Können Meerschweinchen aus einem Napf trinken? (Alle Fakten!)

Zuletzt aktualisiert am 30. September 2021 von Johanna

Meerschweinchen sind sehr empfindliche kleine Tiere und du musst viele Dinge berücksichtigen, die sie in ihrem Leben brauchen, bevor du dir eines zulegst. Eine der Fragen, die du dir stellen wirst, ist, ob Meerschweinchen aus einem Napf trinken können oder nicht.

Können Meerschweinchen aus einem Napf trinken? Ja, die meisten Meerschweinchen können aus einem Napf trinken, vor allem, wenn sie in ihrer Kindheit aus einem Napf getrunken haben. Wenn sie von Geburt an Wasserflaschen benutzt haben, wird es ihnen schwer fallen, sich an den Napf zu gewöhnen und andersherum.

Diese Antwort ist nicht der wirklich interessante Teil dieses Themas. Die Dinge, die du wissen solltest, sind die Vorteile, die Nachteile und auch – ist es für ein Meerschweinchen vorteilhafter, aus einer Wasserflasche oder aus dem Napf zu trinken?

Du solltest bedenken, dass die meisten Tierhalter Wasserflaschen für ihre Meerschweinchen kaufen und du wirst bald herausfinden, warum.

Wasser für Meerschweinchen – einige Dinge, die du wissen solltest

Auch wenn Meerschweinchen nicht so viel Wasser trinken wie andere Haustiere, müssen sie immer Wasser zur Verfügung haben. Dies sind die wichtigsten Dinge, die du über Wasser und Meerschweinchen wissen musst:

Dehydrierung

Meerschweinchen müssen immer Zugang zu Wasser haben, denn eine unausgewogene Wasserzufuhr kann sie dehydrieren. Dehydrierung ist für Meerschweinchen genauso schlimm wie für Menschen. Eine zu geringe Wasseraufnahme kann zu Funktionsstörungen der Meerschweinchenorgane führen und das Risiko für bestimmte Krankheiten erhöhen.

Frisches Wasser

Genauso wichtig wie der erste Punkt ist es, dass sie frisches Wasser trinken. Wenn du deinem Meerschweinchen eine bestimmte Menge Wasser gibst und (höchstens) ein Tag vergeht, ohne dass es das Wasser austrinkt, musst du es ersetzen. Wenn das Wasser zu alt ist, kann es genauso gut sein, dass sie es nicht trinken, also musst du das Wasser trotzdem wechseln.

Siehe auch  Dürfen Meerschweinchen Schokolade essen? (Das musst du beachten!)

Die Temperatur des Wassers

Genau wie wir trinken Meerschweinchen an heißen Tagen mehr Wasser, deshalb finden sie kaltes Wasser erfrischend. Das ist der Hauptgrund dafür, dass du das Wasser oft wechseln musst. Trotzdem musst du vorsichtig sein und darfst es nicht übertreiben: Gib ihnen kein Eiswasser, denn das kann sie krank machen.

Sei vorsichtig mit ihrer Umgebung. Wenn der Raum, in dem sie leben, an kalten Tagen so kalt wird, dass sie kein Wasser mehr trinken können, musst du sie dauerhaft in einen wärmeren Raum bringen. Meerschweinchen mögen Wärme und das Wasser darf nicht gefrieren, sonst können sie es nicht trinken.

Behalte im Auge, wie viel Wasser dein Meerschweinchen täglich trinkt

Eine seltsame, aber nützliche Sache, die du tun solltest, ist zu verfolgen, wie viel Wasser dein Meerschweinchen täglich trinkt. Normalerweise trinken sie jeden Tag die gleiche Menge, aber das variiert von Jahreszeit zu Jahreszeit. Einer der beiden Hauptvorteile, wenn du weißt, wie viel Wasser dein Meerschweinchen trinkt, ist, dass du weißt, wie viel Wasser du ihm geben musst, bevor du zur Arbeit oder zur Schule gehst.

Der zweite ist, dass du sehr schnell merkst, wenn sie viel weniger oder viel mehr Wasser als normal trinken. Wenn das der Fall ist, überprüfe die Flasche (falls es eine Flasche ist), ob sie richtig funktioniert. Ist das nicht der Fall, solltest du sie austauschen. Wenn ja, solltest du einen Tierarzt aufsuchen, denn eine unausgewogene Wasseraufnahme kann ein frühes Anzeichen für eine Krankheit sein.

Vor- und Nachteile des Trinkens von Wasser aus einem Napf für Meerschweinchen

Vorteile des Wassernapfes

  • Der erste Vorteil ist, dass der Napf auf dem Boden des Käfigs steht. Das bedeutet, dass die Meerschweinchen ihren Kopf nicht heben müssen, um Wasser zu trinken, so dass es für alte oder kranke Meerschweinchen einfacher ist. Wenn sich dein Meerschweinchen erst einmal daran gewöhnt hat, aus einer Flasche zu trinken, ist es viel schwieriger, ihm beizubringen, wie man aus dem Napf trinkt. Das lässt sich jedoch leicht vermeiden, indem du ihm Wasser in eine Schale gibst, während es heranwächst. Auf diese Weise wird es daran gewöhnt, aus einem Napf zu trinken.
  • Der zweite Vorteil ist wahrscheinlich der Preis, denn Näpfe sind billiger als Wasserflaschen.
Siehe auch  Dürfen Meerschweinchen Pastinaken essen? (Das gibt es zu beachten!)

Nachteile des Wassernapfes

  • Ein Nachteil von Näpfen ist, dass sich in ihnen Bakterien ansammeln, und das passiert, weil sie nicht geschlossen sind. Du solltest sie auf jeden Fall mindestens mehrmals in der Woche auswaschen.
  • Dagegen sind die Wasserflaschen viel hygienischer als die Näpfe. Sie sind hermetisch verschlossen, während die Wassernäpfe nicht einmal einen Deckel haben. Das Wasser kann mit allem verunreinigt werden, was sich im Käfig befindet. So gesehen solltest du wahrscheinlich nicht einmal in Erwägung ziehen, einen Napf zu kaufen. Denke an all die ekligen Dinge, die es in einem Meerschweinchenkäfig gibt. Meerschweinchen sind dafür bekannt, dass sie in ihren Futternäpfen liegen und kacken. Warum sollten sie das nicht auch mit ihren Wassernäpfen tun?
  • Alles kann in ihr Wasser gelangen und das ist überhaupt nicht gesund. Heu, Futter und sogar Kot können hineingelangen. Wenn du also erwägst, einen Wassernapf anzuschaffen, dann sorge zumindest dafür, dass du den Käfig so sauber wie möglich hältst. Sobald du feststellst, dass sich Einstreu oder andere Dinge im Wassernapf befinden, solltest du das Wasser wechseln.
  • Ein weiterer Nachteil eines Wassernapfes ist, dass er umgedreht werden kann. Dadurch wird der ganze Käfig nass und du solltest ihn komplett reinigen, aber es gibt eine einfache Möglichkeit, das zu verhindern, nämlich den Kauf eines Keramiknapfs. Eine schwerere Schale ist viel geeigneter.

Wasserflaschen für Meerschweinchen

Ich werde nicht zu sehr ins Detail über Wasserflaschen gehen. Was ich aber sagen wollte, ist, dass die Wasserflasche das Beste ist, was Meerschweinchen bekommen können, wenn es um den Wasserkonsum geht. Sie nehmen im Käfig keinen Platz weg und lassen sich leicht befüllen, ohne dass man den Käfig öffnen muss (wie beim Befüllen eines Napfes).

Es ist gut, wenn du das Wasser mindestens einmal am Tag wechselst, bei warmem Wetter auch öfter. Wenn du viel zu tun hast und die Wasserflasche deines Schweinchens meist leer ist, wenn du nach Hause kommst, solltest du dir eine größere besorgen oder zwei Wasserflaschen für deinen Freund bereithalten. Sorge dafür, dass der Wasservorrat mindestens für den Tag reicht, an dem du weg bist.

Überprüfe die Flasche von Zeit zu Zeit, ob sie so funktioniert, wie sie soll. Wenn das nicht der Fall ist, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass deine Meerschweinchen kein Wasser aus dieser Flasche trinken können. Allerdings sind Wasserflaschen dafür bekannt, dass sie auslaufen, und das ist ein Nachteil, bei dem du vorsichtig sein musst.

Siehe auch  Dürfen Meerschweinchen Joghurt essen? (Das musst du beachten!)

Die Reinigung der Wasserflasche mindestens einmal pro Woche ist der wichtigste Schritt, um eine bakterienfreie Wasserflasche zu erhalten. Wenn du die Flasche nicht oft genug wäschst, können sich darin Algen bilden, die nicht ungefährlich zu trinken sind. Achte immer darauf, wie oft du ihre Flasche wäschst.

Napf vs. Wasserflasche – was ist besser für dein Meerschweinchen?

Das Fazit ist, dass Wasser für Meerschweinchen genauso wichtig ist wie für die meisten anderen Lebewesen auf der Erde. Lass deine Meerschweinchen nie ohne eine ausreichende Menge Wasser allein. Glaub mir, es ist besser, auf Nummer sicher zu gehen. Meerschweinchen können nicht lange ohne Wasser leben, so dass sie an Dehydrierung sterben können.

Apropos Austrocknung: Denk daran, dass sie ihren Napf im ganzen Käfig verschütten können. Wenn das passiert, wenn niemand in der Nähe ist, besteht die Gefahr, dass das Tier dehydriert. Bitte berücksichtige alle Faktoren, um zu entscheiden, ob du einen Napf oder eine Wasserflasche für deine Meerschweinchen anschaffen willst.

Ich würde mich nie für einen Napf entscheiden, aber wenn du das tust, brauchst du einen schweren Napf und musst das Wasser sehr oft wechseln. Außerdem musst du aufpassen, wenn etwas ins Wasser gelangt. Für mich hört sich das alles sehr zeit- und energieaufwändig an und warum sollte man das tun, wenn es eine bessere Lösung gibt.

Die Wasserflasche ist besser für die Gesundheit des Meerschweinchens, sie ist einfach zu benutzen und wenn sie kaputt geht, kannst du sie einfach austauschen. So einfach ist das.

Egal für welche Variante du dich entscheidest, denk daran, dass du sowohl den Napf als auch die Wasserflasche von Zeit zu Zeit waschen musst. Verwende ein mildes Reinigungsmittel und spüle sie gründlich aus. Wenn du das ein- bis zweimal pro Woche machst, sollte das perfekt sein, denn es verhindert, dass sich Bakterien bilden.

Bitte Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt!