Können Hamster schwimmen und mögen sie es auch?

Zuletzt aktualisiert am 7. Oktober 2021 von Johanna

Viele Haustiere mögen Wasser und können schwimmen. Sie brauchen auch von Zeit zu Zeit ein Bad, um den Schmutz in ihrem Fell loszuwerden. Wenn du einen Hamster kaufst, denkst du wahrscheinlich nicht an seine Schwimmfähigkeiten oder ob er ein Bad braucht. Trotzdem ist es wichtig, etwas mehr über die Beziehung zwischen deinem Hamster und dem Wasser zu wissen.

Können Hamster schwimmen? Hamster können schwimmen, aber in freier Wildbahn werden sie nur schwimmen, wenn sie keine andere Wahl haben. Wenn du einen Hamster ins Wasser zwingst, wird er eine Menge Stress empfinden, was nicht gut für sein psychisches Wohlbefinden ist. Hamster können auch krank werden, wenn sie lange Zeit nass sind.

Kannst du deinen Hamster also nicht baden lassen, wenn er Schmutz in seinem Fell hat? Und darfst du sie nicht baden lassen, wenn es extrem heiß ist? Diese Fragen und viele mehr beantworte ich dir in diesem Artikel.

Du erfährst alles, was es über die Schwimmfähigkeit von Hamstern zu wissen gibt, warum sie kein Bad mögen und brauchen und was die Risiken sind, wenn du sie doch ins Wasser lässt. Zu guter Letzt erfährst du, wie Hamster sich ohne Wasser sauber halten.

Können Hamster schwimmen

Inhaltsverzeichnis

Schwimmfähigkeiten von Hamstern

Hamster leben in einer trockenen Umgebung

Hamster und Zwerghamster leben in der freien Natur in einer trockenen Umgebung. Sie leben in den Steppen und Wüsten des Nahen Ostens und Asiens. In diesen Regionen haben sie keinen Zugang zu viel Wasser. Ihr Körper hat sich auch daran angepasst, dass sie ohne viel Wasser auskommen.

Hamster sind in der Lage zu schwimmen

Die Forschung hat gezeigt, dass Hamster schwimmen können. Das bedeutet aber nicht, dass sie geborene Schwimmer sind und sich gerne im Wasser aufhalten. In freier Wildbahn werden sie nur selten auf große Wasserflächen treffen. Wenn sie aus irgendeinem Grund ins Wasser kommen, werden sie versuchen, so schnell wie möglich wieder herauszukommen. Sie strampeln dann in Richtung Ufer und die hohen Temperaturen trocknen ihr Fell auf natürliche Weise.

Risiken, wenn du deinen Hamster nass werden lässt

Wenn dein Hamster nass wird, gibt es einige Risiken, die sich als tödlich erweisen könnten. Hier sind einige Risiken, die möglich sind, wenn du deinen Hamster schwimmen lässt oder ihn mit Wasser badest:

  • Wasser entfernt die natürlichen Hautöle deines Hamsters, dadurch wird es für ihn schwieriger, sich zu putzen
    wenn dein Hamster dem (kalten) Wasser ausgesetzt ist, kann er eine akute Lungenentzündung entwickeln, eine Krankheit, die tödlich sein kann
  • Wasser kann deinen Hamster stressen, was dazu führen kann, dass dein Hamster dich beißt
    dein Hamster kann eine Krankheit namens „nasser Schwanz“ bekommen, die tödlich enden kann
  • Der Kontakt mit Wasser kann zur Unterkühlung führen, wenn der Hamster die Fähigkeit verliert, seine Körpertemperatur zu regulieren.
Siehe auch  Warum laufen Hamster im Rad (2 Gründe für dieses Verhalten)

Was ist zu tun, wenn dein Hamster nass wird?

Wie du sehen kannst, ist es am besten, deinen Hamster nicht schwimmen zu lassen und den Kontakt mit Wasser zu vermeiden. Die einzige Ausnahme ist natürlich, dass du deinen Hamster trinken lässt.

Falls dein Hamster doch nass wird, gibt es einige Schritte, die du sofort unternehmen musst:

benutze ein weiches, trockenes Handtuch, um das überschüssige Wasser zu entfernen
stelle sicher, dass der Hamsterkäfig warm ist
benutze einen Föhn (kühle Einstellung), um das Fell zu trocknen
behalte deinen Hamster in der nächsten Woche im Auge und achte auf Anzeichen einer Krankheit
wenn du bemerkst, dass dein Hamster niest, Durchfall hat, …, suche die Hilfe eines Tierarztes

Deinen Hamster sauber halten

Pflege

Hamster sind, genau wie die meisten Nagetiere, Experten darin, sich zu pflegen und sauber zu halten. Sie benutzen ihren Speichel, um ihren gesamten Körper zu reinigen und Schmutz und Parasiten vom Körper zu entfernen. Wenn du merkst, dass dein Hamster etwas zusätzliche Hilfe beim Sauberwerden braucht, brauchst du ihn nicht mit Wasser zu waschen.

Sandbad

Eine bessere Möglichkeit, deinen Hamster zu „waschen“, ist ein Sandbad. Chinchillas brauchen regelmäßig ein solches Sandbad, um ihr Fell sauber zu halten und auch Hamster können von einem solchen Bad profitieren. Chinchillasand wird in eine kleine Schale gegeben, in die dein Hamster ohne Probleme hineinkommt. Stelle die Schale in den Hamsterkäfig und entferne sie, wenn das Sandbad beendet ist.

Letzter Ausweg: ein Waschlappen

Es gibt einige extreme und sehr ungewöhnliche Fälle, in denen dein Hamster sich nicht durch Putzen und ein Sandbad sauber machen kann. Wenn du siehst, dass es keinen anderen Weg gibt, kannst du einen Waschlappen benutzen. Benutze den Waschlappen sanft an deinem Hamster, so als ob du ihn streicheln würdest. Nachdem du den Schmutz oder die Substanz entfernt hast, benutze ein weiches, trockenes Handtuch. Setze deinen Hamster dann wieder in einen warmen Käfig.

Siehe auch  Dürfen Hamster Fisch essen? (Das gibt es zu beachten!)

Verwandte Fragen

Ist es sicher, einem Hamster zu baden?

Wie bereits erwähnt, ist es nicht unbedenklich, einem Hamster ein Bad zu verpassen. Es sollte auf jeden Fall vermieden werden, da es zu Krankheit, Stress und sogar zum Tod führen kann. Eine gute Alternative ist ein Sandbad mit einer Tasse Chinchillasand. In extremen Fällen, wenn nichts anderes funktioniert, kannst du Substanzen mit einem leicht feuchten Waschlappen entfernen. Ein Bad ist nicht notwendig.

Warum stinken Hamster?

Hamster haben keinen spezifischen Eigengeruch. In den meisten Fällen wird der Geruch durch verdorbenes Futter oder Kot im Käfig verursacht. Wenn dein Hamster einen furchtbaren Geruch hat, kann dies durch eine Krankheit verursacht werden. Wenn du dir sicher bist, dass der Geruch von deinem Hamster stammt, solltest du einen Tierarzt aufsuchen.

Bitte Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt!