Können Katzen rückwärts laufen?

Zuletzt aktualisiert am 7. Oktober 2021 von Johanna

Es gibt so viele faszinierende Fakten über Katzen und ihre erstaunlichen Fähigkeiten. Das wirft viele Fragen über das Ausmaß ihrer Fähigkeiten auf und darüber, was sie nicht tun können. Wenn du ein Katzenelternteil oder Katzenliebhaber bist, ist dieser Artikel für dich gedacht. Heute habe ich Informationen darüber zusammengetragen, ob Katzen rückwärts laufen können. Glaubst du, dass sie es können? Katzen gelten als schlauer als die meisten Tiere, aber sie haben auch Grenzen. Könnte das Rückwärtslaufen eine ihrer Grenzen oder eine ihrer erstaunlichen Fähigkeiten sein? Lies weiter, um die Antwort auf diese Frage und andere Fragen, die sich aus dem Thema ergeben, zu finden.

Können Katzen rückwärts laufen? Das können sie. Allerdings ist dies ein merkwürdiges Verhalten, das Anlass zur Sorge geben sollte. Es könnte ein Symptom für einen Flohbefall, einen Anfall, eine kognitive Störung, eine Erkrankung des Gleichgewichtsorgans oder die Einnahme von giftigen Gegenständen sein. Auf der positiven Seite können Katzen rückwärts laufen, nachdem sie kastriert wurden, wenn sie Angst haben oder einfach nur aus Spaß.

Katzen, die rückwärts laufen, können desorientiert sein, was ein Symptom von Katzenkrankheiten wie kognitiver Störung, Anfällen, infektiöser Bauchfellentzündung und Gleichgewichtsstörungen bei Katzen ist. Zur Sicherheit solltest du deine Katze sofort zum Tierarzt bringen, wenn sie ohne Grund rückwärts läuft. Deine Katze schnurrt vielleicht, aber sie ist nicht glücklich. Meistens neigen wir dazu zu vergessen, dass Katzen auch schnurren können, um sich von Stress und Schmerzen zu befreien. Dein Tierarzt wird eine Diagnose stellen und auch wenn es keine Heilung gibt, wird die unterstützende Pflege bei der Genesung helfen oder die Schmerzen lindern.

Können Katzen rückwärts laufen

Kann eine Katze rückwärts laufen?

Wir haben bereits herausgefunden, dass Katzen rückwärts laufen können, also lass uns einen genaueren Blick darauf werfen, warum:

Katzenkrankheiten, die Desorientierung verursachen

Es kann sein, dass deine Katze rückwärts läuft, weil sie desorientiert ist oder ein Gleichgewichtsproblem hat. Du solltest sie sofort zum Tierarzt bringen, denn Orientierungslosigkeit ist ein Symptom für bestimmte Krankheiten bei Katzen. Das kann helfen, das Unbehagen deiner Katze zu lindern oder sogar ihr Leben zu retten. Einige dieser Krankheiten sind tödlich. Da es schwierig ist, festzustellen, warum die Katze rückwärts läuft, empfehle ich dir dringend, den Tierarzt aufzusuchen. Schon die Diagnose der Krankheit durch einen Tierarzt erfordert mehrere Tests und Untersuchungen. Zu den Katzenkrankheiten, die dazu führen können, dass deine Katze rückwärts läuft, gehören:

Feline kognitive Disfunktion

Die kognitive Disfunktion bei Katzen, auch bekannt als Demenz, gehört zu den Krankheiten, die Orientierungslosigkeit bei Katzen verursachen. Die Störung tritt am häufigsten bei älteren Katzen ab einem Alter von etwa 11 Jahren auf. Je älter die Katze ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie unter einer kognitiven Disfunktion der Katze leidet. Natürlich wirkt sich der Alterungsprozess auf das Gehirn der Katze aus, was zu Umherirren, Desorientierung, Verhaltensänderungen und Gedächtnisverlust führt. Wenn eine Katze desorientiert ist, kann sie Fehlverhalten aufweisen, wie zum Beispiel rückwärts laufen. Eine Katze, die an einer kognitiven Disfunktion leidet, kann nicht bemerken, dass sie rückwärts und nicht normal läuft.

Siehe auch  Warum schnurrt meine Katze so laut?

Feline vestibuläre Erkrankung

Rückwärtslaufen bei Katzen kann auch ein Symptom der vestibulären Erkrankung der Katze sein. Das vestibuläre System alarmiert die Katze, wenn sie sitzt, steht, fällt, sich hinlegt oder sich dreht. Das liegt daran, dass es dafür verantwortlich ist, den Körper im Gleichgewicht zu halten, indem es sowohl den Körper als auch den Kopf in der richtigen Ausrichtung nach der Schwerkraft hält. Das System läuft vom Gehirn durch das Innenohr, wo es Sensoren gibt, die das Gehirn alarmieren, wenn es irgendeine Bewegung gibt. Wenn eine Katze an der vestibulären Erkrankung der Katze leidet, kann ihr Gehirn abnormale Körperpositionen nicht erkennen und sie daher nicht korrigieren. Diese Krankheit betrifft vor allem ältere Katzen ab einem Alter von 12 Jahren und darüber.

Anfälle

Katzen, die an einem Anfall leiden, haben in der Regel einen partiellen komplexen Anfall und nur selten einen vollständigen Krampfanfall. Sie leiden in der Regel unter Desorientierung während ihrer Erholung nach einem Anfall. Ein partiell komplexer Anfall liegt vor, wenn die Katze ein verändertes Bewusstsein hat. Zu den Symptomen eines Anfalls bei Katzen gehören Rückwärtslaufen, Sabbern, unkontrollierte Körperbewegungen und unwillkürlicher Stuhlgang oder Urinieren. Krampfanfälle bei Katzen können die Folge von Parasitenbefall, Diabetes, der Einnahme von giftigen Substanzen, Epilepsie, Schilddrüsenerkrankungen oder einer Infektion sein. Es ist wichtig zu beachten, dass Anfälle nicht nur durch Epilepsie verursacht werden, wie die meisten Menschen denken.

Feline infektiöse Peritonitis

Rückwärtslaufen bei Katzen kann auch die Folge einer Viruserkrankung namens Feline Infektiöse Peritonitis sein. Sie wird durch ein Virus verursacht und es gibt zwei verschiedene Formen: die trockene und die feuchte Form. Die trockene Form führt zu Desorientierung und anderen neurologischen Symptomen wie Gleichgewichtsverlust, Verhaltensänderungen und Krämpfen. Die Krankheit tritt auf, wenn sich Massen von entzündetem Gewebe, sogenannte Granulome, im zentralen Nervensystem der Katze bilden. Orientierungslosigkeit und Gleichgewichtsverlust können ein Grund dafür sein, dass Katzen rückwärts laufen.

Wie können diese Krankheiten behandelt oder verhindert werden?

Die meisten dieser Krankheiten, die Katzen verwirren, sind neurologischer Natur. Deshalb hast du als Katzenbesitzer die Verantwortung, deine Katze vor allem zu schützen, was ihre Gehirnfunktion beeinträchtigen könnte. Das bedeutet, dass du für eine gesunde Ernährung und eine sichere Umgebung sorgen musst, die frei von giftigen Substanzen und traumatischen Erlebnissen ist. Für eine effektive Behandlung muss der Tierarzt eine Diagnose durchführen, um zu klären, um welche Krankheit es sich handelt. Dies geschieht, indem er verschiedene Tests an der Katze durchführt, ihre Vorgeschichte untersucht und evaluiert, was das Problem verursacht haben könnte.

Siehe auch  Dürfen Katzen Zimt essen? (Das gibt es zu beachten!)

Leider gibt es für die Feline Kognitive Disfunktion keine bekannte Heilung. Es ist eine altersbedingte Störung, die mit dem Alter nur schlimmer wird. Die Auswirkungen können jedoch durch die Gabe von Nahrungsergänzungsmitteln oder einer Ernährung, die reich an Omega-3, Vitamin E und C, Carotinoiden, Selen und Flavonoiden ist, verlangsamt werden. Du solltest die Katze auch mit Aktivitäten beschäftigen, die ihre kognitiven Funktionen verbessern. Diese Aktivitäten sind Spielen, Training, Bewegung und Verhaltenstherapie. Du kannst diese Aktivitäten schon von klein auf in den Tagesablauf der Katze einbauen und musst nicht unbedingt warten, bis sie alt ist und an einer Felinen Kognitiven Disfunktion leidet.
Die Feline Vestibulariserkrankung kann mit Antibiotika oder bei schweren Symptomen mit einem vorübergehenden stationären Aufenthalt behandelt werden. Die Wahrscheinlichkeit einer vollständigen Genesung ist in den meisten Fällen sehr hoch, allerdings können einige Symptome, wie z.B. das Kippen des Kopfes, auch nach der Behandlung bestehen bleiben.

Phenobarbital ist das Medikament, das zur Kontrolle von Anfällen bei Katzen verschrieben wird. Es macht die Anfälle weniger stark und weniger häufig. Eine Katze, die an einem Anfall leidet, wird höchstwahrscheinlich bis zu ihrem Tod auf Antikonvulsiva angewiesen sein, da die Krankheit nicht heilbar ist.

Wie bei den meisten Katzenkrankheiten, die Verwirrung und Ungleichgewicht verursachen, gibt es auch für die Feline Infektiöse Peritonitis keine Heilung. Diese Krankheit ist meist tödlich, aber du kannst die betroffene Katze durch unterstützende Pflegemaßnahmen am Leben halten. Dazu gehören eine nährstoffreiche Ernährung und die Verabreichung von intravenöser Flüssigkeit. Der Tierarzt kann auch Prednison verschreiben, um das Virus zu unterdrücken und seine Auswirkungen zu verlangsamen.

Andere Faktoren, die Katzen zum Rückwärtslaufen veranlassen

Rückwärtslaufen bei Katzen ist nicht immer ein Symptom für eine Katzenkrankheit. Manchmal ist es auch gar nicht so ernst. Deine Katze kann sich entscheiden, rückwärts zu laufen, einfach weil sie es kann. Es zeigt, wie intelligent sie ist und könnte die Tatsache zur Schau stellen, dass sie weiß, dass sie schlau ist. Katzen können auch rückwärts laufen, wenn sie Angst haben, um einer Gefahr zu entkommen, während sie die Augen auf die Gefahr gerichtet halten. Wenn du etwas auf den Kopf einer Katze legst, wird die erste Reflexhandlung sein, rückwärts wegzukriechen, möglicherweise um das Ding von ihrem Kopf zu bekommen. Schließlich, wenn ein Laufweg sehr schmal ist und sich ein Hindernis vor der Katze befindet, wird sie rückwärts laufen.

Es kann auch eine Folge der Einnahme von Nagetiergift sein. Dies verursacht neurologische Anzeichen wie Verwirrung, Umherirren und Desorientierung. Eine Vergiftung ist immer tödlich und ihre Diagnose wird normalerweise nach dem Tod der Katze durch eine Obduktion bestätigt. Wenn eine Katze ein vergiftetes Nagetier zu sich nimmt, beginnen die ersten Vergiftungserscheinungen sofort, gefolgt von Atemstillstand nach 2 bis 12 Stunden. Die Vergiftungserscheinungen können nicht rückgängig gemacht werden, da es kein Gegengift gibt. Die einzige Möglichkeit, eine Nagetiervergiftung zu bekämpfen, ist die Prävention. Vermeide die Verwendung von Gift, um Ratten zu töten, wenn du eine Katze hast. Verwende andere Optionen, die keine Gefahr für Haustiere und Menschen im Haus darstellen.

Siehe auch  Dürfen Katzen Schlagsahne essen? (Das gibt es zu beachten!)

Katzen können auch verwirrt werden und rückwärts laufen, nachdem sie giftige Lebensmittel zu sich genommen haben. Der erste giftige essbare Gegenstand ist Brotteig. Nach der Einnahme wird die Hefe im Teig den Zucker zu Alkohol verstoffwechseln, was zu einer Vergiftung führt. Die Katze sieht oft betrunken und desorientiert aus, und ihr Magen kann sich aufblähen. Die gute Nachricht ist, dass sie sich von selbst erholen kann. Ein weiteres sehr giftiges Nahrungsmittel bei Katzen ist Alkohol. Sie reagieren sehr empfindlich darauf und können an einer Vergiftung damit sterben.

Verursacht Flohbefall, dass Katzen rückwärts laufen?

Läuft deine Katze rückwärts? Vielleicht ist es an der Zeit, dass du Maßnahmen zur Flohbekämpfung in Betracht ziehst. Flöhe sind für die Katze sehr unangenehm, daher wird sie versuchen, sie loszuwerden, indem sie auf und ab springt, sich rollt, kratzt oder rückwärts stolpert. Flöhe sind nicht nur ein Ärgernis für deine Katze, sondern auch Auslöser für bestimmte Katzenkrankheiten wie Bandwurmbefall, Bartonellose und Katzenkratzfieber.

Produkte zur Flohbekämpfung umfassen Tabletten, Halsbänder, orale Lösungen, Sprays und äußerliche Mittel. Bevor du diese Produkte bei deiner Katze anwendest, solltest du bestätigen, ob sie für die Katze geeignet sind. Sie sollten speziell für Katzen hergestellt werden und keine Produkte sein, die für andere Tiere, wie zum Beispiel Hunde, gedacht sind.

Orale Flohmittel sind die beste Option zur monatlichen Flohbekämpfung, da sie von innen heraus wirken. Äußerliche Lösungen sind Flüssigkeiten, die oft auf einen Teil des Körpers deiner Katze aufgetragen werden. Die meisten von ihnen beginnen 12 Stunden nach dem Auftragen zu wirken und du musst sie vielleicht fast einen Monat lang nicht erneut auftragen.

Ein Flohhalsband wird um den Hals der Katze gelegt und sorgt für eine kontinuierliche Zufuhr von Flohschutzmitteln. Die meisten Flohhalsbänder können für mehrere Monate wirksam bleiben. Manche haben eine Wirksamkeit, die bis zu 8 Monate anhält. Die letzte Methode ist die Verwendung von Flohsprays. Es ist wichtig, das Etikett und die Anweisungen auf dem Produkt zu lesen, um es sicher und korrekt anzuwenden. Lass das Produkt nicht mit den Augen oder dem Mund der Katze in Kontakt kommen.

Basierend auf den obigen Informationen ist eine Katze, die rückwärts läuft, in den meisten Fällen nicht normal. Achte auf das Verhalten deines Katzenfreundes, um abnormale Veränderungen zu bemerken.

Bitte Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt!