Warum frisst meine Katze kein Nassfutter? (Besorgniserregend oder normal?)

Zuletzt aktualisiert am 8. Februar 2022 von Johanna

Es ist verständlich, dass du dir Sorgen machst, wenn deine Katze die Nase über das Nassfutter rümpft. Schließlich soll Nassfutter ja ein Leckerbissen sein. Wenn deine Katze kein Nassfutter isst, ist es nur natürlich, dass du dich fragst, warum. Deshalb fragst du dich wahrscheinlich: Warum isst meine Katze kein Nassfutter?

Katzen wollen kein Nassfutter essen, weil sie den Geschmack nicht mögen. Andere Gründe können sein, dass sie keinen Appetit haben, dass sie das Futter nicht erkennen oder dass sie vor kurzem von Trockenfutter auf Nassfutter umgestiegen sind. Appetitlosigkeit kann auch ein Zeichen für eine Reihe von Gesundheitsproblemen bei Katzen sein.

Bevor du in Panik gerätst, dass deine Katze nicht genug isst oder zum Tierarzt muss, lass uns einen Blick auf die häufigsten Gründe werfen, warum deine Katze ihr Nassfutter nicht isst.

Warum frisst meine Katze kein Nassfutter

7 Gründe, warum deine Katze kein Nassfutter frisst

Es gibt viele Gründe, warum Katzen kein Nassfutter essen, aber einige treffen nur auf bestimmte Katzen zu. Hier ist eine Liste mit den 7 häufigsten Gründen, warum deine Katze kein Nassfutter isst.

Sie ist bereits satt vom Fressen von Trockenfutter

Wenn du deine Katze mit einer Mischung aus Nassfutter und Trockenfutter fütterst, ist es wichtig, ihr das Nassfutter dann zu geben, wenn sie wahrscheinlich hungrig ist. Wenn sie sich bereits an Trockenfutter satt gefressen hat, werden die meisten Katzen nicht viel von ihrem Nassfutter essen. Sie knabbern vielleicht daran oder kommen später zurück, um mehr zu essen, aber die meisten Katzen mögen es nicht, zu viel zu fressen.

Sie wissen nicht, dass Nassfutter Nahrung ist

Vor allem, wenn du einer neu aufgenommenen Katze oder einem Kätzchen zum ersten Mal Nassfutter gibst, kann es sein, dass sie gar nicht wissen, dass es Futter ist oder dass sie es essen dürfen. Das kommt vor allem bei Katzen vor, die schon einmal versucht haben, menschliches Essen wie Rührei oder Suppe zu essen und dann abgewiesen wurden.

Die meisten Katzen finden mit ein wenig Ermutigung heraus, dass Nassfutter für sie ist, wenn sie überhaupt etwas brauchen. Du kannst auch ein wenig vertrautes Trockenfutter unter das Nassfutter mischen, um sie zum Essen zu animieren.

Siehe auch  Woran erkennt man das eine Katze gedeckt wurde? (Alles was du wissen musst!)

Deine Katze hat vielleicht einen schmerzenden Zahn

Katzen können zu Zahnproblemen neigen und wählerisch werden, wenn ihre Zähne schmerzen. Zahnprobleme treten vor allem bei älteren Katzen und Katzen auf, die hauptsächlich Trockenfutter essen, da Trockenfutter ihre Zähne und ihren Kiefer belastet.

Wenn deine Katze im Laufe der Zeit immer häufiger Nassfutter und anderes Futter verweigert, können Zahnprobleme die Ursache sein. Bitte vereinbare einen Termin bei deinem Tierarzt, um die Zähne untersuchen zu lassen; vielleicht müssen sie gereinigt oder sogar gezogen werden.

Sie mögen den Geschmack nicht

Wir haben bereits erwähnt, dass Katzen wählerische Esser sein können, was einer der häufigsten Gründe ist, warum sie das Futter verweigern. Wenn deine Katze den Geschmack nicht mag, wird sie nicht sehr daran interessiert sein, mehr zu essen. Probiere verschiedene Geschmacksrichtungen aus, bis du eine findest, die deine Katze gerne isst.

Deine Katze könnte sich krank fühlen

So wie du nicht essen willst, wenn du eine Magenverstimmung hast, will das auch deine Katze nicht. Es kann sein, dass deine Katze ein paar Tage lang nicht viel essen will, wenn sie sich einen Virus eingefangen hat oder ihr der Magen wehtut. Es ist in Ordnung, ab und zu ein wenig Futter im Napf zu lassen, aber wenn deine Katze ständig weniger als normal isst, solltest du sie zum Tierarzt bringen.

Sie mögen die Konsistenz nicht

Manche Katzen haben eine Vorliebe für die Textur von Nassfutter. Unsere Katzen lieben soßenreiche Schnitzel und Fischflocken aus der Dose in der Brühe, aber sie mögen weniger gerne tortenartiges Nassfutter. Probiere verschiedene Texturen und Geschmacksrichtungen aus, bis du eine Kombination gefunden hast, die deine Katzen mögen.

Deine Katze könnte von ihrem Futter gelangweilt sein

Wenn du regelmäßig die gleichen Geschmacksrichtungen und die gleiche Konsistenz des Nassfutters fütterst, könnte es sein, dass deine Katze ihr Futter einfach nur langweilig findet. Nicht alle Katzen langweilen sich, aber sie können sich weigern zu essen, wenn sie sich langweilen. Normalerweise sind es die wählerischsten Fresser, die sich mit immer wiederkehrendem Futter langweilen.

Was tust du, wenn deine Katze kein Nassfutter essen will?

Wenn deine Katze weiterhin regelmäßig Trockenfutter isst, musst du dir wahrscheinlich keine Sorgen machen, dass sie krank ist, auch wenn sie Nassfutter verweigert. Anstatt dir Sorgen zu machen, dass deine Katze ein medizinisches Problem hat, solltest du versuchen, den Geschmack oder die Beschaffenheit des Futters zu ändern.

Wenn das nicht funktioniert, kannst du auch etwas Trockenfutter unter das Nassfutter mischen oder Leckerlis oder einen speziellen Topper verwenden, um es attraktiver zu machen.

Die Chancen stehen gut, dass deine Katze das Nassfutter nach den ersten paar Malen, die du sie dazu bringst, es zu probieren, eifriger essen wird.

Wenn deine Katze immer noch nicht isst, mag sie vielleicht einfach kein Nassfutter. Du kannst Trockenfutter, Brühe und sogar frisches Katzenfutter aus dem Kühlregal deines Tierladens verwenden, um sicherzustellen, dass deine Katze eine vollwertige Ernährung erhält.

Siehe auch  Dürfen Katzen Walnüsse essen? (Das gibt es zu beachten!)

Warum ist meine Katze so wählerisch bei Nassfutter?

Katzen sind in der Regel wählerische Esser, um es mal so auszudrücken. Nassfutter kann eine ungewohnte Ergänzung ihres Speiseplans sein, für die sie sich anfangs nicht interessieren. Nassfutter kann auch stinken oder zu stark gewürzt sein, wenn es deiner Katze nicht schmeckt. Manche Geschmacksrichtungen, wie z. B. Rindfleisch, können auch zu fett für deine Katze sein.

Es ist schwer zu sagen, warum deine Katze bei Nassfutter wählerisch ist, aber das Ausprobieren neuer Geschmacksrichtungen und Beschaffenheiten sowie verschiedener Marken von Nassfutter kann dir helfen, Optionen zu finden, die sie mag.

Was ist die Ursache für plötzlichen Appetitverlust bei Katzen?

Plötzliche Appetitlosigkeit kann für Katzenbesitzer/innen sehr beunruhigend sein. Es ist wichtig, deine Katze auf andere Anzeichen zu beobachten, die darauf hindeuten, dass etwas nicht stimmt, wie Erbrechen, Trägheit oder das Reiben des Gesichts.

Wenn deine Katze jedoch ein oder zwei Tage lang keinen Appetit hat, hat sie sich wahrscheinlich nur eine Erkältung oder einen ähnlichen Virus eingefangen.

Andere häufige Ursachen sind Zahnprobleme und sogar Haarballen.

Wenn die Appetitlosigkeit deiner Katze jedoch länger als 48 Stunden anhält oder sie andere Anzeichen einer Krankheit zeigt, solltest du deinen Tierarzt kontaktieren und sie untersuchen lassen. Dein Tierarzt kann das Problem vielleicht diagnostizieren und dafür sorgen, dass es deiner Katze schneller besser geht.

Appetitlosigkeit kann besonders problematisch sein, wenn deine Katze kurz nach dem Schlucken aufhört zu essen oder Interesse an etwas zeigt, das sie nicht essen sollte.

Können Katzen von ihrem Futter gelangweilt werden?

Katzen können von ihrem Futter gelangweilt werden. Vor allem wählerische Esser können feststellen, dass ihnen eine Geschmacksrichtung zu langweilig ist, vor allem wenn sie immer die gleichen Geschmacksrichtungen bekommen.

Wenn deine Katze kein Interesse an ihrem Futter zu haben scheint, wenn du es hinstellst, aber anfangs interessiert aussah, könnte es an der Geschmacksrichtung liegen. Versuche, die Geschmacksrichtungen mit der gleichen Futtermarke zu wechseln. Wenn das nicht funktioniert, solltest du neben dem Geschmack auch die Marke oder die Konsistenz wechseln.

Ist es in Ordnung, wenn meine Katze nur Trockenfutter isst?

Ja, es ist in Ordnung, wenn deine Katze nur Trockenfutter isst. Es ist zwar nicht ideal, wenn deine Katze nur Trockenfutter isst, aber sie kann auch mit Trockenfutter allein gesund sein.

Das größte Problem bei der ausschließlichen Fütterung von Trockenfutter ist, dass es austrocknend wirken kann. Du musst also sicherstellen, dass deine Katze an mehreren Stellen Zugang zu sauberem Wasser hat, damit sie hydriert bleibt.

Trockenfutter kann auch die Zähne deiner Katze belasten, so dass sie möglicherweise mehr Zahnpflege braucht, wenn sie ausschließlich Trockenfutter isst.

Wie lange können Katzen ohne Nassfutter auskommen?

Solange deine Katze regelmäßig Zugang zu Trockenfutter und viel Wasser hat, kann sie ihr ganzes Leben lang ohne Nassfutter auskommen. Das heißt aber nicht, dass das die beste Lösung für dein Tier ist. Nassfutter kann dazu beitragen, dass deine Katze ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt, und einige Nährstoffe sind in Nassfutter besser verfügbar als in Trockenfutter.

Siehe auch  Warum leckt meine Katze meine Nase ab? 10 Gründe weshalb

Wie führe ich meine Katze an Nassfutter heran?

Versuche, deiner Katze eine kleine Menge Nassfutter zu ihrer normalen Essenszeit zu geben, ohne Trockenfutter. Vielleicht ist sie neugieriger und bereit, das Nassfutter zu probieren, wenn es Essenszeit ist und sie bereits hungrig ist.

Wenn das nicht funktioniert, kannst du versuchen, ein wenig Nassfutter unter das normale Trockenfutter oder ein Lieblingsleckerli deiner Katze zu mischen, um es attraktiver zu machen. Wenn deine Katze das gemischte Futter frisst, kannst du die Menge an Trockenfutter nach und nach reduzieren, bis sie nur noch Nassfutter isst.

Bei besonders hartnäckigen Fressern kannst du auch versuchen, deiner Katze ein wenig Nassfuttersoße auf die Pfote zu schmieren. Sie leckt es ab, um die Pfote zu säubern, und entdeckt dabei vielleicht, dass die Soße auch noch lecker ist.

Was du beachten solltest

Katzen sind notorisch wählerische Fresser. Vielleicht hat man dir sogar gesagt, dass du bei der Auswahl des Futters darauf achten sollst, dass deine Katze es isst und nicht, dass es gut gemacht ist oder aus hochwertigen Zutaten besteht. Viele Katzenbesitzer sind der Meinung, dass eine gesunde Ernährung damit beginnt, dass deine Katze genügend Kalorien zu sich nimmt.

Nassfutter ist zwar ein wichtiger Bestandteil der Ernährung deiner Katze, aber es ist nicht entscheidend. Solange deine Katze genügend Kalorien und Nährstoffe über ihr Trockenfutter oder andere Futterquellen aufnimmt, musst du sie nicht zwingen, Nassfutter zu essen.

Es ist auch wichtig zu wissen, dass Nassfutter nicht gleich Nassfutter ist. Einige Marken verwenden hochwertige Zutaten, die gut auf die Ernährung deiner Katze abgestimmt sind.

Andere verwenden minderwertige Fleischstücke und Füllstoffe, die nicht viel Nährstoffe liefern. Auch wenn manche Leute meinen, dass die Qualität weniger wichtig ist als die Tatsache, dass deine Katze überhaupt isst, ist es besser, wenn du deiner Katze hochwertiges Futter geben kannst.

Wenn deine Katze ein wählerischer Esser ist, solltest du dich an Geflügel- und Fischgeschmack halten. Diese kommen dem Geschmack, den deine Katze beim Jagen in der Wildnis bekommt, näher als rotes Fleisch wie Wild, Rind oder Lamm. Das macht es wahrscheinlicher, dass deine Katze auch ohne zusätzliche Ermutigung zugreift.

Fazit

Wenn deine Katze kein Nassfutter isst oder nicht mehr isst, wie sie es gewohnt ist, bleib ruhig und gerate nicht in Panik. Finde heraus, warum sie kein Nassfutter mehr isst, und versuche dann, mit den verfügbaren Möglichkeiten zu experimentieren, indem du ihr Futter mischst und andere Marken, Geschmacksrichtungen und Konsistenzen ausprobierst.

Auch ein flacher und schnurrhaarfreundlicher Futternapf kann helfen, ebenso wie eine gründliche Beratung durch deinen Tierarzt. Wenn du diese Methoden ausprobierst, wird deine Katze hoffentlich ihre Vorliebe für Nassfutter wiederentdecken.

Bitte Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt!