Dürfen Meerschweinchen Datteln essen? (Das gibt es zu beachten!)

Zuletzt aktualisiert am 7. Oktober 2021 von Johanna

Meerschweinchen sind soziale Tiere, die ausreichend Pflege und Platz benötigen. Sie lieben es zu essen und selbst wenn etwas nicht so gesund für sie ist, werden sie es wegen des Geschmacks mögen. Allerdings sollte ihre Ernährung nur aus Heu, Gemüse, Obst, gesunden Pellets und gelegentlichen Leckereien bestehen, die für sie geeignet sind. In diesem Artikel wird diskutiert, ob Dattelfrüchte ein geeignetes Leckerli für Meerschweinchen sind oder nicht.

Dürfen Meerschweinchen Datteln essen? Meerschweinchen dürfen keine Datteln essen. Die Datteln sind nicht giftig für Meerschweinchen, aber sie enthalten einen hohen Zuckergehalt, was schlecht für sie ist. Der Zuckergehalt in Datteln könnte ernsthafte Gesundheitsprobleme verursachen. Ein weiteres Manko ist, dass Datteln einige sehr essenzielle Nährstoffe für Meerschweinchen fehlen. Außerdem sind Datteln ein wenig klebrig und können zum Verschlucken führen, daher ist es am besten, Meerschweinchen ganz von dieser Frucht fernzuhalten.

In den folgenden Abschnitten geben wir dir einen kurzen Einblick in die Nährwertangaben von Datteln und mögliche Risiken, die Meerschweinchen durch das Essen dieser Früchte entwickeln können. Lass uns einen Blick darauf werfen!

Dürfen Meerschweinchen Datteln essen

Nährwertangaben von Datteln

Eine Portion von 100 g Datteln enthält:

  • Energie – 282 kcal
  • Eiweiß – 2,45 g
  • Fett – 0.39 g
  • Kohlenhydrate – 75,03 g
  • Ballaststoffe – 8 g
  • Zucker – 63.35 g
  • Kalzium – 39 mg
  • Eisen – 1.02 mg
  • Magnesium – 43 mg
  • Phosphor – 62 mg
  • Kalium – 656 mg
  • Natrium – 2 mg
  • Zink – 0.29 mg
  • Kupfer – 0,206 mg
  • Selen – 3 µg
  • Vitamin C – 0.4 mg
  • Vitamin B-6 – 0,165 mg
  • Vitamin E – 0,05 mg
  • Vitamin K – 2,7 µg
  • Thiamin – 0,052 mg
  • Riboflavin – 0,066 mg
  • Niacin – 1.274 mg
  • Folate – 19 µg
  • Karotin, beta – 6 µg
  • Lutein + Zeaxanthin – 75 µg
Siehe auch  Dürfen Meerschweinchen Sellerie essen? (Das gibt es zu beachten!)

Zu beachtende Risiken bei der Fütterung von Datteln an Meerschweinchen

Magenprobleme
Die Datteln sind lecker, super cremig und kaubar, aber sie sind extrem kalorienhaltig. Das ist auch für uns Menschen nicht gut. Der Zuckergehalt kann zu Problemen mit dem Blutzucker führen. Außerdem sorgt der Zucker für ein Ungleichgewicht der Darmflora bei Meerschweinchen.

Außerdem sind Ballaststoffe enthalten. Überschüssige Ballaststoffe aus Datteln bringen den Magen der Meerschweinchen durcheinander. Die Symptome sind dann lockerer Stuhl, Durchfall, Erbrechen, Schmerzen, Blähungen und ähnliches.

Mangel an Vitaminen
In Datteln ist nicht genügend Vitamin C enthalten. Dieses Vitamin ist wichtig für Meerschweinchen und hält sie gesund. Sie können Vitamin C nicht selbst produzieren, daher ist es essenziell, es über Nahrungsergänzungsmittel oder Futter zu bekommen. Wenn Meerschweinchen nicht genug von diesem Vitamin bekommen, bekommen sie die Skorbut-Krankheit mit Symptomen wie Blutungen, rauem Fell, Hüpfen, Appetitlosigkeit, keine Energie, etc.

Auch die Menge an anderen Vitaminen, wie Vitamin E, Vitamin K und Vitamin B6, ist nicht signifikant.

Gefahr des Verschluckens
Datteln sind klebrig und hart, daher können sie eine ernsthafte Erstickungsgefahr für Meerschweinchen darstellen. Sie werden mit Sicherheit in den Zähnen der Meerschweinchen stecken bleiben, was für sie gefährlich ist.

Urinale Probleme
Und schließlich haben die Datteln Kalzium und Natrium. Diese beiden Nährstoffe sind für den Menschen gesund und sorgen für ein starkes Knochengewebe. Aber, wenn die Meerschweinchen zu viel Kalzium und Natrium bekommen, werden sie Harnprobleme entwickeln. Meerschweinchen bekommen die folgenden Symptome wie schmerzhaftes Wasserlassen, Blasensteine oder Nierensteine.

Schnelle Fakten über Datteln

  • Das Wort „Dattel“ kommt vom griechischen Wort „daktylos“, was Finger bedeutet, da Datteln wie die Spitze eines Fingers aussehen.
  • Dattelfrüchte werden seit 7000 Jahren im Nahen Osten und Nordafrika als einheimisches Nahrungsmittel konsumiert.
  • Es gibt bis zu 200 verschiedene Dattelsorten auf der Welt.
  • Nur sehr wenige Menschen sind allergisch gegen diese Frucht.
Bitte Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt!