Dürfen Kaninchen Zitronen essen? (Das gibt es zu beachten!)

Zuletzt aktualisiert am 17. Mai 2022 von Johanna

Nein, Kaninchen sollten keine Zitronen essen. Sie sind zwar nicht giftig, aber sie enthalten eine hohe Konzentration an Zitronensäure, die eine Menge Probleme verursachen kann, wenn dein Kaninchen zu viel davon isst. Du solltest keine Zitronen an dein Kaninchen verfüttern, weder an erwachsene noch an Baby-Kaninchen.

Zitronen schmecken außerdem sauer, und dein Kaninchen wird den ausgeprägten Zitrusgeschmack nicht genießen.

Dürfen Kaninchen Zitronen essen

Risiken beim Verzehr von Zitrone durch Kaninchen

Es gibt eine Reihe von Problemen, die dein Kaninchen bekommen kann, wenn es Zitrone isst – vor allem, wenn es große Mengen isst.

Dein Kaninchen kann Folgendes bekommen:

  • Magenverstimmungen: Wenn dein Kaninchen zu viel Zitronensäure isst, kann es Unwohlsein und Magenschmerzen bekommen. Die Zitrusfrüchte können den Darm deines Kaninchens schädigen.
  • Verschlucken: Die Schale und die Samen sind berüchtigt dafür, dass sie schwer zu schlucken sind und dein Kaninchen ersticken kann, und wenn sie einmal verschluckt sind, können sie innere Verstopfungen verursachen.
  • Durchfall: Wenn du das falsche Futter fütterst, kann dein Kaninchen weichen Stuhlgang haben, vor allem, wenn es an Ballaststoffen mangelt. Durchfall kann schnell zu Dehydrierung und weiteren Komplikationen führen.
  • Darmverschluss: Wenn ein Ungleichgewicht der Bakterien im Darm deines Kaninchens besteht, kann es zu einem tödlichen Zustand kommen, bei dem es lethargisch wird, keinen Stuhlgang mehr hat und Schmerzen hat. Wenn du glaubst, dass dein Kaninchen eine Darmverstopfung hat, bring es so schnell wie möglich zu einem Tierarzt.
Siehe auch  Dürfen Kaninchen Pilze essen? (Das gibt es zu beachten!)

Wenn du dir Sorgen um dein Kaninchen machst, nachdem es eine Zitrone gegessen hat, ist es immer besser, auf Nummer sicher zu gehen und einen Tierarzt um Rat zu fragen.

Was ist, wenn mein Kaninchen Zitrone gegessen hat?

Wenn dein Kaninchen versehentlich eine Zitrone gegessen hat, musst du nicht in Panik geraten. Zitronen sind nicht giftig, aber du musst feststellen, wie viel Zitronensäure es gegessen hat. Wenn es viel gegessen hat, musst du es genau beobachten und bereit sein, beim ersten Anzeichen eines Problems einen Tierarzt aufzusuchen.

Wenn sie nur ein bisschen Zitrone gegessen haben, solltest du sie auch am nächsten Tag weiter beobachten und ihnen viel Heu und Wasser geben, damit sie hydriert bleiben und ihre Verdauung reibungslos funktioniert. Achte außerdem darauf, dass du alle Zitronen aus ihrer Reichweite entfernst, um weitere Unfälle zu vermeiden.

Was sollten Kaninchen essen?

Kaninchen müssen eine bestimmte, ausgewogene Ernährung zu sich nehmen, um so gesund wie möglich zu sein.

Diese Ernährung besteht aus mehreren Teilen:

  • Heu: Der wichtigste Bestandteil der Kaninchennahrung sind Ballaststoffe. Heimkaninchen brauchen unbegrenzten Zugang zu Heu, um ihren Nahrungsbedarf zu decken. Ballaststoffe sind wichtig für die Verdauung und die Gesunderhaltung der Zähne.
  • Frisches Gemüse: Dein Kaninchen sollte jeden Tag eine Vielzahl von frischem, rohem Gemüse essen. Sie brauchen es, um Vitamine und Mineralien zu bekommen, die sie sonst verpassen würden.
  • Pellets: Ein täglicher Napf mit gekauften Pellets ist nützlich, um die Ballaststoffe und Nährstoffe deines Kaninchens aufzufüllen.
  • Leckerlis: Bis zu zweimal pro Woche können Kaninchen fruchtige Leckerbissen wie Bananen oder Äpfel bekommen. Dein Kaninchen wird das lieben, aber du musst daran denken, die Portionen zu begrenzen, damit sie es nicht übertreiben und krank werden.
  • Wasser: Wie jedes andere Lebewesen brauchen auch Kaninchen ständig Zugang zu sauberem Trinkwasser, um nicht auszutrocknen.
Siehe auch  Welches Einstreu ist für Kaninchen am besten? (Meine Top 6)

Solange du dich an diese fünf Bereiche hältst, bekommen deine Kaninchen genau das, was sie von ihrem Futter und Wasser brauchen. Informiere dich über die Portionsrichtlinien und finde heraus, welches Gemüse und Obst für deinen pelzigen Freund unbedenklich ist, bevor du es kaufst.

Verwandte Fragen

Dürfen Kaninchen Zitronenkerne essen?

Nein, Kaninchen dürfen keine Zitronenkerne essen. Wie bei den meisten Samen besteht die Gefahr, dass sie dein Kaninchen verschluckt und dass sie innere Verstopfungen verursachen. Wenn du denkst, dass dein Kaninchen versehentlich einen Kern gegessen hat, wende dich sofort an deinen Tierarzt.

Dürfen Kaninchen Zitronenschalen essen?

Nein, Kaninchen sollten die Zitronenschalen nicht essen. Diese harte, äußere Schale der Zitrone bietet keinen Nährwert für dein Kaninchen und enthält eine höhere Konzentration an Zitronensäure als das Fruchtfleisch. Sie kann schwer zu kauen und zu verdauen sein und sollte daher besser vermieden werden.

Dürfen Kaninchen Zitronenrinde essen?

Ja, Kaninchen können die Rinde von Zitronenbäumen essen. Sie können auch die Zweige essen, die für ihre Zähne gut zu kauen sind. Du musst darauf achten, dass sie keine Splitter oder Dornen haben und dass du sie vorher gründlich wäschst, um alle Spuren von Pestiziden zu entfernen.

Dürfen Kaninchen Zitronenblätter essen?

Ja, Kaninchen können Zitronenblätter essen, da sie für Kaninchen nicht giftig sind. Allerdings sind sie nicht besonders nährstoffreich – es gibt gesündere Alternativen wie Rucola und Grünkohl. Wie immer solltest du Obst und Gemüse gründlich waschen, bevor du es an dein Kaninchen verfütterst.

Dürfen Kaninchen gefrorene Zitrone essen?

Nein, Kaninchen sollten keine gefrorenen Zitronen essen. Abgesehen davon, dass sie überhaupt keine Zitronen essen sollten, verändert das Einfrieren die Textur und den Nährstoffgehalt der Früchte, was sie in der Regel weniger gesund macht. Halte dich, wenn möglich, an frisches Obst.

Siehe auch  Dürfen Kaninchen Kohl essen? (Weißkohl, Rotkohl, Spitzkohl, Wirsing)

Dürfen Kaninchen Zitronenprodukte essen?

Nein, dein Kaninchen sollte keine Produkte mit Zitronengeschmack essen. Dazu gehören Limonade, Zitronensaft, Zitronenkuchen oder andere Produkte, in denen Zitrone vorkommt. Zitronen enthalten nicht nur andere Inhaltsstoffe, die für die Verdauung deines Kaninchens unverträglich sind, sondern sollten wegen ihres hohen Zitronengehalts auch nicht gefüttert werden.

Können Kaninchen überhaupt Zitrusfrüchte essen?

Einige Zitrusfrüchte wie Zitronen und Grapefruits sollten gänzlich gemieden werden. Es gibt jedoch Beispiele für Zitrusfrüchte, die dein Kaninchen in kleinen Mengen unbedenklich zu sich nehmen kann – wie Orangen. Wenn du dir nicht sicher bist, ob ein Lebensmittel für Kaninchen geeignet ist, lohnt es sich immer, es zu überprüfen.

Bitte Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt!