Dürfen Meerschweinchen Löwenzahn essen? (Das gibt es zu beachten!)

Zuletzt aktualisiert am 9. Juni 2022 von Johanna

Ein Meerschweinchen als Haustier zu halten ist entzückend und was noch wichtiger ist – es macht viel Spaß! Diese niedlichen Tiere sind vor allem für ihre Essgewohnheiten bekannt. Jede Mahlzeit mit Meerschweinchen ist eine Freizeitbeschäftigung, weil sie so süß zu füttern sind. Es gibt nichts Niedlicheres auf der Welt, als ein Meerschweinchen, das an seinem Essen knabbert!

Sie sind Pflanzenfresser, also sind die meisten Dinge, die auf dem Boden wachsen, gutes Futter für Meerschweinchen. Oft können Kräuter und Unkraut gefährlich, giftig oder schädlich sein, also musst du alles prüfen, bevor du das Meerschweinchen fütterst. Schauen wir uns nun den Löwenzahn als Futter für Meerschweinchen an.

Dürfen Meerschweinchen Löwenzahn essen? Ja, Meerschweinchen dürfen bedenkenlos Löwenzahn essen, aber in Maßen, denn er enthält hohe Mengen an Kalzium. Sie können jeden Teil der Löwenzahnpflanze essen, dazu gehören das Grün, die Blätter, die Wurzel, die Blüte und auch die Blütenstängel. Die Meerschweinchen dürfen bis zu 3-4 Mal pro Woche Löwenzahn essen. Löwenzahn enthält hohe Mengen an Vitaminen, wie Vitamin C, Vitamin A, Vitamin K, Mineralien, Antioxidantien und Ballaststoffe, die gut für die Gesundheit der Meerschweinchen sind.

Auf jeden Fall ist diese Pflanze einer der Lieblinge der Meerschweinchen! Wer hätte gedacht, dass diese Blüten und Blätter ein erstaunliches Futter für Meerschweinchen sein können? Es ist sogar sehr einfach, Löwenzahn zu finden! Es ist nicht teuer und dein Meerschweinchen wird es lieben.

Im folgenden Abschnitt kannst du mehr darüber lesen, ob ein Meerschweinchen Löwenzahn essen kann, Nährwertangaben von Löwenzahn und vieles mehr. Lasst uns beginnen!

Dürfen Meerschweinchen Löwenzahn essen

Ist Löwenzahn gut für Meerschweinchen?

Wenn du Löwenzahn von einem sauberen und nicht verschmutzten Ort bekommst, ist er für Meerschweinchen vollkommen in Ordnung.

Die Wurzel des Löwenzahns ist sehr gesund. In Maßen genossen, kann sie Appetitlosigkeit, Bauchschmerzen, Gallensteine und mehr heilen. Das gilt aber nur für kleine oder minimale Portionsgrößen, denn Meerschweinchen haben einen anderen Stoffwechsel als Menschen. Meerschweinchen können von Löwenzahn profitieren, wenn er in moderaten Dosen konsumiert wird.

Löwenzahn fördert mehr Appetit, weil er den Gallenfluss und die Magenfunktionen steigert. Löwenzahn enthält Antioxidantien (die Krankheiten vorbeugen und ein stärkeres Immunsystem schaffen) und schützt vor Schäden durch freie Radikale (die Krankheiten verursachen). Er senkt auch den Blutzucker (das ist gut, wenn du deinem Meerschweinchen manchmal süße Leckereien gibst).

Diese Pflanze heilt und erfrischt auch die Leber von verschiedenen Giften (Tierstudien haben dies bewiesen). In Maßen serviert, verbessert Löwenzahn die Verdauung und beseitigt Verstopfung. Sei vorsichtig, zu viel von dieser Pflanze und es tritt ein Gegeneffekt auf (Durchfall und schlechte Verdauung).

Siehe auch  Sind Meerschweinchen nachtaktiv? (Schlafgewohnheiten von Meerschweinchen)

Am wichtigsten ist, dass er Vitamin C enthält. Wir haben in unseren vorherigen Artikeln bereits erwähnt, dass Meerschweinchen ihr eigenes Vitamin C nicht selbst herstellen können und es daher aus anderen Quellen benötigen. Außerdem können sie dieses Vitamin nicht in ihrem Körper speichern, daher ist es wichtig, dass sie ständig genug davon bekommen. Ohne Vitamin C können Meerschweinchen Skorbut bekommen. Diese Krankheit macht ihren gesamten Organismus schwächer, Symptome sind Müdigkeit, Zahn- und Maulprobleme, Appetitlosigkeit und ein raues Fell.

Insgesamt ist der Löwenzahn sehr gut für Meerschweinchen und er ist auch lecker. Er enthält jedoch Kalzium und wirkt abführend/harntreibend, also gib ihn sparsam.

Nährwertangaben von Löwenzahn für Meerschweinchen

Für 100 g Löwenzahnblätter:

  • 45 Kalorien – insgesamt.
  • 9,2 g Kohlenhydrate – für schnelle Energie.
  • 2,7 g Protein – für langsam verfügbare Energie und gesunde Muskeln.
  • 0,7 g Fett – ein fettarmer Wert, der insgesamt gesund ist.
  • 3,5 g Ballaststoffe – für eine gute Verdauung.
  • 35 mg Vitamin C – das essenzielle Vitamin für Meerschweinchen.
  • 1016 mcg Vitamin A – Antioxidans für das Immunsystem, die Haut, das Sehvermögen, das Gehirn, die Lunge, die Nieren und das Herz.
  • 3,44 mg Vitamin E – für Haut, Immunsystem und weniger Entzündungen.
  • 778,4 µg Vitamin K – für gesunde Knochen und Wundheilung.
  • 76 mg Natrium – zu viel Salz, deshalb ist es ein harntreibendes Mittel.
  • 397 mg Kalium – beugt Herzproblemen, Bluthochdruck und Schlaganfall vor und ist gut für den Wasser-/Elektrolyt-Haushalt.
  • 187 mg Kalzium – hoher Kalziumgehalt, der bei Meerschweinchen zu Blasen- und Nierensteinen führen kann.

Ist Löwenzahn giftig für Meerschweinchen?

Ist Löwenzahn giftig für MeerschweinchenNein, Löwenzahn ist überhaupt nicht giftig für Meerschweinchen. Er ist wirklich gesund und sicher für unsere Meerschweinchen. Manche Meerschweinchen können allergisch reagieren, aber das kommt selten vor und ist auch von Meerschweinchen zu Meerschweinchen unterschiedlich.

Eines der Risiken, wenn sie viel Löwenzahn essen, ist die abführende und harntreibende Wirkung. Wenn dein Meerschweinchen zu viel Löwenzahn isst, könnte es eine Magenverstimmung bekommen oder zu viel urinieren.

Lass dich nicht von dem süßen Meerschweinchengesicht täuschen, du darfst ihm nicht zu viel von dieser Pflanze geben. Wenn der Löwenzahn im Übermaß gegessen wird, kann er Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt der Meerschweinchen verursachen. Die Nebenwirkungen sind eine schlechte Verdauung, Bauchschmerzen, Erbrechen, Blähungen, Gase oder Durchfall und loser Stuhlgang.

Eine andere Sache ist, dass trockene Kräuter und Pflanzen, wie der Löwenzahn, viel Kalzium enthalten. Kalzium ist nicht gut für die Meerschweinchen, weil es sich im Organismus ablagert und Blasen- oder Nierensteine bildet.

Ein kleines Risiko ist auch die Veränderung der Farbe ihres Urins. Du wirst vielleicht bemerken, dass der Urin des Meerschweinchens orange oder sogar rötlich aussieht, nachdem sie Löwenzahn gegessen haben. Kein Grund zur Panik, das ist nur der Körper, der die Pigmente der Pflanze verarbeitet.

Diese Pflanze wächst an vielen Orten, aber versuche, verschmutzte Stellen zu vermeiden, wie z.B. den Straßenrand oder Bereiche, in denen landwirtschaftliche Chemikalien und Pestizide versprüht werden. Vermeide auch Gemeinschaftsbereiche, in denen Besitzer mit ihren Hunden spazieren gehen oder wo die Gefahr von Fäkalien und Verschmutzung besteht. Im Grunde genommen wächst Löwenzahn ja fast überall.

Siehe auch  Dürfen Meerschweinchen Papaya essen? (Das musst du beachten!)

Dürfen Meerschweinchen jeden Tag Löwenzahn essen?

Während der Löwenzahnsaison kannst du ihnen ein paar Portionen Löwenzahn geben. Denke daran, andere kalziumhaltige Lebensmittel aus dem Futter der Meerschweinchen zu reduzieren, wenn du ihnen Löwenzahn fütterst. Dies wird eine ausgewogene Ernährung während der Löwenzahnsaison schaffen.

Gib ihnen Löwenzahn auch nur 3-4 Mal pro Woche während der Hochsaison im Sommer und Frühling, wenn der Löwenzahn wächst.

Ein guter Rat ist, Löwenzahn mit etwas Heu zu mischen, um den natürlichen Geschmack und die Aromen zu verstärken. Du kannst sogar Geschäfte finden, die Heu bereits mit Löwenzahn gemischt anbieten! Klingt toll und praktisch, oder?

Wenn diese Pflanze neu für das Meerschweinchen ist, führe sie langsam ein. Gib ihm nur ein- oder zweimal wöchentlich ein paar Blätter oder Blüten. Nach einiger Zeit kannst du die Portionsgröße oder Häufigkeit erhöhen. Bevor der Löwenzahn dem Meerschweinchen serviert wird, solltest du ihn wirklich gut mit Wasser waschen.

Außerdem solltest du, wenn du Löwenzahn im Garten hast, nicht die ganze Pflanze abzupfen. Nimm stattdessen die Blätter und Blüten und lass die Wurzel stehen, damit sie wieder wachsen kann. Wenn du mehr von diesen Pflanzen hast, kannst du einige von ihnen mit ihren Wurzeln ganz ausrupfen und sie deinem Meerschweinchen geben. Dein Haustier bevorzugt die Blüten, Blätter und Stängel, aber auch die Wurzeln sind gut.

Wie viel Löwenzahn dürfen Meerschweinchen essen?

Wie viel Löwenzahn dürfen Meerschweinchen essenWie wir wissen, lieben Meerschweinchen Löwenzahn und können fast alle Teile davon essen.
Du darfst ihnen aber nicht mehr als eine oder zwei kleine Blüten servieren. Eine Blüte mit Stängel und Blättern wäre ideal.

Es kann sein, dass dein Meerschweinchen Löwenzahn so sehr mag, dass es nach mehr und mehr verlangt, aber du musst vorsichtig sein. Löwenzahn ist zwar gesund, sollte aber in Maßen gegeben werden.

Löwenzahn ist reich an Kalzium, und ein Übermaß davon kann für die Gesundheit deines Meerschweinchens schädlich sein.

Dürfen Meerschweinchen Löwenzahnblätter essen?

Meerschweinchen brauchen Grünzeug in ihrer Ernährung, weil Grünzeug verschiedene Nährstoffe für Meerschweinchen liefert. Also, sind Löwenzahnblätter gut für Meerschweinchen? Ja, Meerschweinchen dürfen Löwenzahnblätter essen und sie sind gut für sie, vor allem weil sie Vitamin C enthalten, das sehr wichtig für die Ernährung und Gesundheit von Meerschweinchen ist (100 g Löwenzahnblätter enthalten etwa 35 mg Vitamin C).

Aber, du musst vorsichtig sein, wenn du Meerschweinchen mit Löwenzahnblättern fütterst. Löwenzahnblätter enthalten auch eine hohe Menge an Kalzium und Oxalat, was nicht gut für die Gesundheit der Meerschweinchen ist, da sie Nierensteine verursachen können. Es ist wichtig, ihnen Löwenzahnblätter in kleineren Mengen zu geben (100 g Löwenzahnblätter enthalten etwa 187 mg Kalzium).

Dürfen Meerschweinchen Löwenzahnblüten essen?

Dürfen Meerschweinchen Löwenzahnblüten essenJa, Meerschweinchen dürfen Löwenzahnblüten essen. Meerschweinchen finden sie wegen ihrer leuchtend gelben Farbe lecker und attraktiv. Löwenzahnblüten schaden nicht, denn sie sind sicher und nahrhaft.

Diese Blume ist leicht erhältlich und hat viele Vorteile, wie z.B. die Verringerung von Entzündungen, die Aufrechterhaltung eines ausgezeichneten Immunsystems, die Versorgung mit wichtigen Nährstoffen, die Senkung des Cholesterinspiegels usw.

Siehe auch  Dürfen Meerschweinchen Weintrauben essen? (Das gibt es zu beachten!)

Viele Meerschweinchenbesitzer sind unsicher, ob Löwenzahnblüten für Meerschweinchen giftig sind und ob Meerschweinchen Löwenzahnblüten essen dürfen? Löwenzahnblüten sind für Meerschweinchen nicht giftig und sie können sie definitiv essen.

Dein Meerschweinchen wird es lieben, Löwenzahnblüten zu essen und es ist sehr wichtig, denn Löwenzahnblüten haben viele Vorteile für sie. Löwenzahnblüten sind gut für das Immunsystem der Meerschweinchen, die Blutzuckerkontrolle, die Reduzierung von Entzündungen, die Senkung des Cholesterinspiegels und vieles mehr.

Dürfen Meerschweinchen Löwenzahnstängel essen?

Ja, Meerschweinchen dürfen Löwenzahnstängel essen und sie sind köstlich für Meerschweinchen wegen des milchigen Saftes im Inneren des Löwenzahnstängels und sie haben auch viele andere gesundheitliche Vorteile. Löwenzahnstängel können bei der Verdauung helfen, und sie enthalten viel Vitamin C, Vitamin A, Vitamin K und viele andere Nährstoffe, Mineralien, Antioxidantien und Ballaststoffe.

Dein Meerschweinchen wird es wegen des Geschmacks lieben und du wirst auch zufrieden sein, weil dein Meerschweinchen all diese positiven Auswirkungen auf die Gesundheit genießt.

Dürfen Meerschweinchen Löwenzahnwurzeln essen?

Meerschweinchen dürfen Löwenzahnwurzeln essen, aber auch wenn die Wurzel starke reinigende Eigenschaften hat, ist es sehr wichtig, die Wurzel aus sauberen Gebieten ohne Pestizide oder anderen chemischen Schadstoffen zu pflücken. Außerdem solltest du die Löwenzahnwurzel sehr gut waschen, bevor du sie den Meerschweinchen gibst.

Löwenzahnwurzeln haben auch eine Menge gesundheitlicher Vorteile für Meerschweinchen, sie sind reich an Mineralien, Antioxidantien und vielen anderen Nährstoffen.

Einige Studien haben herausgefunden, dass Löwenzahnwurzeln bei Tieren den Cholesterinspiegel senken und das Wachstum von Krebszellen verlangsamen können.

Schnelle Fakten über Löwenzahn und Meerschweinchen

  • Löwenzahn muss an einem unverschmutzten Ort und ohne Chemikalien/Pestizide gepflückt werden.
  • Meerschweinchen können die Blüte, den Stängel, die Blätter und sogar die Wurzeln des Löwenzahns essen – sie lieben alles an dieser Pflanze.
  • Er fördert den Appetit und regt die Magenflüssigkeit an.
  • Löwenzahn enthält Antioxidantien, die vielen Krankheiten vorbeugen können.
  • Er regeneriert die Leber (Tierversuche haben es bewiesen).
  • Zu viel Löwenzahn verursacht Magenprobleme.
  • Löwenzahn hat eine abführende/harntreibende Wirkung.
  • Er enthält Kalzium, was schlecht für die Meerschweinchen ist (Blasen-/Nierensteine).
  • Außerdem enthält er Vitamin C, das essenziell für die Meerschweinchen ist.
  • Normale Portionsgröße: fast eine Handvoll, ein paar Mal pro Woche.
  • Zu viel Löwenzahn kann die Urinfarbe des Meerschweinchens verändern.

Fazit Meerschweinchen und Löwenzahn

Löwenzahn ist eine tolle Pflanze für Meerschweinchen. Sie liefern die nötigen Nährstoffe für ihr Wachstum und ihre Entwicklung.

Aber du musst vorsichtig sein, wenn du ihn an deine kleinen Freunde verfütterst. Es gibt eine Menge Dinge zu beachten, wie zum Beispiel das andere Futter, das deine Meerschweinchen essen. Achte darauf, dass du ihren Fütterungsplan (und ihren Speiseplan) konsequent einhältst, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Quellen

 

Bitte Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt!