Dürfen Ratten Grünkohl essen? (Das gibt es zu beachten!)

Zuletzt aktualisiert am 7. Oktober 2021 von Johanna

In diesem Beitrag gehe ich auf die Frage ein: Dürfen Ratten Grünkohl essen?

Wenn du Besitzer einer Ratte bist, hast du sicher viele Fragen dazu, was sie essen darf und was nicht. Schließlich willst du sichergehen, dass du ihnen Nahrung gibst, die gut für sie ist, damit sie gedeihen und so gesund wie möglich sind.

Grünkohl ist eines der gesündesten Gemüse auf dem Planeten. Zumindest für Menschen ist es das. Aber ist er auch gut für Ratten? Schließlich sind Lebensmittel, die für uns Menschen gut sind, nicht immer gut für unsere Haustiere. Um die Antwort auf diese Frage zu finden, habe ich ein wenig recherchiert, um herauszufinden, ob in diesem Gemüse irgendetwas enthalten ist, das für die Gesundheit von Hausratten schädlich sein kann. Meine Erkenntnisse werde ich heute hier mit dir teilen. Los geht’s!

Die kurze Antwort ist diese: Ja, Ratten können Grünkohl ohne Probleme essen. Dieses Gemüse enthält viele essenzielle Vitamine und Mineralien, von denen deine Ratte profitieren wird. Da er zudem so kalorien- und fettarm ist, besteht kein großes Risiko einer Überfütterung deiner Ratte.

Dürfen Ratten Grünkohl essen

Was ist in Grünkohl drin?

Grünkohl ist ein Gemüse aus der Familie der Kohlgewächse. Die Pflanze stammt ursprünglich aus dem ostmediterranen Raum und Kleinasien. Heutzutage wird er überall auf der Welt angebaut. Er ist eines der nährstoffreichsten Lebensmittel auf unserem Planeten.

Um herauszufinden, ob dieses Gemüse gut für den Rattenverzehr ist, lass uns einen Blick darauf werfen, welche Nährstoffe Grünkohl enthält.

100 Gramm dieses Gemüses enthalten die folgenden Nährstoffe:

  • 28 Kalorien
  • 0,4 Gramm Fett
  • 5,6 Gramm Kohlenhydrate
  • 2 Gramm Ballaststoffe
  • 1,3 Gramm Zucker
  • 1,9 Gramm Eiweiß
Siehe auch  Dürfen Ratten Erdbeeren essen? (Das gibt es zu beachten!)

Wenn du dir das obige Nährwertprofil anschaust, kannst du sehen, dass Grünkohl sehr kalorienarm ist und gleichzeitig eine ordentliche Menge an Ballaststoffen und Eiweiß enthält.

Darüber hinaus enthält Grünkohl die folgenden Vitamine und Mineralien:

Vitamin A

Wenn du es genau wissen willst, Grünkohl enthält eigentlich kein Vitamin A an sich. Er enthält jedoch Beta-Carotin, das Ratten in ihrem Körper in Vitamin A umwandeln können, genau wie Menschen. Dieses Gemüse ist sehr reich an Beta-Carotin, was bedeutet, dass es deiner Ratte eine gute Menge an Vitamin A liefert.

Vitamin A ist essenziell für deine Ratte. Studien haben gezeigt, dass Ratten, die nicht genug Vitamin A bekommen, Anämie und Dehydrierung entwickeln können.

Vitamin K

Ein weiteres Vitamin, an dem dieses Gemüse sehr reich ist, ist Vitamin K. Vitamin K ist essenziell für Nager wie Ratten und Mäuse, weil es ihnen bei der Blutgerinnung hilft. Wenn sie nicht genug davon bekommen, können sie Probleme mit Blutungen entwickeln.

Vitamin C

Die meisten Gemüsesorten enthalten Vitamin C und Grünkohl ist da keine Ausnahme. Er enthält eine gute Menge an diesem Vitamin. Vitamin C ist ein Antioxidans, das dem Immunsystem deiner Ratte hilft und DNA-Schäden verhindert. Biologische Tests haben gezeigt, dass Ratten ihr eigenes Vitamin C in ihrem Körper synthetisieren können. Dennoch ist diätetisches Vitamin C, das sie über die Nahrung aufnehmen können, keineswegs schlecht für sie.

Mangan

Mangan ist ein Mineral, das im Grünkohl reichlich vorhanden ist. Bei Ratten trägt Mangan dazu bei, dass ihr Gehirn richtig funktioniert und es ist auch gut für ihr Nervensystem.

Andere Vitamine & Mineralien

Darüber hinaus enthält Grünkohl auch eine ordentliche Menge an B-Vitaminen, Kupfer, Kalzium, Kalium, Antioxidantien, Eisen und Phosphor.

Insgesamt ist diese Pflanze reich an Vitaminen und Mineralien, was sie zu einem ausgezeichneten Gemüse für die Ernährung deiner Ratten macht.

Siehe auch  Dürfen Ratten Sellerie essen? (Das gibt es zu beachten!)

Wie man Grünkohl an Ratten verfüttert

Ratten können dieses Gemüse sowohl gekocht als auch roh essen, aber ich bevorzuge es roh zu füttern. Allerdings gibt es eine Sache, die du bei der Rohfütterung dieser Pflanze beachten musst und das sind Pestizide. Leider ist Grünkohl eine der am meisten mit Pestiziden verseuchten Pflanzen der Welt. Aus diesem Grund musst du sicherstellen, dass du die Pflanze gründlich wäschst, bevor du sie deiner Ratte gibst.

Der beste Weg, um Pestizide zu entfernen, ist das Einweichen in einer Mischung aus Backpulver und Wasser. Wenn du jedoch kein Backpulver hast, kannst du sie auch unter dem Wasserhahn waschen. Achte nur darauf, dass du ihn mindestens eine Minute lang oder länger wäschst.

Das Kochen des Grünkohls wird auch die Pestizide beseitigen. Wenn du Gemüse kochst, musst du jedoch bedenken, dass du einige der Nährstoffe in der Pflanze zerstören wirst. Aus diesem Grund ist es normalerweise besser, ihn zu dämpfen, anstatt ihn zu kochen.

Du solltest Grünkohl nie anbraten, wenn du ihn an deine Ratte verfüttern willst, denn das Öl, das beim Anbraten verwendet wird, ist nicht gut für sie.

Achte auch darauf, dass du dem Gemüse niemals Salz oder andere Gewürze hinzufügst. Diese sind nicht gut für deine Ratten.

Wenn du dir Sorgen darüber machst, welche Teile des Grünkohls du an deine Ratte verfüttern kannst, musst du das nicht. Ratten können das komplette Gemüse inklusive der Stängel essen.

Essen Ratten gerne Grünkohl?

Die meisten Ratten lieben Grünkohl, aber du weißt nie, ob deine Ratte ihn mag, bis du ihn ihr gibst. Es besteht die Möglichkeit, dass deine Ratte ihn gar nicht isst.

Wenn deine Ratte nicht daran interessiert zu sein scheint, Grünkohl zu essen, versuche ihn anders zu füttern. Wenn du zum Beispiel versucht hast, ihn ihnen roh zu geben, versuche ihn stattdessen zu dämpfen. Wenn sie ihn immer noch nicht essen wollen, mach dir keine Sorgen. Deine Ratte kann auch gut ohne Grünkohl leben, solange du ihn durch anderes Gemüse ersetzt.

Siehe auch  Dürfen Ratten Brokkoli essen? (Das gibt es zu beachten!)

Alternativen

Wenn deine Ratte nicht gerne Grünkohl isst, gibt es einige andere Gemüsesorten, die du stattdessen füttern kannst. Hier sind einige meiner Favoriten:

Eine vollständige Liste findest du in meinem Ratgeber, in dem du erfährst, was Ratten essen können.

Wie oft sollten Ratten Grünkohl essen?

Jetzt, wo du weißt, dass die meisten Ratten Grünkohl lieben und dass es gut für sie ist, ihn zu essen, fragst du dich vielleicht, wie viel von diesem Gemüse du ihnen geben kannst. Das ist eine sehr gute Frage, lass uns einen Blick darauf werfen.

Es gibt keine feste Regel, wie viel du deinen Ratten von diesem Gemüse geben kannst, aber es gibt einige allgemeine Richtlinien, die du im Hinterkopf behalten solltest. Im Allgemeinen wird für Ratten eine Ernährung empfohlen, die aus 10-20% (nach Gewicht) Obst und Gemüse besteht.

Das bedeutet aber nicht, dass du die tägliche Nahrungsaufnahme auf 20% Grünkohl beschränken kannst und dann ist Schluss. Es ist sehr empfehlenswert, deinen Ratten eine große Auswahl an verschiedenen Obst- und Gemüsesorten zu geben. Wenn du ihnen nur ein bestimmtes Obst oder Gemüse gibst, verpassen sie die Vorteile, die andere Obst- und Gemüsesorten zu bieten haben.

Im Großen und Ganzen kannst du deine Ratte ohne Probleme jeden Tag mit Grünkohl füttern, solange es nicht das einzige Gemüse ist, das du ihr gibst.

Bitte Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt!