Dürfen Ratten Gurken essen? (Das gibt es zu beachten!)

Zuletzt aktualisiert am 7. Oktober 2021 von Johanna

Dürfen Ratten Gurke essen? Ich bin froh, dass du gefragt hast! Ich habe mich das Gleiche gefragt und habe viel recherchiert, um dir die richtige Antwort zu geben. Als Besitzer einer Hausratte bist du vielleicht versucht, sie mit allem zu füttern, was du willst. Schließlich sind diese Tierchen Allesfresser und dafür berüchtigt, so ziemlich alles zu essen.

Aber nur weil diese Nagetiere alles essen, was sie in freier Wildbahn in die Finger bekommen, heißt das nicht, dass alles gleichermaßen gesund für sie ist. Es liegt in deiner Verantwortung als Tierhalter, herauszufinden, welche Lebensmittel gut und welche schlecht für deine Ratte sind. Ich bin hier, um dir dabei zu helfen!

In diesem Beitrag zur Rattenernährung gebe ich dir einen kompletten Überblick über alles, was du wissen musst, bevor du Gurke an deine Ratte fütterst. Ich werde darauf eingehen, ob diese gesund für Ratten ist oder nicht, ob sie die Schale essen dürfen, wie viel sie davon essen dürfen und vieles mehr.

Wenn du nur eine schnelle Antwort auf deine Frage haben willst, hier ist sie: Ratten können Gurke essen und es ist ein akzeptabler Leckerbissen für sie, aber es sollte nicht ein großer Teil ihrer Ernährung sein. Jeder Teil der Gurke ist unbedenklich für deine Ratte, auch die Schale und die Kerne. Achte jedoch darauf, dass du die Schale gründlich wäschst, um jegliche Pestizide zu entfernen. Da Gurken zu 96% aus Wasser bestehen, solltest du sie nicht überfüttern, da deine Ratte sonst Durchfall bekommen kann.

Dürfen Ratten Gurken essen

Was steckt in einer Gurke?

Okay, wir wissen also, dass Ratten Gurken essen können, aber noch wichtiger ist wohl, ob sie sie essen sollten oder nicht. Lass uns einen Blick auf das Nährstoffprofil dieser Pflanze werfen, um eine bessere Vorstellung davon zu bekommen, ob sie Teil der Ernährung deiner Ratte sein sollte oder nicht.

Siehe auch  Dürfen Ratten Reis essen? (Das gibt es zu beachten!)

Die Cucumis sativus, besser bekannt als die Gurke, ist botanisch gesehen eine Frucht. In der kulinarischen Welt wird sie jedoch von vielen Menschen als Gemüse angesehen. Der Klarheit halber werde ich sie von nun an als Gemüse bezeichnen, weil es das ist, was die meisten Menschen für sie halten.

Dieses Gemüse ist sehr kalorienarm. Eine ganze 300-Gramm-Gurke enthält nur 45 Kalorien. Der Grund dafür ist, dass das Gemüse fast nur aus Wasser besteht, sage und schreibe 96% der Pflanze bestehen aus Wasser, und Wasser enthält natürlich keine Kalorien.

Der Rest der Pflanze besteht hauptsächlich aus Kohlenhydraten, einer kleinen Menge an Protein und 0 Fett. Das ist eine gute Nachricht, denn Ratten brauchen nicht viel Fett in ihrer Ernährung (nur etwa 5%).

Außerdem enthält dieses Gemüse einige Vitamine und Mineralien. Es ist zwar kein besonders nahrhaftes Gemüse, wenn man es mit alternativen Obst- und Gemüsesorten vergleicht, aber ein paar Vitamine und Mineralien sind besser als gar keine!

Vitamine und Mineralien

Gurken enthalten eine kleine Menge an Vitamin C und eine anständige Menge an Vitamin K. Darüber hinaus hat sie auch eine anständige Menge an Kalium und Mangan.

Außerdem enthält sie ziemlich viele Antioxidantien, die helfen, DNA-Schäden in deiner Ratte und die Ansammlung von freien Radikalen zu verhindern.

Ist Gurke gut für Ratten?

Nun, da wir wissen, was in einer Gurke steckt, können wir sagen, dass sie nicht das gesündeste Gemüse (oder Obst) für Ratten ist. Sie sind kalorien- und fettarm, sicher, aber sie enthalten nicht viele Nährstoffe. Andere Gemüsesorten, wie z.B. Blattgemüse, sind viel reicher an Nährstoffen und daher meist die bessere Wahl.

Heißt das, dass du niemals Gurken an deine Ratte verfüttern solltest? Nein, natürlich nicht! Nur weil sie nicht die absolut gesündeste Option da draußen ist, bedeutet das nicht, dass sie schlecht für sie ist. Abwechslung ist die Würze des Lebens, und Ratten sollten eine abwechslungsreiche Ernährung haben. Gurke kann definitiv ein Teil davon sein. Solange du deine Ratte nicht jeden Tag mit diesem speziellen Gemüse fütterst, ist es nicht schlimm, wenn du es ihr gelegentlich als Leckerbissen gibst.

Siehe auch  Dürfen Ratten Weintrauben essen? (Das gibt es zu beachten!)

Achte darauf, dass du deiner Ratte nicht zu viel von diesem Gemüse fütterst. Aufgrund des hohen Wassergehalts ist es möglich, dass deine Ratte Durchfall bekommt, wenn du ihr zu viel Gurke auf einmal fütterst.

Dürfen Ratten die Schale von Gurken essen?

Ratten können auf jeden Fall die Haut der Gurke essen. Die Schale enthält eine Menge Ballaststoffe und Nährstoffe. Ich empfehle dir, die Schale dran zu lassen, denn wenn du sie entfernst, entfernst du den nährstoffreichsten Teil der Pflanze.

Eine Sache, die du beachten solltest, ist, dass die Schale Pestizide enthalten kann. Das gilt vor allem, wenn du keine Bio-Gurken hast. Aus diesem Grund musst du darauf achten, dass du sie gründlich wäschst. Der beste Weg, um Pestizide loszuwerden, ist, das Gemüse mit einer Mischung aus Wasser und Backpulver zu waschen. Aber auch das Waschen unter fließendem Wasser für ein paar Minuten erfüllt den Zweck (wenn auch weniger effektiv).

Mögen Ratten Gurke?

Leider können wir noch nicht mit unseren Ratten sprechen und sie fragen, was sie mögen. Aber herauszufinden, was deine Ratte mag und was nicht, ist gar nicht so schwer. Wenn deine Ratte etwas mag, wird sie es essen, wenn nicht, wird sie es nicht essen.

Die meisten Ratten scheinen gerne Gurke zu essen, es ist sehr erfrischend für sie. Es ist aber auch möglich, dass deine Ratte überhaupt nicht interessiert ist und das ist völlig in Ordnung! Alle Ratten sind unterschiedlich und haben ihre eigenen Ernährungsvorlieben. Wenn deine Ratte an einem bestimmten Futter nicht interessiert ist, gibt es viele andere Früchte und Gemüse, die du als Ersatz verwenden kannst.

Eine meiner Lieblingsbeschäftigungen als Rattenhalter ist es, ihre Vorlieben und Abneigungen herauszufinden. Es ist ein Teil davon, deine Ratten kennenzulernen und eine Bindung zu ihnen aufzubauen.

Alternative Früchte und Gemüse

Du hast versucht, deiner Ratte etwas Gurke zu geben und sie mag sie nicht? Zum Glück können Ratten fast alles essen! Ich gebe dir eine kurze Liste mit anderen Lebensmitteln, die du versuchen kannst, ihr zu füttern. Ich bin mir sicher, dass deine Ratte mindestens eines der Dinge auf dieser Liste mag!

Siehe auch  Dürfen Ratten Nüsse essen? (Walnüsse, Erdnüsse, Pekannüsse, Mandeln & mehr)

Fragst du dich, was Ratten sonst noch an Gemüse essen können? Hier ist eine komplette Liste mit allen Lebensmitteln, die Ratten essen dürfen. Außerdem erfährst du hier auch, was Ratten nicht essen können. Ich empfehle dir dringend, einen Blick auf diese Liste zu werfen, sie ist ziemlich umfassend und wird dir viele wichtige Informationen vermitteln. Wusstest du zum Beispiel, dass das Füttern von Blauschimmelkäse deine Ratte töten kann?

Wie viel Gurke gibst du deiner Ratte?

Etwa 10-20% der Nahrung deiner Ratte sollte aus Obst und Gemüse bestehen (nach Gewicht). Diese 10-20% sollten jedoch aus vielen verschiedenen Obst- und Gemüsesorten bestehen, wobei der Großteil aus Gemüse besteht, das eine höhere Nährstoffdichte als Gurke aufweist.

Der Grund dafür ist, dass dieses spezielle Gemüse nicht so nährstoffreich ist. Wie schon gesagt, besteht die Pflanze zu 96% aus Wasser und enthält im Vergleich zu anderen Gemüsesorten nicht so viele Vitamine und Mineralstoffe. Gurken sollten daher kein Hauptbestandteil ihrer Ernährung sein, sondern eher als gelegentlicher Snack gefüttert werden.

Dürfen Ratten Essiggurken essen?

Jetzt fragst du dich vielleicht: Dürfen Ratten Essiggurken essen? Schließlich sind Essiggurken doch einfach nur eingelegte Gurken. Aus diesem Grund denke ich, dass es passend ist, diese Frage auch hier zu beantworten.

Ratten können Essiggurken essen, aber nicht zu viel davon, weil sie viel Salz enthalten. Es ist auch weithin bekannt, dass viele Ratten wegen des Essigs nicht gerne Essiggurken essen. Es ist sehr gut möglich, dass deine Ratte sie gar nicht essen möchte.

Bitte Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt!