Dürfen Meerschweinchen Oliven essen? (Das musst du beachten!)

Zuletzt aktualisiert am 22. Oktober 2021 von Johanna

Oliven sind kleine köstliche Früchte, die an Olivenbäumen wachsen und sowohl von Menschen als auch von Tieren gegessen werden können. Sie gehören zu den Steinfrüchten oder auch Steinobst genannt. Es gibt verschiedene Arten von Oliven, wobei die meisten Menschen entweder die schwarze oder die grüne Variante bevorzugen.

Zurück zur Frage: Dürfen Meerschweinchen Oliven essen? Die Antwort lautet nein, wenn sie nicht frisch, sondern verarbeitet sind, wie die, die wir im Laden kaufen. Wenn die Oliven frisch sind, können Meerschweinchen sie essen, aber wirklich nur in minimalen Mengen. Außerdem enthalten Oliven kein Vitamin C, das für die Gesundheit von Meerschweinchen wichtig ist – das ist einer der Gründe, warum du sie nicht öfter anbieten solltest. Oliven haben keinen guten Nährwert für dein Meerschweinchen. Es gibt jedoch noch einige andere Inhaltsstoffe und Nährstoffe in Oliven, die für die Gesundheit deines Meerschweinchens von Vorteil sein können. Deshalb solltest du die Frucht nicht ignorieren.

Nachdem du nun erfahren hast, dass Meerschweinchen nur frische Oliven essen können, ist es ebenso wichtig, mehr über die Vorteile, Risiken und einige interessante Fakten über Oliven als potenzielles Futter für Meerschweinchen zu erfahren.

Dürfen Meerschweinchen Oliven essen

Gesundheitliche Vorteile von Oliven für Meerschweinchen

Oliven haben mehrere Vorteile, die das Wohlbefinden deines Meerschweinchens verbessern können:

  • Beseitigung von freien Radikalen im Körper. Freie Radikale sind ein Produkt der Stoffwechselprozesse im Körper, aber sie können Probleme verursachen. Sie können zu chronischen Krankheiten und Komplikationen führen und sollten daher so früh wie möglich bekämpft werden. Oliven enthalten Antioxidantien, die bei der Regulierung der freien Radikale in deinem Meerschweinchen helfen.
  • Sie helfen dabei, Entzündungen zu reduzieren. Schwellungen sind eine normale körpereigene Reaktion auf Krankheiten und Verletzungen. So vernünftig sie auch ist, sie kann schnell chronisch werden, wenn man sich nicht richtig darum kümmert. Oliven enthalten Verbindungen und Nährstoffe, die dafür bekannt sind, diesen Zustand zu reduzieren und zu verhindern, dass er chronisch wird.
  • Oliven helfen, die Herzgesundheit zu fördern. Herzkrankheiten werden hauptsächlich durch hohe Cholesterinwerte im Körper und hohen Blutdruck verursacht. Die Kontrolle dieser beiden Faktoren kann das Risiko von Herzkrankheiten drastisch reduzieren. Oliven enthalten eine Fettsäure namens Ölsäure, die mit einem gesunden Herzen in Verbindung gebracht wird. Die Fettsäure reguliert auch den Cholesterinspiegel im Körper.
  • Gute Knochengesundheit. Oliven enthalten einen Wirkstoff, der in Tests die Qualität der Knochen verbessert hat.
Siehe auch  Können Meerschweinchen springen und wenn ja, wie hoch?

Nährwertangaben von Oliven

Oliven mögen zwar kein Vitamin C enthalten, aber das bedeutet nicht, dass sie einen Nährwertmangel haben. Einige der in der Frucht enthaltenen Nährstoffe sind die folgenden:

  • Eisen – dieser Mineralstoff ist nützlich für den Sauerstofftransport in den roten Blutkörperchen.
  • Vitamin E – dieses Vitamin erfüllt verschiedene Funktionen im Körper und wirkt als starkes Antioxidans, das freie Radikale im Körper bekämpft.
  • Kupfer – ein Mineralstoff, den dein Meerschweinchen in hohen Mengen benötigt. Sein Mangel kann dein Tier für Herzkrankheiten anfällig machen.
  • Natrium – die meisten Oliven enthalten einen hohen Natriumgehalt, der für dein Meerschweinchen nicht gut ist.
  • Kalzium – dies ist ein weiterer wichtiger Mineralstoff für die Bildung gesunder Knochen und Zähne. Es ist auch wichtig für die Funktion von Nerven und Muskeln.
  • Quercetin – diese in Oliven enthaltene Verbindung hilft, den Blutdruck zu senken und fördert die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems.
  • Oleuropein – eines der bekanntesten Antioxidantien. Es ist in nicht ganz reifen Oliven enthalten und hilft bei der Regulierung von freien Radikalen im Körper des Meerschweinchens.
  • Tyrosol – das ist ein Antioxidans mit doppelter Funktion, denn es hilft bei der Regulierung freier Radikale und erhält gleichzeitig die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems.

Zu beachtende Risiken bei der Fütterung von Oliven an Meerschweinchen

Es gibt einige Risiken im Zusammenhang mit Oliven, die du kennen solltest:

  • Das Vorhandensein von Schwermetallen. Das ist vor allem für Meerschweinchen ein Risiko, da sie die Auswirkungen dieser Metalle nicht vertragen. Einige der Mineralien oder Schwermetalle, die in Oliven vorkommen, sind Zinn, Lithium, Bor und Schwefel und viele andere. Diese Metalle können zu Krankheiten und Komplikationen führen, die am besten vermieden werden, indem der Verzehr von Oliven reduziert wird.
  • Das Vorhandensein von Acrylamid. Dies ist eine Verbindung, die laut neueren Studien mit der Entstehung von Krebs in Verbindung gebracht wird.
  • Mögliche allergische Reaktionen. Dies ist eine weitere berechtigte Sorge im Zusammenhang mit dem Verzehr von Oliven. Es kann zu allergischen Reaktionen kommen, aber das ist von Meerschweinchen zu Meerschweinchen unterschiedlich. Wenn du etwas Ungewöhnliches bemerkst, solltest du die Fütterung sofort stoppen. Und wenn sich die Symptome verschlimmern, kannst du jederzeit einen Tierarzt aufsuchen.
Siehe auch  Dürfen Meerschweinchen Pilze essen? (Das gibt es zu beachten!)

Schnelle Fakten über Oliven

Du denkst vielleicht, dass du jetzt alles über Oliven weißt, aber trotzdem gibt es Fakten, die du wahrscheinlich noch nicht kennst. Im Folgenden findest du einige dieser Fakten:

  • Oliven sind ein Symbol des Friedens.
  • Auf dem Siegel des Staates Israel sind Oliven abgebildet.
  • Die Olivenpflanze kann tausende von Jahren leben, ohne abzusterben.
  • Olivenbäume gedeihen auch auf nicht so fruchtbaren Böden und manchmal sogar in Dürregebieten.
  • Die Gewinnung von Olivenöl ist seit der Antike ein mühsamer Prozess, der viel Geduld und Zeit erfordert.
  • Oliven symbolisieren in manchen Fällen Weisheit.
  • Olivenöl hatte in der Antike zahlreiche Verwendungsmöglichkeiten.
Bitte Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt!