Dürfen Meerschweinchen Aprikosen essen? (Das musst du beachten!)

Zuletzt aktualisiert am 25. Oktober 2021 von Johanna

Frisches Obst ist ein ideales Leckerli für dein Tier, wenn es in angemessener Menge verabreicht wird. Schon ein paar Bissen sollten ausreichen, um dein süßes Meerschweinchen zufrieden zu stellen. Außerdem musst du die Früchte gründlich waschen, bevor du sie deinem Tier gibst. In diesem Artikel werden wir über Aprikosen als mögliche Nahrung für Meerschweinchen sprechen.

Also, dürfen Meerschweinchen Aprikosen essen? Die Antwort auf diese Frage lautet: Ja, sie können. Meerschweinchen können die meisten Obst- und Gemüsesorten essen, und Aprikosen gehören auch dazu. Aprikosen können Meerschweinchen bedenkenlos essen, und sie sind außerdem reich an Nährstoffen.

So nahrhaft sie auch sind, sie sind auch ziemlich zuckerhaltig, was nicht so gut für die Meerschweinchen ist. Die erlaubte Menge an Aprikosen, die du deinem Meerschweinchen geben kannst, liegt bei ein bis zwei Scheiben pro Woche. Das ist genug, um gesund für das Tier zu sein und gleichzeitig Probleme zu vermeiden, die durch zu viel Zucker entstehen können.

Dürfen Meerschweinchen Aprikosen essen

Gesundheitliche Vorteile von Aprikosen für Meerschweinchen

Aprikosen sind bekannt dafür, dass sie zahlreiche Vorteile für Meerschweinchen haben. Sie gehören zu den besten Früchten, die in Maßen an Meerschweinchen verfüttert werden können. Das sind die Vorteile:

  • Das Immunsystem wird gestärkt. Es ist erwiesen, dass Aprikosen das Immunsystem von Meerschweinchen in hohem Maße verbessern. Wenn du also die Gesundheit deines Meerschweinchens verbessern willst, kannst du es mit Aprikosen füttern.
  • Eine Quelle für Ballaststoffe. Ballaststoffe helfen bei der Verdauung und lindern Magenverstimmungen bei Meerschweinchen. Außerdem reinigen sie den Darm, um das Auftreten von krankmachenden Mikroorganismen zu verhindern.
  • Hilft, Giftstoffe und freie Radikale loszuwerden. Die in der Aprikose enthaltenen Antioxidantien tragen erheblich zur Beseitigung von Giftstoffen im Körper des Tieres bei.
    Erhöht den Stoffwechsel. Da sie reich an Ballaststoffen ist, hilft die Aprikose, das Verdauungssystem zu verbessern.
  • Hat wenig Kalorien. Zu viele Kalorien können unter anderem zu einer übermäßigen Gewichtszunahme führen. Durch das Essen von Aprikosen reduzierst du die Aufnahme von überschüssigen Kalorien in den Körper deines Haustiers. Das hilft, sein Gewicht und seine Gesundheit zu erhalten.
  • Hilft bei der Senkung des Cholesterinspiegels im Körper. Cholesterin ist eine schädliche Chemikalie, die, wenn sie nicht kontrolliert wird, die Gesundheit deines Haustiers beeinträchtigen kann. Glücklicherweise können Aprikosen die Aufgabe der Kontrolle für dich übernehmen. Auf diese Weise muss dein Haustier nicht unter einem hohen Cholesterinspiegel leiden.
  • Hilft bei der Bildung von gesunden Knochen und Zähnen. Aprikosen sind reich an Kalzium und Kalium, die den Aufbau und die Entwicklung der Knochen unterstützen.
  • Hilft bei der Heilung und Reparatur von beschädigtem Gewebe. Dies ist ein weiterer wichtiger Aspekt von Kalzium und Kalium im Körper eines Meerschweinchens.
Siehe auch  Dürfen Meerschweinchen Himbeeren essen? (Das gibt es zu beachten!)

Das sind einige der Vorteile von Aprikosen für dein kleines Tier. Versuche, sie in die Ernährung deines Meerschweinchens einzubauen und beobachte die Ergebnisse deines neuen Ernährungsplans.

Nährwertangaben von Aprikosen

Der Nährstoffgehalt spiegelt die Vorteile eines Lebensmittels wider. In diesem Fall sind das einige der Nährwertangaben über Aprikosen:

  • Aprikosen sind reich an Ballaststoffen, die bei der Verdauung und der Vorbeugung von Magenbeschwerden und -störungen helfen. Die Ballaststoffe sind auch ideal für die Reinigung des Darms.
  • Vitamin A, auch bekannt als Retinol, stärkt das Immunsystem und fördert gleichzeitig die Sehkraft.
  • Antioxidantien sind sehr wichtige Elemente im Körper eines Tieres. Beim Meerschweinchen helfen sie, freie Radikale zu bekämpfen und Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen.
  • Aprikosen sind reich an Eisen, das gut für das Blut und die Gesundheit des Meerschweinchens ist.
  • Dieser Mineralstoff hilft bei der Bildung und Entwicklung der Knochen. Außerdem hilft es bei der Heilung des Gewebes.

Die Aprikose ist also ein sehr nahrhaftes Futter für dein Meerschweinchen. Trotzdem solltest du sie immer in Maßen füttern.

Zu beachtende Risiken bei der Fütterung von Meerschweinchen mit Aprikosen

Aprikosen sind im Allgemeinen sicher für Meerschweinchen. Sie sind gesunde Leckerbissen, die du deinem Tier hin und wieder geben kannst. Die wichtigste Regel ist, dass du deinem Meerschweinchen ein- bis zweimal in der Woche Aprikosen fütterst. Der Grund dafür sind die folgenden drei Gründe:

  • Zu viel Zucker. Aprikosen enthalten in der Regel zu viel Zucker, was die Gesundheit des Meerschweinchens beeinträchtigen kann. Dies kann zu übermäßigem Gewichtsverlust führen und manchmal die Gesundheit des Meerschweinchens drastisch verändern.
  • Kalium arbeitet im Meerschweinchenkörper gut mit Kalzium zusammen, kann aber auch schädlich sein, wenn zu viel davon aufgenommen wird. Du solltest daher versuchen zu kontrollieren, wie viele Aprikose dein Tier pro Woche zu sich nimmt.
  • Es gibt zwar nur wenige, aber es sind Fälle von Allergien gegen Aprikosen bekannt. Vor allem Meerschweinchen sind dafür bekannt, dass sie auf die Frucht allergisch reagieren. Dies kann sich durch Erbrechen oder Durchfall äußern. Da Meerschweinchen nicht sprechen, musst du jede ihrer Bewegungen genau beobachten. Du musst ihre Reaktionen genau beobachten und ihnen bei Bedarf helfen. Im Falle einer Allergie solltest du die Verabreichung der Aprikosen sofort einstellen und das Tier mit anderem Futter füttern. Wenn das Problem weiterhin besteht, kannst du einen Tierarzt aufsuchen, um weitere Hilfe zu erhalten.
Siehe auch  Sind Meerschweinchen nachtaktiv? (Schlafgewohnheiten von Meerschweinchen)

Wie du siehst, lassen sich die oben genannten Risiken in den Griff bekommen, indem du entweder die Aufnahme reduzierst oder stoppst. Es handelt sich nicht um kritische Risiken, die das Leben deines Tieres erheblich beeinträchtigen können. Alles, was du tun musst, ist, besonders vorsichtig und reaktionsschnell zu sein.

Was passiert, wenn ich meinem Meerschweinchen zu viele Aprikosen auf einmal füttere?

Ehrlich gesagt, wird nicht viel passieren, wenn du deinem Meerschweinchen zu viele Aprikosen auf einmal fütterst. Das Schlimmste, was passieren kann, sind Durchfall und Erbrechen, falls die Reaktion zu stark ist. Normalerweise bekommt das Tier Blähungen und ist nach einer Weile wieder gesund.

Wie bereits erwähnt, sind ein bis zwei Stückchen in der Woche als Standardportion erlaubt. Das hilft, die Aufnahme der Früchte auf ein optimales Niveau zu regulieren. Ausgewogenheit ist wichtig, und das ist etwas, das du als Tugend lernen musst.

Darf ich meinem Meerschweinchen unreife Aprikosen füttern?

Angenommen, du wirst gefragt, ob du unreife Früchte essen kannst, was würdest du dann antworten? Ganz genau. Meerschweinchen sind Tiere wie du, und sie verdienen es, nur das zu essen, was schmackhaft und verzehrfertig ist. Ja, sie dürfen unreife Aprikosen essen, aber du musst dich fragen, ob sie ihnen schmecken werden oder nicht. Ob die unreifen Aprikosen ihnen schaden werden oder nicht. Vor allem sind Meerschweinchen empfindliche Tiere. Deshalb brauchen sie besondere Pflege und Aufmerksamkeit.

Zurück zur Frage: Füttere den Haustieren keine Früchte, die noch nicht reif sind. Das schmeckt ihnen nicht nur nicht, sondern kann dein süßes Meerschweinchen auch in die Gefahr bringen, Magenprobleme zu bekommen.

Siehe auch  Brauchen Meerschweinchen ein Laufrad im Käfig?

Das kann zu Durchfall und Erbrechen führen, was verhindert werden kann, wenn du deinem Tier nur reife Früchte gibst. Nimm nichts an und überlasse nichts dem Zufall, wenn es sich um empfindliche Tiere wie Meerschweinchen handelt.

Schnelle Fakten über Aprikosen

  • Die folgenden Fakten sind wahrscheinlich einige Informationen, die du über Aprikosen nicht kennst:
  • Die Aprikose ist ein kleiner Baum, der im Durchschnitt zwischen 8 und 12 Meter groß wird.
  • Man sagt, dass die Frucht entweder aus China, Armenien oder Indien stammt, wobei man sich über das genaue Herkunftsland nicht einig ist.
  • Es wird angenommen, dass Alexander der Große die Frucht in Griechenland eingeführt hat.
  • Die Aprikose gehört zur Familie der Rosengewächse.
  • Ein durchschnittlicher Aprikosenbaum kann über einen Zeitraum von 20-25 Jahren Früchte tragen.
  • Wenn du eine Aprikose kühlst, hemmst du den Reifeprozess der Frucht. Das ist der Grund, warum sie bei Zimmertemperatur gelagert werden, bis sie reif sind.
  • Aprikosen enthalten kein Cholesterin. Sie enthalten auch keine gesättigten Fettsäuren und kein Natrium.
Bitte Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt!