Dürfen Ratten Äpfel essen? (Das gibt es zu beachten!)

Zuletzt aktualisiert am 7. Oktober 2021 von Johanna

Ratten sind berüchtigt für ihre Eigenschaft, fast alles essen zu können. Sie können davon profitieren, wenn sie eine große Auswahl an verschiedenen Nahrungsmitteln essen, von Fleisch bis hin zu Gemüse. Obwohl Ratten sehr vielseitige Esser sind, gibt es einige Lebensmittel, die am besten vermieden werden sollten, da sie deine Ratte sehr krank machen können. Es ist wichtig zu wissen, welche Lebensmittel sie gefahrlos essen können und welche sie besser meiden sollten. Denn eine glückliche und gesunde Ratte fängt damit an, sie mit dem richtigen Futter zu versorgen.

Heute werfen wir einen genaueren Blick auf Äpfel und wie sie in die Ernährung unserer Ratten passen. Dürfen Ratten Äpfel essen? Und wenn ja, auf welche Dinge müssen wir achten? Sollten wir die Schale entfernen? All diese Fragen und mehr werden heute beantwortet.

Wenn du eine schnelle Antwort brauchst, hier ist sie: Ratten dürfen definitiv Äpfel essen. Er enthält gute Mengen an Vitamin C, Ballaststoffen und Kalium, was ihn zu einem guten, nahrhaften Snack für deine Hausratte macht, aber es gibt einige Vorsichtsmaßnahmen, die du beachten musst, bevor du deiner Ratte einen Apfel fütterst. Die wichtigste Vorsichtsmaßnahme ist, dass du alle Kerne entfernst, denn diese enthalten Zyanid, das für Ratten giftig ist.

Aber lies weiter, denn es mag verlockend sein, deine Ratte jetzt mit saftigen Äpfeln zu füttern, aber es gibt noch einige wichtige Informationen, die du wissen solltest. Lass uns loslegen.

Dürfen Ratten Äpfel essen

Dürfen Ratten Äpfel essen und ist das gut für sie?

Du kennst wahrscheinlich das Sprichwort: „An apple a day keeps the doctor away“. Aber gilt das auch für Ratten? Wir wissen jetzt, dass Ratten tatsächlich Äpfel essen können, aber ist es tatsächlich gesund für sie und sollte es ein regelmäßiger Bestandteil ihrer Ernährung sein?

Siehe auch  Dürfen Ratten Mais essen? (Das gibt es zu beachten!)

Um das herauszufinden, werfen wir einen genaueren Blick darauf, was ein Apfel enthält und wie diese Nährstoffe für unsere Hausratte von Vorteil sein können.

Ein mittelgroßer Apfel enthält die folgenden Nährstoffe:

  • 52 Kalorien
  • 86% Wasser
  • 0,3 Gramm Eiweiß
  • 13,8 Gramm Kohlenhydrate
  • 10,4 Gramm Zucker
  • 2,4 Gramm Ballaststoffe
  • 0,2 Gramm Fett

Wie wir sehen können, sind Äpfel fett- und kalorienarm, während sie viel Zucker und Ballaststoffe enthalten. Die Tatsache, dass Äpfel fett- und kalorienarm sind, ist gut, denn Ratten brauchen nicht so viel Fett in ihrer Ernährung. Auch der relativ hohe Anteil an Ballaststoffen ist gut für die Verdauung deiner Ratte. Da diese Frucht jedoch eine ziemlich hohe Menge an Zucker enthält, musst du aufpassen, dass du deine Ratte nicht überfütterst. Als gelegentlicher Leckerbissen ist es in Ordnung, aber übertreibe es nicht.

Äpfel enthalten auch den wichtigen Mineralstoff Kalium, der laut Studien wichtig für die Muskelentwicklung bei Ratten ist. Auch wenn Ratten in der Lage sind, ihr eigenes Vitamin C zu synthetisieren (im Gegensatz zum Menschen, der es nur über die Nahrung aufnehmen kann), profitieren sie dennoch von der Zufuhr dieses Vitamins.

Wir können also schlussfolgern, dass Äpfel in der Tat eine gesunde Ergänzung zur Ernährung deiner Ratte sind und dass sie davon profitieren können, sie zu essen. Allerdings musst du aufpassen, dass du es nicht übertreibst. Die besten Ergebnisse erzielst du, wenn du sie als gelegentlichen Leckerbissen fütterst, anstatt sie zu einem Hauptbestandteil ihrer täglichen Ernährung zu machen.

Dürfen Ratten Apfelschalen essen?

Ja, Ratten können die Schalen von Äpfeln problemlos essen. Die Schalen sind nicht gefährlich für Ratten zu essen und sind sogar der nahrhafteste Teil der Frucht. Allerdings musst du darauf achten, dass du die Schalen richtig wäschst, bevor du sie an deine Ratte verfütterst. Vor allem bei Äpfeln aus nicht biologischem Anbau befinden sich oft Pestizide auf den Schalen. Diese Pestizide sind schädlich für deine Ratte.

Siehe auch  Dürfen Ratten Kartoffeln essen? (Das gibt es zu beachten!)

Eine Studie hat gezeigt, dass man die Pestizide am effektivsten loswird, wenn man sie für ein paar Minuten in einer Mischung aus Backpulver und Wasser einweicht und danach mit kaltem Wasser abspült. In dieser Studie haben die Wissenschaftler etwa 2 Teelöffel Backpulver in 4 kleinen Tassen Wasser aufgelöst und die Äpfel für 15 Minuten eingeweicht, gefolgt von einer Spülung mit Leitungswasser und die meisten der Pestizide wurden dadurch entfernt.

Dürfen Ratten Apfelkerne essen?

Ratten dürfen auf keinen Fall Apfelkerne essen. Die Kerne enthalten Zyanid, das für Ratten giftig ist. Deshalb musst du unbedingt sicherstellen, dass du die Kerne entfernst, bevor du die Frucht an deine Ratte verfütterst. Eine Überdosis Zyanid kann bei Ratten zu Hirnschäden und sogar zum Tod führen, sei also sehr vorsichtig.

Mögen Ratten Äpfel?

Die meisten Ratten mögen Äpfel, aber du musst bedenken, dass keine zwei Ratten gleich sind. Genau wie Menschen können auch Ratten ihre eigenen Vorlieben und Abneigungen haben, wenn es um Nahrung geht. Während die meisten Ratten diese Frucht absolut lieben, ist es sehr gut möglich, dass deine spezielle Ratte kein großes Interesse an ihr hat. Da Ratten ohne Bedenken Äpfel essen können, ist der beste Weg, um herauszufinden, ob deine Ratte daran interessiert ist, sie zu essen, indem du ihr ein kleines Stück davon anbietest. Wenn sie es mögen, werden sie es essen. Wenn sie es nicht mögen, werden sie es ignorieren.

Wenn deine Ratte keine Äpfel mag, mach dir keine Sorgen, es gibt viele andere Lebensmittel, die Ratten als Belohnung essen können. Achte nur darauf, dass du das Obst aus dem Käfig nimmst, damit es nicht anfängt zu verrotten.

Siehe auch  Dürfen Ratten Brokkoli essen? (Das gibt es zu beachten!)

Alternativen

Also, deine Ratte mag keine Äpfel. Zum Glück ist das kein Problem, denn es gibt so viele verschiedene Lebensmittel, die Ratten essen dürfen. Hier sind einige Alternativen, die du deiner Ratte als Leckerbissen geben kannst.

Beachte, dass diese Liste nicht vollständig ist, sondern dir nur ein paar Ideen geben soll. Wenn du eine vollständige Liste haben möchtest, was Ratten essen können, schau dir meinen Beitrag über Rattenernährung an. Er gibt dir einen Überblick über die beliebtesten Lebensmittel, die Ratten bedenkenlos essen können, welche Lebensmittel zu vermeiden sind und eine Erklärung der idealen Rattenernährung. Ich empfehle dir dringend, ihn dir anzusehen.

Fazit

Also, um es noch einmal zusammenzufassen, Ratten dürfen Äpfel essen und es kann ein gesunder Leckerbissen sein. Solange du diese 3 wichtigen Faktoren, warum du vorsichtig sein musst, beachtest, gibt es keinen Grund zur Sorge:

  1. Überfüttere deine Ratte nicht. Äpfel enthalten einen relativ hohen Anteil an Zucker, also achte darauf, dass du sie sparsam fütterst. Es sollte auf keinen Fall einen großen Teil ihrer Ernährung ausmachen, sondern eher ein gelegentliches Leckerli sein.
  2. Spüle die Schalen ab. Die Schalen von Äpfeln enthalten oft Pestizide. Es ist wichtig, dass du sie richtig wäschst, um zu vermeiden, dass deine Ratte diese aufnimmt.
  3. Entferne die Kerne. Apfelsamen enthalten Zyanid, das sehr schlecht für Ratten ist. Überprüfe immer doppelt, ob du die Kerne vor der Fütterung entfernt hast.

Viel Glück beim Füttern deiner Ratte, ich bin mir sicher, dass sie diese saftige neue Leckerei lieben wird!

Bitte Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt!