Dürfen Kaninchen Weintrauben essen? (Das gibt es zu beachten!)

Zuletzt aktualisiert am 17. Mai 2022 von Johanna

Wer liebt keine Weintrauben?

Erfrischend, süß und so lecker, sind diese mundgerechten Früchte ein Favorit bei Menschen auf der ganzen Welt. Aber was ist mit Kaninchen?

Dürfen Kaninchen Weintrauben als natürliche Leckerei bekommen? Ist es OK, einem Kaninchen Rosinen zu geben? Die kurze (und süße!) Antwort auf beide Fragen ist „ja“. In der Tat, Kaninchen lieben Weintrauben und Rosinen.

Aber warte ab. Bevor du deinem Kaninchen einen großen Haufen Weintrauben gönnst, gibt es ein paar sehr wichtige Dinge zu beachten, angefangen bei der Tatsache, dass dein Kaninchen zuckerhaltige Früchte (wie Weintrauben) nur in kleinen Mengen essen sollte.

Lies weiter, um alles zu erfahren, was du über die Verfütterung von Weintrauben an Kaninchen wissen musst.

Dürfen Kaninchen Weintrauben essen

Können Kaninchen Weintrauben essen?

Auf jeden Fall! Kaninchen können Weintrauben als gelegentliche Leckerei bekommen, aber wie bei allen zuckerhaltigen Lebensmitteln gibt es definitiv Grenzen.

Da zu viele Weintrauben zu Verdauungsproblemen bei deinem Kaninchen führen können, ist es wichtig, dass du kleine Mengen anbietest. Bevor du dich auf den Weg zum Obst- und Gemüseregal machst, halte dich zurück! Es gibt noch ein paar Dinge, die du über Weintrauben für Kaninchen wissen solltest.

Sind Weintrauben gut für Kaninchen?

Kaninchen brauchen viele Vitamine und Mineralien in ihrer täglichen Ernährung, was Weintrauben zu einer natürlichen Ergänzung macht. Es gibt nur ein Problem: Weintrauben enthalten eine Menge Wasser und Zucker.

Wasserhaltige Lebensmittel können Durchfall verursachen, wenn sie im Übermaß gegeben werden, und zu viel Zucker kann zu Magenproblemen einschließlich Blähungen führen, die Kaninchen nicht ausscheiden können.

Theoretisch lautet die Antwort also: Ja, Weintrauben sind gut für Kaninchen – aber nur in sehr kleinen Mengen.

Siehe auch  Dürfen Kaninchen Rhabarber essen? (Das gibt es zu beachten!)

Wie viel Weintraube kann ein Kaninchen essen?

Wie viele Weintrauben kann ein Kaninchen überhaupt essen?

Hier ist eine kurze Anleitung:

Alter  Menge
Baby Kaninchen  Keine
Junge Kaninchen  Keine
Erwachsene Kaninchen  1 große Weintraube oder 2 kleine Trauben

Während eine oder zwei Weintrauben den süßen Zahn wahrscheinlich nicht befriedigen werden, ist mehr als das für ein Kaninchen zu viel. Auch wenn die meisten Kaninchen verrückt nach Weintrauben und anderen süßen Früchten sind, ist es sehr wichtig, anfangs nur eine kleine Menge zu füttern – etwa eine halbe kleine Weintraube ist ausreichend.

Warum sollte man so vorsichtig vorgehen?

Die Antwort liegt im Verdauungssystem deines Kaninchens. Da jede plötzliche Veränderung in der Ernährung deines Kaninchens ernsthafte Probleme wie Durchfall und schmerzhafte Blähungen verursachen kann, sollte jedes neue Futter sparsam angeboten und mit der Zeit gesteigert werden.

Wasche also eine Weintraube, schneide sie in zwei Hälften, gib eine Hälfte deinem Kaninchen und genieße die andere Hälfte selbst. Wenn du große Weintrauben hast, gib deinem Kaninchen nur ein Viertel einer Traube.

Beobachte dein Kaninchen in den nächsten 24 Stunden auf Durchfall und Anzeichen von Unwohlsein. Wenn du irgendwelche Probleme bemerkst, ist das ein Zeichen dafür, dass dein Kaninchen Weintrauben nicht gut verträgt und sie in Zukunft nicht mehr essen sollte.

Solange alles normal bleibt, kannst du am nächsten Tag eine ganze kleine Weintraube oder die Hälfte einer großen anbieten.

Beobachte dein Kaninchen erneut auf Verdauungsprobleme und solange es keine Anzeichen von Durchfall oder Blähungen gibt, kannst du den Snack ruhig auf maximal eine große Weintraube oder zwei kleine Weintrauben erhöhen.

Wie oft darf ein Kaninchen Weintrauben essen?

Nachdem du diese leckere Frucht eingeführt hast, ist es in Ordnung, wenn dein Kaninchen alle paar Tage eine oder zwei Weintrauben isst. Sei nicht überrascht, wenn dein Kaninchen um mehr bettelt – aber gib nicht nach!

Wenn du zu viele zuckerhaltige Leckereien fütterst, kann das dazu führen, dass dein Kaninchen die Nase über Heu und Kaninchenpellets rümpft, die den Großteil seiner Ernährung ausmachen müssen.

Die richtige Ernährung ist wichtig

Kaninchen als Haustiere gibt es in allen Größen, Formen und Farben – aber sie alle haben Wildkaninchen als gemeinsame Vorfahren. Genau wie ihre naturverbundenen Vettern haben auch unsere Kaninchen spezielle Ernährungsbedürfnisse – und es liegt an uns, dafür zu sorgen, dass sie die richtigen Dinge essen.

Siehe auch  Dürfen Kaninchen Joghurt essen? (Das gibt es zu beachten!)

In freier Wildbahn fressen Kaninchen ständig Gräser und viele verschiedene Blattgemüse. Da Weintrauben nicht Teil der natürlichen Umgebung eines Kaninchens sind, kann man mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass sie kein natürliches Futter für Kaninchen sind!

Also, was solltest du deinem Kaninchen füttern? Hier sind ein paar grundlegende Richtlinien, die du befolgen solltest.

  • Frisches Heu – kein Limit.
  • Sauberes, frisches Wasser – kein Limit.
  • Altersgerechtes Kaninchenfutter – schaue auf dem Produktetikett nach, um die Portionsgröße für dein Kaninchen zu finden.
  • Leckerer Salat – etwa ein kleine Tasse grünes Blattgemüse pro 1 Kilo Körpergewicht, zusammen mit ein paar anderen Gemüsesorten. Es ist sehr wichtig, dass du deinem Kaninchen eine Vielfalt an verschiedenen Gemüsesorten anbietest und das, was es isst, regelmäßig abwechselst, da zu viel von einer einzigen Pflanze wie Grünkohl oder Spinat zu Nierenerkrankungen führen kann.
  • Ungefähr ein Esslöffel große, nahrhafte Kerne wie Kürbiskerne oder Sonnenblumenkerne. Diese können helfen, die Zähne deines Kaninchens in gutem Zustand zu halten. Wenn das Futter deines Kaninchens bereits Samen enthält, ist es nicht nötig, zusätzliche zu geben.
  • Eine sehr kleine Menge an Leckerlis, im Allgemeinen solltest du nicht mehr als einen Teelöffel kaninchensicheres Obst pro 1 Kilo Körpergewicht pro Tag anbieten. Abwechslung ist auch hier wichtig!

Was sind andere gesunde Alternativen zu Weintrauben in der Kaninchenernährung?

Kaninchen können eine große Auswahl an Obst und Gemüse genießen, darunter viel Blattgemüse, knackiges Gemüse, kleine Mengen an Wurzelgemüse und eine ganze Reihe verschiedener Früchte.

Du solltest bei allem, was du deinem Kaninchen gibst, auf die Portionsgröße achten, um sicherzustellen, dass es die richtigen Nährstoffe bekommt und nicht zu viel Zucker oder blähendes Gemüse (z.B. Brokkoli und Blumenkohl) isst.

Hier ist eine schnelle „Favoriten“-Liste von Lebensmitteln, die Kaninchen mögen:

Denke daran, neues Futter in sehr kleinen Mengen einzuführen und viel Abwechslung zu bieten! Obwohl es eine tolle Möglichkeit ist, deinem Kaninchen Weintrauben zu geben, wird dein Kaninchen dich auch dafür lieben, dass du ihm viel interessantes Futter anbietest.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Sind Weintrauben ungefährlich für Kaninchen?

Ja, Weintrauben sind ungefährlich für dein Kaninchen zu essen, so lange du dich an die empfohlene Portionsgröße hältst.

Siehe auch  Dürfen Kaninchen Gänseblümchen essen? (Das gibt es zu beachten!)

Kann ich Weintrauben an ein Baby-Kaninchen verfüttern?

Nein. Baby-Kaninchen können Zucker nicht richtig verdauen und süße Leckereien wie Weintrauben können zu ernsthaften Problemen führen.

Können Weintrauben mein Kaninchen krank machen?

Ja, aber das sollte nicht passieren, wenn du dich an kleine Mengen hältst. Füttere dein Kaninchen immer mit Heu und Kaninchenfutter und achte auf Verdauungsprobleme.

Wenn du irgendetwas Ungewöhnliches bemerkst, ist es eine gute Idee, deinen Tierarzt zu informieren. Wenn dein Kaninchen aus irgendeinem Grund krank ist, bietet ein schnelles Eingreifen die beste Chance auf Heilung.

Wie sollte ich Weintrauben für mein Kaninchen vorbereiten?

Da Weintrauben sehr anfällig für Krankheiten und Schädlingsbefall sind, verwenden die meisten Winzer chemische Behandlungen, um ihre Ernte zu schützen. Das bedeutet, dass es sehr wichtig ist, die Weintrauben zu waschen, bevor du sie isst – und bevor dein Kaninchen sie auch verspeist! Spüle deine Weintrauben gut ab, auch wenn sie aus biologischem Anbau stammen, da sie Spuren von Schmutz oder Bakterien enthalten können.

Dürfen Kaninchen Weintraubenkerne essen?

Ja – es ist völlig in Ordnung, einem Kaninchen Weintrauben mit Kernen zu geben. Die Kerne sind sehr nahrhaft und dein Kaninchen wird sie wahrscheinlich gerne essen.

Dürfen Kaninchen Weintraubenblätter essen?

Weintraubenblätter sind toll für Kaninchen, aber du solltest darauf achten, dass keine chemischen Rückstände auf den Blättern sind. Biete nur ein paar Weintraubenblätter auf einmal an. Die meisten Kaninchen lieben sie!

Dürfen Kaninchen Rosinen essen?

Ja! Rosinen sind ja schließlich getrocknete Weintrauben. Es könnte sogar bequemer sein, einem Kaninchen Rosinen anzubieten, es sei denn, du bist es gewohnt, regelmäßig frische Weintrauben zu holen. Achte darauf, dass du nur natürliche Rosinen anbietest – alles mit einem Überzug aus Zucker oder Süßigkeiten könnte deinem Kaninchen schaden.

Wie viele Rosinen dürfen Kaninchen essen?

Achte darauf, dass du es nicht übertreibst. Eine oder zwei Rosinen reichen völlig aus – und dein Kaninchen sollte nur ein paar Mal pro Woche Rosinen bekommen, maximal. Denk daran, sie nicht mit anderen zuckerhaltigen Leckereien zu kombinieren.

Bitte Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt!