Dürfen Ratten Sellerie essen? (Das gibt es zu beachten!)

Zuletzt aktualisiert am 7. Oktober 2021 von Johanna

Dürfen Ratten Staudensellerie essen? Das ist eine gute Frage. Deine Ratte zu füttern ist normalerweise nicht so schwierig – Ratten können viele verschiedene Arten von Nahrung essen, darunter auch viele verschiedene Obst- und Gemüsesorten. Trotzdem gibt es Lebensmittel, die für sie gefährlich sind, wenn sie sie essen. Es ist gut, dass du ein verantwortungsvoller Rattenhalter bist und dich informierst. Eine gesunde Ratte zu haben, fängt damit an, sicherzustellen, dass sie eine gesunde Ernährung hat.

In der freien Wildbahn essen Ratten alles, was sie in die Finger bekommen können. Selbst wenn es nicht gut für sie ist, werden sie es trotzdem essen. Deshalb ist es so wichtig, dass du recherchierst und herausfindest, was gut und was nicht gut für sie ist. In diesem Artikel erfährst du alles, was du über die Fütterung von Sellerie an deine Ratte wissen musst.

Wenn du eine schnelle Antwort brauchst, ist dies die richtige: Ratten dürfen Sellerie essen, aber es ist nicht das beste Gemüse, das sie essen können. Er enthält zwar eine ordentliche Menge an Ballaststoffen und Antioxidantien, aber da er fast nur aus Wasser besteht, enthält er nicht viele andere Nährstoffe. Es gibt viel besseres Gemüse, das sie essen können. Es ist kein Problem, deiner Ratte ab und zu etwas Sellerie zu geben, aber es sollte kein Hauptbestandteil ihrer Ernährung sein.

Dürfen Ratten Sellerie essen

Ist Sellerie gefährlich für Ratten?

Sellerie ist nicht gefährlich für Ratten. Das einzige Risiko ist, dass deine Ratte Durchfall bekommt, wenn du sie zu viel davon fütterst, da die Pflanze so viel Wasser enthält.

Siehe auch  Dürfen Ratten Karotten essen? (Das gibt es zu beachten!)

Es gibt nichts in diesem Gemüse, das für deine Ratte giftig ist. Manche Menschen glauben fälschlicherweise, dass Sellerie krebserregend ist, da er Nitrate enthält. Es ist wahr, dass Sellerie ziemlich viel Nitrat enthält, aber Nitrat allein ist nicht krebserregend.

Erst wenn sich Nitrat mit Aminosäuren verbindet, bildet es Nitrosamine, die bekanntermaßen krebserregend sind. Glücklicherweise enthält Sellerie nur eine vernachlässigbare Menge an Aminosäuren, so dass du dir darüber keine Sorgen machen musst.

Das größere Problem mit Sellerie ist, dass er fast nur aus Wasser besteht und nicht viele Nährstoffe enthält. Er ist nicht besonders reich an Vitaminen und Mineralien, wenn man ihn mit anderen Gemüsesorten vergleicht.

Da er fast nur aus Wasser besteht, enthält er auch eine vernachlässigbare Menge an Kalorien. Es stimmt zwar, dass zu viele Kalorien deine Ratte fett machen und daher schlecht sind, aber Ratten brauchen Kalorien für Energie, und Lebensmittel wie Sellerie, die fast keine Kalorien haben, sind daher nicht die beste Option.

Tatsächlich hat Sellerie so wenig Kalorien, dass er lange Zeit sogar als kaloriennegatives Lebensmittel angesehen wurde. Die Idee der kaloriennegativen Lebensmittel wurde inzwischen entlarvt und als Mythos entlarvt, aber der Punkt steht immer noch, dass er eine vernachlässigbare Menge an Energie enthält.

Aus diesen Gründen sollte dieses Gemüse nicht deine erste Wahl sein, wenn es um die Fütterung deiner Ratte geht. Es gibt viele andere, gesündere Alternativen, von denen deine Ratte mehr profitieren wird.

Sellerie an Ratten füttern

Wenn du deiner Ratte Sellerie geben möchtest, musst du sicherstellen, dass du ihn gründlich wäschst. Sellerie wird als eine der Gemüsesorten mit der größten Menge an Pestiziden angesehen. Diese Pestizide können für deine Ratte schädlich sein, also achte darauf, dass du die Pflanze gründlich wäschst.

Siehe auch  Dürfen Ratten Fleisch essen? (Das gibt es zu beachten!)

Untersuchungen haben gezeigt, dass die effizienteste Art, Pestizide auf Gemüse loszuwerden, darin besteht, es in einer Mischung aus Backpulver und Wasser einzuweichen. Das ist ein schneller und bequemer Weg, um sicherzustellen, dass du das meiste von dem bösen Zeug loswirst.

Sobald es richtig gewaschen wurde, stelle sicher, dass du die Pflanze zerschneidest. Füttere sie nicht mit einem ganzen Stängel. Ratten sind kleine Tiere und ein einzelner Stängel ist schon zu viel für sie.

Vorteile der Fütterung von Sellerie an Ratten

Ich habe schon einmal gesagt, dass Sellerie ziemlich arm an vielen Nährstoffen ist. Das stimmt, er ist nicht sehr reich an Vitaminen und Mikronährstoffen, aber er hat eine ganze Menge Antioxidantien und Ballaststoffe.

Antioxidantien sind sehr wichtig, um freie Radikale zu bekämpfen, und Studien an Ratten haben gezeigt, dass Sellerie aufgrund seines hohen Gehalts an Antioxidantien vielfältige Heilwirkungen haben kann. Außerdem helfen die Ballaststoffe in der Pflanze deiner Ratte bei der Verdauung.

Sellerie ist zwar nicht das beste Gemüse auf dem Planeten für deine Ratte, aber er bietet bestimmte Vorteile, und wenn du deiner Ratte einmal pro Woche ein wenig Sellerie gibst, kann das für sie von Vorteil sein.

Dürfen Ratten Sellerieblätter essen?

Sellerieblätter sind völlig harmlos für deine Ratte, also ja, sie können sie essen. Sie sind vielleicht nicht die nahrhaftesten, aber sie sind nicht gefährlich. Genau wie die Sellerie selbst sind die Blätter kalorienarm, ohne viele Nährstoffe, aber eine gute Quelle für Ballaststoffe.

Alternativen

Ich habe in diesem Artikel schon oft erwähnt, dass es andere Gemüsesorten gibt, von denen deine Ratte mehr profitiert als von Sellerie. Deshalb bist du vielleicht neugierig, welche das sind. Hier sind einige Gemüsesorten, die gut für Ratten sind:

Siehe auch  Dürfen Ratten Paprika essen? (Das gibt es zu beachten!)

Das sind noch nicht alle Gemüsesorten, die für deine Ratte ungefährlich sind. Wenn du eine vollständige Liste möchtest, empfehle ich dir, einen Blick in meinen Ernährungsratgeber für Ratten zu werfen. Er enthält eine detaillierte Liste aller Gemüsesorten, die deine Ratte bedenkenlos essen kann. Außerdem erfährst du dort, wie die ideale Ernährung für deine Ratte aussieht und welche Lebensmittel du vermeiden solltest.

Früchte

Früchte sind auch ein wichtiger Teil der Ernährung deiner Ratte. Wenn du ein paar Ideen für gesunde Früchte brauchst, die du deiner Ratte geben kannst, hier sind sie:

Was dürfen Ratten nicht essen?

Der Link oben gibt dir eine vollständigere Liste, was deine Ratten nicht essen dürfen, aber hier sind einige der wichtigsten Lebensmittel, die du vermeiden solltest:

  • Artischocke
  • Rhabarber
  • Rohe Bohnen
  • Zwiebeln
  • Erdnussbutter
  • Lakritz
  • Zitrusfrüchte

 

Bitte Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt!