, solltest du ihnen nur ein oder zwei Blätter geben, denn auch sie enthalten eine große Menge an Kalzium. Achte nur darauf, dass du Radieschen und Radieschenblätter mit Wasser wäschst, bevor du sie deinen Meerschweinchen gibst.

Mögen Meerschweinchen Radieschen?

Einige Meerschweinchen mögen Radieschen, aber die meisten von ihnen bevorzugen Radieschenspitzen oder Blätter. Das liegt daran, dass einige Meerschweinchen den bitteren und würzigen Geschmack von Radieschen nicht mögen. Wenn deine Meerschweinchen keine Radieschen mögen, versuche ihnen eine kleine Menge von anderem Wurzelgemüse zu geben, wie Karotten, Rüben, Kohlrüben, Pastinaken und so weiter.

Meerschweinchen mögen auch gerne Blattgemüse wie Spinat, Römersalat, Rotkohl, Grünkohl und viele andere. Folglich ist zu erwarten, dass sie Radieschenblätter mögen.

Dürfen Baby Meerschweinchen Radieschen essen?

Baby-Meerschweinchen sollten keine Radieschen essen, da sie in dieser Phase eine spezielle Ernährung brauchen. Radieschen sind nicht ungefährlich für Meerschweinchen, wenn sie noch Babys sind, da die Muttermilch der Hauptbestandteil ihrer Ernährung sein sollte. Nach einigen Tagen solltest du ihnen auch Luzernenheu, Pellets und Wasser geben.

Nach ein paar Wochen solltest du versuchen, ihnen etwas Obst und Gemüse zu geben und vor allem Lebensmittel, die reich an Kalzium sind, denn Kalzium ist gut für ihr Wachstum. Dieses Vitamin ist ebenfalls essenziell für das Wachstum und die allgemeine Gesundheit der Meerschweinchen.

Mehr Informationen über Meerschweinchen und Radieschen

In den folgenden Abschnitten erfährst du, welche Teile von Radieschen Meerschweinchen essen dürfen. Dürfen Meerschweinchen Radieschenblätter und -stängel essen und welche Radieschensorten sind für sie ungefährlich. Los geht’s!

Dürfen Meerschweinchen Radieschenblätter / Radieschenköpfe essen?

Auch Radieschenblätter sind reich an Vitaminen und Mineralien, aber dürfen Meerschweinchen Radieschengrün oder -blätter essen, und sind Radieschenblätter giftig für Meerschweinchen? Meerschweinchen dürfen Radieschenblätter essen und diese Blätter sind nicht giftig für sie. Im Gegenteil, Meerschweinchen essen Radieschenblätter manchmal lieber als die eigentlichen Radieschen. Auch der Radieschenstiel vom Blatt ist für sie unbedenklich.

Siehe auch  Dürfen Meerschweinchen Rucola essen? (Das gibt es zu beachten!)

Radieschenblätter enthalten viele Nährstoffe, die essenziell für die Körperfunktionen der Meerschweinchen sind, wie Vitamin C, Eisen, Phosphor und viele andere. Trotzdem musst du mit den Portionsgrößen vorsichtig sein, denn Radieschenköpfe enthalten auch eine Menge Kalzium. Wie wir oben schon gesagt haben, füttere nur ein oder zwei Radieschenblätter und wasche sie gründlich, bevor du sie den Meerschweinchen gibst.

Dürfen Meerschweinchen weißen Rettich oder Winterrettich essen?

Meerschweinchen dürfen weißen Rettich, der auch als Winterrettich bekannt ist, essen und diese Art von Rettich ist für sie unbedenklich. Winterrettich sind sehr kalorienarm und fast fettfrei, aber auch reich an Vitaminen und Mineralien wie Vitamin C, Eisen, Magnesium, Phosphor, und so weiter.

Dürfen Meerschweinchen weiße Radieschenblätter essen? Meerschweinchen dürfen weiße Radieschenblätter essen, aber nur in Maßen, genau wie es bei weißen Radieschen der Fall ist. Gib ihnen nur eine halbe kleine Tasse weißen Rettich und ein oder zwei weiße Rettichblätter dazu.

Dürfen Meerschweinchen lila Radieschen essen?

Meerschweinchen dürfen lila Radieschen essen. Diese Art von Rettich ist auch eine gute Quelle für viele Vitamine und Mineralien. Die lila Farbe dieser Radieschen kommt von einem Phytonährstoff namens Anthocyanen, der viele starke Antioxidantien und gesundheitliche Vorteile hat.

Lila Radieschen sind außerdem kalorien- und fettarm, reich an Vitamin C, Eisen, Magnesium und Kalium. Trotzdem haben sie auch Kalzium, also sei vorsichtig mit den Portionsgrößen.

Dürfen Meerschweinchen rote Radieschen essen?

Meerschweinchen dürfen rote Radieschen essen und diese Radieschen haben viele gesundheitliche Vorteile für sie. Die rote Farbe der Radieschen kommt von einem Pigment namens Anthocyan. Diese Radieschen sind vollgepackt mit Ballaststoffen und vielen anderen Antioxidantien, Vitaminen und Mineralien. Rote Radieschen sind auch als Tafelradieschen bekannt.

Dürfen Meerschweinchen Rettichsprossen essen?

Radieschensprossen sind noch sehr junge Radieschenpflanzen. Also, dürfen Meerschweinchen Radieschensprossen essen? Meerschweinchen dürfen Radieschensprossen essen und diese Sprossen sind reich an vielen nützlichen Nährstoffen. Einige dieser Nährstoffe sind Vitamin C, Vitamin A, Vitamin K, aber auch Mineralien wie Eisen, Magnesium, Zink, und so weiter. Füttere Radieschen-Sprossen aufgrund des Kalziumgehalts in kleinen Mengen an Meerschweinchen.

Schnelle Fakten über Radieschen

  • Radieschen wurden zuerst in China kultiviert, und später in den 1500er Jahren auch in Europa.
  • Dieses Gemüse gehört zu der Familie der Kohlgewächse. Seine Wurzel ist mit Blumenkohl, Brokkoli, Grünkohl und auch Meerrettich verwandt.
  • Außerdem sind Radieschen dem Wasabi, das in der japanischen Küche verwendet wird, sehr ähnlich und verwandt. Das liegt vor allem an seinem würzigen und starken Geschmack.
  • Der Begriff „Rettich“ bedeutet einfach „Wurzel“, und dieser Begriff kommt von dem lateinischen Wort „radix“.
  • Die alten Ägypter nutzten das Öl der Radieschensamen, bevor das Olivenöl berühmt wurde.
  • In Mexiko gibt es einen Tag, der als „Der Tag der Radieschen“ gefeiert wird. Am 23. Dezember schnitzen sie Radieschen zu Kunstwerken!
Bitte Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt!