Können Goldfische beißen? (Fakten, die du kennen solltest)

Zuletzt aktualisiert am 7. Oktober 2021 von Johanna

Stell dir vor, du hast gerade deinen ersten Goldfisch gekauft. Du hast ihm ein Aquarium, Fischfutter und alles andere gekauft, was du für seine Pflege brauchst. Während du ihn in seinem Aquarium herumschwimmen siehst, legst du deinen Finger auf das Glas und zeigst auf ihn. Dein Goldfisch kommt nach vorne und versucht, nach deinem Finger zu schnappen. Also…

Können Goldfische beißen? Ja, Goldfische können dich beißen. Sie haben kleine Zähne in ihrem Maul, mit denen sie dich anknabbern können. Aber selbst wenn dich dein Goldfisch beißt, wirst du keine großen Schmerzen verspüren. Das liegt daran, dass Goldfische nicht auf die gleiche Weise beißen wie andere Tiere.

Es ist jedoch wichtig, ein paar Fakten über Goldfische und ihre Knabberneigung zu kennen, bevor du deinen Finger in sein Maul steckst.

Können Goldfische beißen

Haben Goldfische Zähne?

Neben der Zunge haben Goldfische auch Zähne im Maul, aber sie sind sehr weit hinten im Rachen. Sie befinden sich nämlich im Rachenraum und werden Rachenzähne genannt.Wenn also ein Goldfisch versucht, dich zu beißen, wird es nicht wehtun und du wirst ihre Zähne nicht einmal spüren. Du müsstest deinen Finger schon ziemlich weit reinstecken, um von einem Goldfisch richtig gebissen zu werden.

Ihre Zähne sind eher klein und flach im hinteren Teil ihres Mundes, anstatt im Zahnfleisch wie bei Menschen.Selbst wenn du weit genug in das Maul eines Goldfisches eindringen könntest, um gebissen zu werden, wird es nicht wehtun; es ist unwahrscheinlich, dass du es spürst.

Können Goldfische ihre Zähne verlieren?

Wenn Goldfische wachsen und älter werden, werden sie ihre Zähne verlieren. Im Gegensatz zu menschlichen Zähnen wachsen ihre Zähne jedoch wieder nach.Wenn die alten Zähne aus dem Maul fallen, wachsen direkt dahinter neue Zähne, die die alten ersetzen.

Um ihre Zähne zu sehen, musst du warten, bis sie ins Becken fallen. Du kannst sie in ihrem Maul nicht sehen, weil sie so weit hinten in ihrem Rachen sind.Sobald sie jedoch herausfallen, kannst du sie finden, wenn du dein Aquarium reinigst.

Siehe auch  Dürfen Goldfische Brot essen? (Das gibt es zu beachten!)

Haben alle Fische Zähne?

Alle Arten von Fischen haben unterschiedliche Zähne. Sie unterscheiden sich in den folgenden Punkten:

  • Größe
  • Form
  • Lage
  • Schärfe

Du kannst Zähne in allen Fischen finden, aber keine zwei Fischzähne sind gleich. Zum Beispiel sind die Zähne des Piranhas und des Blaufischs scharf, klein und spitz, um Fleisch zu zerreißen, wohingegen der Schafkopf Fisch menschenähnliche Zähne hat. Muskie- und Hechtfische haben scharfe Zähne, um Vögel und andere Fische zu fressen.

Jede Fischart hat Zähne, die speziell für ihre Essgewohnheiten entwickelt wurden.Sie variieren alle in Form und Größe, und einige sind vorne zu sehen, während andere hinten liegen. Wenn du die Zähne eines Fisches nicht sehen kannst, dann sind sie wahrscheinlich weiter hinten, wo du sie nicht sehen kannst.

Was passiert, wenn ein Goldfisch dich beißt?

Goldfische sind in der Regel sehr verspielt und es ist unwahrscheinlich, dass sie dich beißen, aber wenn du sie ärgerst oder deinen Finger vor ihnen baumeln lässt, könnten sie versuchen, dich zu beißen.

Wird es wehtun, wenn ein Goldfisch dich beißt?

Die kurze Antwort auf diese Frage ist: Nein. Goldfische knabbern vielleicht an deinen Fingern, wenn du sie vor sie hältst, aber es tut überhaupt nicht weh. Und sie beißen auch nicht so, wie es ein anderes Tier tun würde. Sie versuchen vielleicht, ein wenig an deinem Finger zu knabbern, aber das ist auch schon alles, was sie mit dir anstellen würden.

Die meisten Goldfische beißen nicht, weil sie eher spielerisch sind als alles andere. Wenn sie beißen, dann saugen sie an deinem Finger oder knabbern ihn ein wenig an. Das ist so ziemlich alles, was sie dir antun würden, und es würde dich überhaupt nicht verletzen.

Kann ein Goldfisch andere Fische beißen?

Goldfische können andere Fische aggressiv beißen, aber du musst wissen, dass die meisten Goldfische andere Fische in ihrem Aquarium nicht beißen.

Sie neigen dazu, entspannt und gelassen zu sein; einige Goldfische sind schüchtern, während andere aufgeschlossen sind. Daher ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Goldfisch andere Fische beißt, nicht so hoch. Ein paar Gründe, warum ein Fisch andere Fische beißt, können die folgenden sein:

  • Er ist hungrig
  • Er ist bei der Paarung
  • Er ist krank
  • Es gibt nicht genug Platz
  • Es gibt nicht genug Futter
  • Er hat Futterneid
  • Er ist ein neuer Fisch im Becken (territorial)
  • Er hat eine aufdringliche Persönlichkeit
  • Er wehrt sich dagegen, gemobbt zu werden
Siehe auch  Dürfen Goldfische Brot essen? (Das gibt es zu beachten!)

Es gibt viele verschiedene Gründe, warum Goldfische andere Fische beißen könnten, daher musst du auf Anzeichen für diese aggressiven Verhaltensweisen achten. Es kann sein, dass du in das Aquarium eingreifen musst, wenn einige Fische gegeneinander kämpfen.

Mein Goldfisch beißt andere Fische, was soll ich tun?

Wenn dein Goldfisch andere Fische in deinem Becken beißt, solltest du lieber früher als später handeln. Es gibt verschiedene Gründe, warum Goldfische anderen Fischen gegenüber aggressiv werden, und sie können sogar ihre Flossen beschädigen, wenn sie zu fest zubeißen.

Du musst also eines der folgenden Probleme beheben, die du möglicherweise hast.

Überfülltes Aquarium

Ist dein Fischbecken voll?

Du brauchst mindestens ein 30-Liter-Aquarium für deinen Goldfisch, ein 50-Liter-Aquarium für zwei Fische und so weiter. Wenn dein Fisch nicht genug Platz in seinem Becken hat, kann er gestresst sein und aggressiv gegenüber denjenigen werden, die ihm im Weg sind.

Um dem entgegenzuwirken, brauchst du ein Becken, das groß genug ist, um alle deine kleinen Lieblinge unterzubringen. Überprüfe die empfohlene Beckengröße für jeden Fisch, den du besitzt, und besorge dir ein größeres Becken als dieses. Auf diese Weise kannst du sicherstellen, dass alle deine Fische genug Platz zum Wachsen und Gedeihen haben.

Wasserqualität

Mit der Überbesetzung eines Aquariums kommt auch eine schlechte Wasserqualität. Das kann auch deinen kleinen Kerl aus der Fassung bringen.

Viele Fische bedeuten auch viele Exkremente, was wiederum den Filter härter arbeiten lässt und länger braucht, um das Wasser zu reinigen. Das bedeutet, dass er viel Zeit in Ausscheidungen lebt, was jeden unglücklich machen würde.

Wenn dein Fisch schlechte Lebensbedingungen hat, kann das dazu führen, dass er gestresst ist und anderen Fischen gegenüber aggressiv wird. Wenn du viele Fische in einem Becken hast, musst du die folgenden Schritte durchführen:

  • Wechsle das Wasser einmal pro Woche oder alle zwei Wochen (je nachdem, wie viele Fische du hast).
  • Entferne 30 Prozent oder 3 Liter des Tankwassers für jede 10 Liter, die dein Tank hat.
  • Ersetze das alte Wasser durch ein frisches und behandle es mit einem Wasseraufbereiter, bevor du es wieder in den Tank einbringst.
Siehe auch  Dürfen Goldfische Brot essen? (Das gibt es zu beachten!)

Dieser Prozess wird Teilwasserwechsel genannt, und du musst dies konsequent zusammen mit vollen Wasserwechseln machen. Das hilft dem Wasserfilter, nicht so hart zu arbeiten und ermöglicht es deinen Fischen, in sauberem Wasser zu leben, ohne dass sie viel umziehen müssen. Mache immer Voll- und Teilwasserwechsel und wechsle zwischen beiden ab, um sicherzustellen, dass deine Fische ein gesundes Leben führen.

Fütterungszeit

Wenn du deine Goldfische fütterst, solltest du daran denken, dass sie keinen Magen in ihrem Körper haben. Zur Fütterungszeit fressen die Fische also ihr Futter, aber es bleibt nicht lange in ihrem Körper. Auf diese Weise produzieren sie viel mehr Abfall, der dein Becken schmutzig machen kann.

Achte darauf, dass du deine Fische nicht unter- oder überfütterst. Zu viel Futter macht sie krank, während zu wenig sie aggressiv macht und sie beginnen, andere Fische in ihrem Becken zu beißen. Du musst deine Fische zwei- bis dreimal täglich füttern und nur so viel, wie sie innerhalb von zwei Minuten fressen können. Wenn du sie mit Pellets oder Gemüse fütterst, achte darauf, dass du das nicht gefressene Futter entfernst, um Abfall in deinem Becken zu vermeiden.

Paarungszeit

Wenn dein männlicher Goldfisch beginnt, ein Goldfischweibchen im Becken zu jagen, versucht er, sich mit ihr zu paaren. Es kann sein, dass er sie beißt, wenn er nahe genug herankommt, aber es sollte nicht genug sein, um ihr zu schaden. Wenn du keine kleinen Goldfischbabys möchtest, musst du das Männchen in ein separates Becken setzen, weg von den anderen Fischen. Das wird ihn daran hindern, sich zu paaren und das Goldfischweibchen beruhigen.

Fazit

Goldfische beißen zwar, aber es wird dir nicht schaden.

Ihre Zähne sind zu tief in ihrem Maul, sodass du sie nicht einmal spüren wirst. Das ist aber kein Grund für dich, deinen Finger in das Maul deines Goldfisches zu stecken.

Lass deinen Goldfisch in Ruhe, und er wird es dir danken.

Bitte Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt!