Dürfen Katzen Petersilie essen? (Das gibt es zu beachten!)

Zuletzt aktualisiert am 8. Juni 2022 von Johanna

Hast du deine Katze schon mal dabei erwischt, wie sie an den Pflanzen in deinem Kräutergarten knabbern wollte? Du fragst dich vielleicht, ob deine Katze zum Vegetarier geworden ist, aber die Wahrheit ist, dass es ganz natürlich ist, dass Katzen manchmal eine Vorliebe für Grünzeug entwickeln. Die wichtigere Frage, die du dir stellen solltest, ist, ob die Pflanze, an der deine Katze knabbert, für sie ungefährlich ist.

Wenn es um deine Katze und Petersilie geht, brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Der Verzehr von Petersilie ist für Katzen völlig unbedenklich, solange er in Maßen erfolgt.

Im Folgenden erfährst du alles, was du über Katzen wissen musst, die Petersilie essen.

Dürfen Katzen Petersilie essen

Ist Petersilie ungefährlich für Katzen?

Petersilie ist ein aromatisches Kraut, das viele Menschen für kulinarische Zwecke verwenden. Aber während Menschen ihren Fisch, ihr Steak, ihr Hühnchen oder ihren Reis mit dieser köstlichen Pflanze garnieren können, ist es für Katzen unbedenklich, sie zu essen?

Die kurze Antwort lautet: Ja. Petersilie ist für Katzen zum Essen geeignet. Das heißt aber nicht, dass du jeder Mahlzeit, die deine Katze isst, Petersilie hinzufügen solltest. Wenn sie in Maßen gegessen wird, ist Petersilie für deine Katze unbedenklich und sogar nützlich.

Die gesundheitlichen Vorteile von Petersilie

Petersilie ist reich an gesundheitlichen Vorteilen. Petersilie enthält viel Kalium, Folsäure und essenzielle Vitamine, darunter die Vitamine A, C und K. Das Kraut ist außerdem reich an Antioxidantien und kann die Gesundheit von Knochen und Augen unterstützen.

Siehe auch  Dürfen Katzen Orangen essen? (Das gibt es zu beachten!)

Wenn du deiner Katze etwas Petersilie fütterst, kann das ihr Immunsystem stärken, die Gesundheit der Leber fördern und die Sehkraft verbessern. Außerdem kann Petersilie aufgrund ihrer antimykotischen Eigenschaften einen gesunden Harntrakt unterstützen.

Ist Petersilie giftig für Katzen?

Wie bereits erwähnt, solltest du deiner Katze Petersilie immer in Maßen füttern. In großen Mengen verzehrt, kann dieses Kraut giftig für dein Haustier sein.

Wenn du große Mengen Petersilie fütterst, könnte deine Katze einen Anfall erleiden. Sie könnte auch eine Photosensibilisierung erleiden, bei der ihre Haut übermäßig empfindlich auf Sonnenlicht reagiert.

Außerdem ist es wichtig, deiner Katze niemals Petersilie im Frühling zu geben. Selbst in kleinen Mengen ist diese Art von Petersilie für Katzen giftig. Vermeide auf jeden Fall krause Petersiliensorten und halte dich an die flachblättrige Sorte.

Petersilienwasser für Katzen

Eine ungefährliche Art, deine Katze mit Petersilie zu versorgen, ist, ihr Petersilienwasser zu geben. Dieses Gebräu ist nicht nur einfach zuzubereiten, sondern kann auch als natürliches Entwurmungsmittel für Katzen wirken und Spul- und Bandwürmer beseitigen, die dein Tier sehr krank und unzufrieden machen können.

Petersilienwasser hilft auch Katzen, die an Harnwegserkrankungen leiden. Denn Petersilie kann der Bildung von Nierensteinen und Nierengrieß vorbeugen.

Gib deiner Katze kein Petersilienwasser über einen längeren Zeitraum. Maßhalten ist angesagt. Gib ihr nur dreimal täglich ein bis zwei Teelöffel Petersilienwasser.

Um Petersilienwasser für deine Katze zuzubereiten, befolge diese Anleitung:

  • Koche eine kleine Tasse Wasser ab.
  • Gieße das abgekochte Wasser in ein Gefäß, in dem sich ein paar Zipfel der Petersilie befinden.
  • Lass die Mischung auf Zimmertemperatur abkühlen.
  • Gieße das Wasser ab.
  • Bewahre die unbenutzte Mischung im Kühlschrank auf, um sie frisch zu halten.
Siehe auch  Warum putzen sich Katzen gegenseitig und kämpfen dann - Der Grund

Wenn deine Katze trächtig ist oder säugt, darfst du ihr kein Petersilienwasser geben.

Fazit

Deine Katze kann Petersilie in Maßen essen. Am besten gibst du deiner Katze dieses Kraut, indem du ihr Petersilienwasser anbietest. Gib deiner Katze niemals große Mengen Petersilie, da sie giftig sein könnte, und füttere ihr niemals Frühlingspetersilie.

Bitte Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt!