Dürfen Kaninchen Rhabarber essen? (Das gibt es zu beachten!)

Zuletzt aktualisiert am 13. Mai 2022 von Johanna

Möglicherweise hast du ja auch Rhabarber in deinem Garten angebaut und wartest nur noch darauf, ihn ernten zu können. Das wirft bei dir dann vielleicht die Frage auf, ob Kaninchen Rhabarber essen dürfen?

Die Antwort ist nein, Kaninchen sollten keinen Rhabarber essen. Rhabarber ist für Kaninchen giftig und kann sie sehr krank machen. Wenn du glaubst, dass dein Kaninchen Rhabarber gegessen hat, musst du es sofort zum Tierarzt bringen.

In diesem Leitfaden erfährst du, warum Rhabarber für Kaninchen giftig ist, welche Symptome bei einer Vergiftung auftreten und was du tun kannst, wenn dein Kaninchen ihn gegessen hat.

Dürfen Kaninchen Rhabarber essen

Was ist Rhabarber?

Rhabarber ist eine Pflanze, die mit Sauerampfer und Buchweizen verwandt ist. Wegen ihres säuerlichen Geschmacks wird sie oft in Kuchen und anderen Süßspeisen verwendet. Die Blätter der Pflanze sind der giftigste Teil und sollten nicht gegessen werden. Rhabarber kann Durchfall und andere Magen-Darm-Probleme verursachen.

Warum ist Rhabarber schlecht für Kaninchen?

Rhabarber ist schlecht für Kaninchen, weil er sie krank machen kann. Rhabarberblätter enthalten einen hohen Anteil an Oxalsäure, die bei Kaninchen Nierensteine und Blasenprobleme verursachen kann. Außerdem enthalten die Rhabarberstängel viel Zucker und können bei Kaninchen Durchfall verursachen oder sie sogar töten. Aus diesen Gründen ist es am besten, keine Teile der Pflanze an Kaninchen zu verfüttern.

Siehe auch  Dürfen Kaninchen Paprika essen? (Das gibt es zu beachten!)

Wenn du auf der Suche nach einem sicheren und gesunden Leckerbissen für dein Kaninchen bist, gib ihm stattdessen ein Stück Apfel oder Karotte. Diese Obst- und Gemüsesorten sind viel sicherer für Kaninchen und tragen dazu bei, dass sie gesund und glücklich bleiben.

Dürfen Kaninchen Rhabarberblätter essen?

Nein, Kaninchen sollten niemals Rhabarberblätter essen, denn diese enthalten viel Oxalsäure, die verschiedenste Probleme bei Kaninchen auslösen kann. Jeder Teil dieser Pflanze ist ein absolutes Tabu, auch die Blätter!

Halte also dein Kaninchen unbedingt von Rhabarber und seinen Blättern fern.

Können Kaninchen auf Rhabarber allergisch sein?

Kaninchen können auf Rhabarber allergisch sein. Rhabarber ist ein Gemüse, das für Kaninchen giftig ist. Wenn Kaninchen Rhabarber essen, können sie gesundheitliche Probleme wie Durchfall, Erbrechen und Kraftlosigkeit bekommen. Wenn du glaubst, dass dein Kaninchen allergisch auf Rhabarber reagiert, ist es wichtig, dass du es zur Behandlung zum Tierarzt bringst. Unbehandelt kann eine allergische Reaktion tödlich sein.

Informiere deinen Tierarzt, wenn du deinem Kaninchen Rhabarber gibst, auch wenn es sich nur um eine kleine Menge handelt. Manche Tierärzte verschreiben im Falle einer allergischen Reaktion einen EpiPen. Symptome einer allergischen Reaktion auf Rhabarber können sein:

  • Juckreiz
  • Rötung
  • Schwellung
  • Nesselsucht
  • Atembeschwerden
  • Schnelle Herzfrequenz
  • Verlust des Bewusstseins

Eine allergische Reaktion kann lebensbedrohlich sein, deshalb ist es wichtig, dass du sofort medizinische Hilfe holst.

Die Gesundheitsrisiken von Rhabarber für Kaninchen

Rhabarberblätter enthalten Oxalate, die bei Kaninchen zu gesundheitlichen Problemen führen können, wenn sie sie essen. Oxalate verbinden sich mit dem Kalzium im Körper und führen zu sogenannten Kalziumoxalatblasensteinen. Diese Steine können Schmerzen und Schwierigkeiten beim Urinieren verursachen und müssen in manchen Fällen operativ entfernt werden.

Siehe auch  Dürfen Kaninchen Rucola essen? (Das gibt es zu beachten!)

Anzeichen und Symptome von Rhabarbervergiftungen bei Kaninchen

Wenn Kaninchen Rhabarberblätter essen, kann es zu den folgenden Anzeichen und Symptomen einer Vergiftung kommen:

  • Erbrechen
  • Durchfall
  • Schmerzen im Bauchraum
  • Erhöhter Wasserkonsum
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen
  • Blasensteine
  • Tod (selten)

Vorbeugung von Rhabarbervergiftungen bei Kaninchen

Um eine Rhabarbervergiftung bei Kaninchen zu verhindern, ist es wichtig, sie von allen Teilen der Pflanze fernzuhalten, also auch von den Blättern, Stängeln und Wurzeln. Wenn du Rhabarber in deinem Garten anbaust, solltest du den Bereich abzäunen, damit dein Kaninchen nicht dorthin gelangen kann. Wenn du den Verdacht hast, dass dein Kaninchen Rhabarber gegessen hat, wende dich sofort an deinen Tierarzt.

Wenn Kaninchen Rhabarberblätter gegessen haben, müssen sie sofort von einem Tierarzt untersucht werden. Die Behandlung besteht wahrscheinlich darin, Erbrechen herbeizuführen, um die Blätter aus dem Magen zu entfernen, und sie anschließend zu behandeln. Bei Blasensteinen kann eine Operation erforderlich sein, um sie zu entfernen. In einigen Fällen kann es zum Tod kommen.

Welches Obst und Gemüse kannst du deinem Kaninchen anstatt Rhabarber füttern?

Eine gesunde Ernährung für ein Kaninchen besteht aus Heu, einer kleinen Menge frischem Gemüse und Wasser. Manche Menschen geben ihren Kaninchen auch eine kleine Menge an Pellets. Je nach Gewicht und Aktivitätsniveau deines Kaninchens findest du spezifische Empfehlungen, wie viel du ihm füttern solltest.

Du solltest es vermeiden, deinem Kaninchen Rhabarber zu füttern, da er für sie giftig sein kann. Entscheide dich stattdessen für anderes Obst und Gemüse wie Karotten, Äpfel oder Salat. Wie immer solltest du dich an deinen Tierarzt wenden, wenn du Fragen zur Ernährung deines Kaninchens hast.

Siehe auch  Dürfen Kaninchen Koriander essen? (Das gibt es zu beachten!)

Was essen Kaninchen anstatt Rhabarber gerne?

Es gibt eine Vielzahl von Gemüsesorten, die Kaninchen gerne fressen, darunter Karotten, Sellerie und Römersalat. Es ist jedoch wichtig, dass du deinem Kaninchen eine Vielzahl verschiedener Lebensmittel zu essen gibst, damit es ihm nicht langweilig wird. Weitere gute Optionen für Kaninchen sind Heu, Pellets und frisches Obst. Achte darauf, dass du deinem Kaninchen keine Schokolade gibst, da sie für sie giftig ist.

Fazit

Kaninchen sollten niemals mit Rhabarber gefüttert werden, auch nicht in kleinen Mengen. Wenn sie die Blätter oder Stängel der Pflanze essen, kann das zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen wie Blasensteinen und zum Tod führen.

Um diese Probleme zu vermeiden, solltest du deinen Hasen von allen Teilen der Pflanze fernhalten – auch von den Wurzeln und dem Stängel. Wenn du Fragen dazu hast, welches Obst und Gemüse dein Kaninchen essen darf, wende dich an deinen Tierarzt.

Bitte Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt!