Dürfen Ratten Heidelbeeren essen? (Das gibt es zu beachten!)

Zuletzt aktualisiert am 7. Oktober 2021 von Johanna

Dürfen Ratten Heidelbeeren essen? Heidelbeeren gelten schon lange als Superfood. Sie sind vollgepackt mit Antioxidantien und reich an Vitaminen und Mineralien. Für Menschen sind sie eine der gesündesten Früchte, die man essen kann. Aber gilt das auch für Ratten? Ratten sind in der Lage, viele der gleichen Lebensmittel zu essen wie wir Menschen, aber nicht alles, was für uns gut ist, ist auch gut für sie. Sie haben ein ganz anderes Verdauungssystem und haben andere Nährstoffbedürfnisse.

Deshalb ist es sehr wichtig, dass du, wann immer du deiner Hausratte etwas Neues füttern willst, zuerst prüfst, ob sie es auch wirklich essen kann. Heute werde ich dir alles erzählen, was du über die Fütterung von Heidelbeeren an deine Hausratte wissen musst. Ich werde besprechen, ob diese Frucht ein guter Bestandteil ihrer Ernährung ist, welche Vorteile Ratten vom Essen dieser Frucht haben können, wie man sie füttert, welche alternativen Früchte sie essen können und vieles mehr.

Wenn du nach einer kurzen Antwort suchst, hier ist sie: Ratten dürfen auf ganz sicher Heidelbeeren essen. Diese Früchte sind sehr reich an vielen wichtigen Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien. Studien haben gezeigt, dass der regelmäßige Verzehr von Heidelbeeren sehr vorteilhaft für die Gesundheit deiner Ratte ist. Gleichzeitig sind sie sehr fett- und kalorienarm, was sie zu einem hervorragenden Leckerbissen für deine Ratte macht.

Ich empfehle dir dringend, den ganzen Beitrag zu lesen und nicht nur die kurze Antwort, er enthält viele wichtige Informationen, die du nicht verpassen solltest.

Dürfen Ratten Heidelbeeren essen

Gibt es irgendetwas Schlechtes in Heidelbeeren für Ratten?

Heidelbeeren sind eine Frucht, die in Nordamerika beheimatet ist. Keine Sorge, ich werde dich nicht mit der langen, ereignisreichen Geschichte dieser Beere langweilen. Dafür bist du ja nicht hier.

Stattdessen werde ich dir einfach sagen, was in der Beere steckt, damit du dir ein Bild davon machen kannst, was wir unserer Ratte in den Mund stecken.

Siehe auch  Dürfen Ratten Grünkohl essen? (Das gibt es zu beachten!)

100 Gramm Heidelbeeren enthalten folgendes:

  • 84% Wasser
  • 57 Kalorien
  • 14,5 Gramm Kohlenhydrate
  • 10 Gramm Zucker
  • 2,4 Gramm Ballaststoffe
  • 0,3 Gramm Fett
  • 0,7 Gramm Eiweiß

Das sind also die Nährstoffe, die in der Frucht enthalten sind. Wie du sehen kannst, bestehen sie hauptsächlich aus Wasser. Aus diesem Grund sind sie eine Möglichkeit, den Durst deiner Ratte an heißen Tagen zu stillen. Natürlich ist es kein Ersatz für Trinkwasser, aber es hilft ihnen bei der Wasseraufnahme.

Da Heidelbeeren aber so viel Wasser enthalten, musst du darauf achten, dass du deine Ratte nicht überfütterst. Zu viel Wasser im Verdauungssystem deiner Ratte kann zu Durchfall führen, und da diese Früchte ziemlich viel davon enthalten, musst du darauf achten, sie in kleinen Mengen zu füttern.

Glücklicherweise sind sie sehr fettarm. Aus diesem Grund sind diese Beeren recht kalorienarm und es besteht kein großes Risiko einer Gewichtszunahme.

Obendrein sind Heidelbeeren eine großartige Quelle für Ballaststoffe.

Die obige Liste umfasst jedoch nur die Hauptnährstoffe. Wo Heidelbeeren wirklich glänzen, sind ihre Vitamine und Mineralstoffe. Lass uns einen genaueren Blick darauf werfen.

Vitamine und Mineralstoffe

Heidelbeeren sind sehr reich an vielen Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien.

Vitamin K1 hilft vor allem bei der Blutgerinnung, aber es ist auch wichtig für die Knochengesundheit. Heidelbeeren sind außergewöhnlich reich an diesem Vitamin, was eine gute Nachricht für deine Ratte ist.

Außerdem sind sie eine großartige Quelle für Mangan und Vitamin C. Außerdem enthalten diese Früchte kleine Mengen an Vitamin E, Vitamin B6 und Kupfer.

Wo diese Beeren die meisten anderen Früchte wirklich übertreffen, sind ihre Antioxidantien. Sie enthalten mehr Antioxidantien als fast jede andere Frucht und daher rührt auch ihr Status als „Superfood“. Antioxidantien sind wichtig, um altersbedingte Krankheiten wie Herzkrankheiten und Krebs zu verhindern.

Sind Heidelbeeren also gesund für Ratten?

Auf jeden Fall! Die Wissenschaft ist hier eindeutig, Heidelbeeren sind eine erstaunliche Frucht, die du deiner Ratte geben kannst. Es gibt viele Studien, die die positiven Auswirkungen dieser Beeren auf das Wohlbefinden deiner Ratte belegen. Wusstest du zum Beispiel, dass Heidelbeeren den altersbedingten geistigen Verfall bei Ratten verhindern und sogar umkehren können?

Siehe auch  Dürfen Ratten Sellerie essen? (Das gibt es zu beachten!)

Und das ist noch nicht alles, diese Beeren sind nicht nur gut für das Gehirn deiner Ratte, sondern auch für ihr kleines Herz.

Alles in allem gehören Heidelbeeren zu den gesündesten Früchten, die du in den Speiseplan deiner Ratten aufnehmen kannst. Allerdings ist Mäßigung der Schlüssel. Sie sind zwar sehr gut für sie, aber zu viel des Guten kann sich in etwas Schlechtes verwandeln. Achte darauf, dass du deinen Ratten eine angemessene Portion gibst.

Wie viele Heidelbeeren sind für Ratten unbedenklich zu essen?

Nachdem wir nun einen genaueren Blick auf die Inhaltsstoffe dieser Früchte geworfen haben und zu dem Schluss gekommen sind, dass sie für Ratten unbedenklich zu essen sind, fragst du dich vielleicht, wie viel davon sie essen können und wie oft.

Die ideale Rattenernährung besteht aus etwa 20 % frischem Obst und Gemüse nach Gewicht. Das bedeutet jedoch nicht, dass du 20% ihrer Ernährung nur aus Heidelbeeren bestehen lassen kannst, sie brauchen eine ausgewogene Ernährung mit vielen verschiedenen Obst- und Gemüsesorten.

Nichtsdestotrotz sind Heidelbeeren eine großartige Ergänzung und können definitiv ein Teil davon sein. Du kannst deine Ratte bedenkenlos jeden zweiten Tag mit einer dieser Beeren füttern, ohne dass dies irgendwelche negativen Auswirkungen hat.

Alternative Früchte & Gemüse

Wenn deine Ratte keine Heidelbeeren mag oder du ein paar Ideen für andere Früchte brauchst, die du in ihren Speiseplan aufnehmen kannst, findest du hier eine kurze Liste mit ungefährlichen Früchten, die deine Ratte essen kann:

Um mehr darüber zu erfahren, was Ratten essen können, empfehle ich dir, diesen Leitfaden zu lesen. Er gibt dir einen kompletten Überblick über alle Obst- und Gemüsesorten, die du deiner Ratte füttern kannst. Außerdem erfährst du, welche Lebensmittel für Ratten giftig sind und welche nicht. Außerdem bekommst du eine gute Vorstellung davon, was die ideale Rattenernährung ist.

Eine gute Ernährung ist wichtig

Eine gesunde und glückliche Ratte zu haben, beginnt mit einer guten Ernährung. Hier ist, was deine Ratte täglich braucht:

  • Eine unbegrenzte Menge an frischem, sauberem Wasser in ihrer Wasserflasche. Achte darauf, dass du ihre Flasche täglich reinigst und nachfüllst.
  • Pellets sollten den Großteil ihrer Ernährung ausmachen und etwa 75-80% ihrer Nahrungsaufnahme ausmachen.
  • Frisches Obst und Gemüse sollten die restlichen 20-25% ausmachen.
    Gelegentliche Leckerlis können aus Fleisch, Eiern oder noch besser aus speziellen Rattenleckerlis bestehen, die du online kaufen kannst.
  • Sei vorsichtig mit ihrer Nahrungsaufnahme, Ratten sind kleine Tiere und sehr leicht zu überfüttern, als Ergebnis können sie leicht übergewichtig werden, was zu allen möglichen Problemen führt.
Siehe auch  Dürfen Ratten Erdbeeren essen? (Das gibt es zu beachten!)

Wie man Heidelbeeren an Ratten verfüttert

Deine Ratte mit Heidelbeeren zu füttern ist sehr einfach. Das Einzige, worauf du achten musst, ist, dass du sie richtig wäschst. Die Früchte sind berüchtigt dafür, dass sie eine Menge Pestizide auf der Schale haben, was nicht gut für deine Ratte ist, wenn sie sie zu sich nimmt. Es ist ideal, sie in Backpulver zu waschen, um die Pestizide loszuwerden, aber es reicht auch, sie ein paar Minuten unter fließendem Wasser zu waschen.

Nach dem Waschen kannst du ihnen die Beeren im Ganzen geben, du musst sie nicht zerschneiden und auch die Kerne nicht entfernen.

FAQ (Häufig gestellte Fragen)

Dürfen Ratten Blaubeermuffin essen?

Es ist nicht das beste Essen für sie, aber wenn du deiner Ratte zu besonderen Anlässen ein kleines Stück eines Blaubeermuffin gibst, wird es ihr nicht schaden. Achte aber darauf, es nicht zu übertreiben!

Dürfen Ratten Heidelbeer-Joghurt essen?

Ja, in kleinen Mengen. Entscheide dich am besten für Heidelbeer-Joghurt, der keinen Zuckerzusatz hat und fettarm ist.

Dürfen Ratten getrockneten Heidelbeeren essen?

Getrocknete Heidelbeeren enthalten viele der gleichen Nährstoffe wie frische Heidelbeeren. Sie sind fast identisch, abgesehen von der Tatsache, dass sie einen geringeren Wasseranteil haben. Also, ja, deine Ratte kann sie bedenkenlos essen. Allerdings enthalten Trockenfrüchte in der Regel mehr Zucker, daher solltest du sie nur in Maßen füttern.

Dürfen Ratten gefrorene Heidelbeeren essen?

Ratten können sie definitiv gefroren essen. Du kannst sie zuerst auftauen oder sie so servieren, wie sie sind. In ihrer gefrorenen Form sind sie ein toller Leckerbissen an warmen Tagen und deine Ratte wird höchstwahrscheinlich ein großer Fan von ihnen sein.

Bitte Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt!