Dürfen Hamster Papaya essen? (Das musst du beachten!)

Zuletzt aktualisiert am 7. Oktober 2021 von Johanna

Papayas sind nicht nur lecker, sondern auch sehr nahrhaft. Sie enthalten viele Vitamine und Mineralien. Wir lieben es, von dieser wunderbaren Frucht zu naschen, aber was ist mit unseren Hamstern? Dürfen Hamster Papaya essen? Ist sie ungefährlich für sie? Ich habe einige Nachforschungen angestellt und hier ist, was ich darüber herausgefunden habe.

Ja, Hamster können durchaus Papayas essen. Allerdings sind die Schale und die Samen der Papaya für unsere Hamster nicht essbar. Papayas sind eine reiche Quelle für Vitamine und Ballaststoffe, die für unsere Hamster essenziell sind. Auf der anderen Seite enthält die Papaya eine ordentliche Menge an natürlichem Zucker. Deshalb ist es wichtig, sie in Maßen zu verfüttern.

Hamster können Zucker nicht gut verdauen. Deshalb sollte Obst nicht regelmäßig auf dem Speiseplan stehen. Früchte werden meist als Leckerbissen serviert. Jetzt, wo du weißt, dass du Papayas an deine Hamster verfüttern kannst, bist du bestimmt ganz aufgeregt, ihnen welche zu geben.

Werfen wir einen Blick auf den Nährwert von Papayas und ihre Wirkung auf unsere Hamster. Außerdem erfährst du, welche Menge an Obst du deinen Hamstern geben kannst.

Dürfen Hamster Papaya essen

Nährwerte in Papaya

Schauen wir uns die Nährwerte von 100 Gramm Papaya im Detail an.

  • Vitamin C – 60,9 mg
  • Vitamin K – 2,6 µg
  • Vitamin A – 47 µg
  • Karotin – 274 µg
  • Lutein + Zeaxanthin – 89 µg
  • Kalzium – 20 mg
  • Phosphor – 10 mg
  • Kalium – 182 mg
  • Ballaststoffe – 1,7 g
  • Zucker – 7,82 g
  • Magnesium – 21 mg
  • Kohlenhydrate – 10,82 g
  • Kalorien – 43 kcal
  • Fett – 0,26 g
  • Wasser – 88,06 g

Die Papaya enthält viel Vitamin A, das essenziell ist, um den Körper deines Hamsters vor verschiedenen Krankheiten zu schützen. Es stärkt nicht nur ihr Immunsystem, sondern beugt auch Krebs vor. Es ist wichtig für das Wachstum des Hamsterkörpers und das reibungslose Funktionieren bestimmter Organe.

Papaya ist außerdem reich an Vitamin E, einem starken Antioxidans, das bei der Reparatur der abgestorbenen Zellen in unseren Hamstern hilft. Das lässt sie auch langsamer altern.

Siehe auch  Dürfen Hamster Heidelbeeren essen? (Das gibt es zu beachten!)

Papaya enthält eine ordentliche Menge an Vitamin C, das die Antioxidantien im Blut um bis zu 30% erhöht. Vitamin C beugt vielen Krankheiten wie chronischen Krankheiten, Herzkrankheiten oder sogar Gichtanfällen vor.

Papaya ist reich an Vitamin K, das essenziell für die Blutgerinnung und die Regulierung des Kalziumspiegels im Blut unserer Hamster ist. Sie hilft auch bei der schnelleren Heilung von Wunden.

Sie enthält auch Kohlenhydrate in einer kleinen Menge, aber auch das trägt zur Ernährung bei. Es dient als Brennstoff für das Gehirn, die Nieren und sogar das Nervensystem unseres Hamsters. Es ist die Hauptenergiequelle für unsere Hamster. Außerdem hilft es dabei, den Cholesterinspiegel im Blut in Schach zu halten.

Ist Papaya sicher für unsere Hamster?

Papaya ist für unsere Hamster ungefährlich, aber nur, wenn sie in Maßen serviert wird. Ein Übermaß an Papaya ist überhaupt keine gute Idee. Papaya enthält eine ordentliche Menge Zucker, der bei Überfütterung sehr schlecht für unseren Hamster ist.

Hier sind einige der häufigsten Probleme, die deine Hamster haben können, wenn sie zu viel Papaya bekommen:

  • Diabetes: Diabetes ist ein häufiges Gesundheitsproblem bei Hamstern. Wenn du deinen Hamstern zu viele Früchte oder Leckereien fütterst, kann das oft zu Diabetes führen.
  • Komplikationen beim Wasserlassen: Papaya enthält Spuren von Kalzium. Daher kann eine Überfütterung zu verschiedenen Problemen führen, wie z.B. der Bildung von Blasensteinen, Harnwegsproblemen und sogar einer schnellen Alterung unserer Kleinen.
  • Verdauungsprobleme: Auch wenn Ballaststoffe dem Verdauungssystem helfen. Eine Überfütterung mit ballaststoff- und zuckerreichen Lebensmitteln kann zu verschiedenen Problemen im Zusammenhang mit dem Verdauungssystem führen.

Daher solltest du Papaya nicht im Übermaß füttern, um diese Probleme zu vermeiden.

Ist Papaya gut für unsere Hamster?

Papaya ist eine ausgezeichnete Frucht für unseren Hamster, aber nur, wenn sie in Maßen serviert wird. Sie enthält viel Zucker, der bei übermäßigem Verzehr schädlich für unseren Hamster ist.

Betrachte die Papaya als Leckerbissen für deinen Hamster und nicht als eine Frucht, die du ihm täglich servierst. Wenn du sie ihm aber ab und zu servierst, kann er mehr Vitamine und Mineralien zu seiner Ernährung hinzufügen.

Hier sind einige der Vorteile der Papaya für deine Hamster:

  • Hilft dem Verdauungssystem: Papaya enthält eine große Menge an Ballaststoffen, die das Verdauungssystem unterstützen.
  • Verhindert Skorbut: Papaya ist eine reichhaltige Quelle für Vitamin C. Da Hamster Vitamin C nicht selbst synthetisieren können, müssen wir es ihnen über das Futter oder über Nahrungsergänzungsmittel zuführen. Wenn du Vitamin C in moderaten Mengen zuführst, beugst du verschiedenen Gesundheitsproblemen bei deinen Hamstern vor.
  • Prävention von anderen Krankheiten: Bestimmte Antioxidantien, die in Papayas enthalten sind, helfen, schwere Krankheiten wie Herzprobleme und sogar Krebs bei unseren Kleinen zu verhindern.
Siehe auch  Welche Farbe hat Hamsterurin? (Das gibt es zu beachten!)

Auch wenn diese Vorteile viel erscheinen mögen, solltest du deinen Hamstern nicht zu viele Papayas füttern. Sie enthalten zu viel Zucker und Kalzium, was zu schweren gesundheitlichen Problemen führen kann.

Dürfen Hamster getrocknete Papaya essen?

Hamster sollten keine getrockneten Papayas essen. Sie deinem Hamster zu servieren, könnte sich als schlechte Idee erweisen. Getrocknete Papayas können bis zu 8 Mal mehr Zucker enthalten als frische Papayas. Der Verzehr von so viel Zucker kann sogar zu lebensbedrohlichen Problemen führen.

Halte dich daran, deinen Hamstern ein- oder zweimal pro Woche kleine Mengen der Frucht zu geben. So stellst du sicher, dass es keine gesundheitlichen Probleme gibt.

Dürfen Hamster Papayasamen essen?

Hamster dürfen keine Papayasamen essen. Das liegt daran, dass sie verschluckt werden können. Es ist sehr wichtig, dass du die Schale abziehst und alle Samen entfernst, bevor du deinen Hamstern das Papayafleisch servierst.

Dürfen Hamster Papayaschale essen?

Hamster sollten die Papayaschale auf keinen Fall essen. Die Papayaschale enthält nicht so viele Nährstoffe wie das Fruchtfleisch, daher wird empfohlen, das Papayafleisch und nicht die Schale zu servieren.

Dürfen Hamster Papayablätter essen?

Hamster können Papayablätter ohne Probleme essen. Es ist nicht nur sicher, sondern hat auch viele Vorteile, wie z. B. eine bessere Verdauung, die Vermeidung von Blähungen und einige andere verdauungsfördernde Eigenschaften.

Trotz dieser Vorteile hat sie wenig bis gar keinen Nährwert. Deshalb ist es besser, das Fruchtfleisch der Papaya statt der Papayablätter zu servieren.

Dürfen Hamster Papayasaft trinken?

Hamstern sollte kein Papayasaft serviert werden. Wenn man bedenkt, wie viel Zucker in frischer Papaya enthalten ist, enthält Papayasaft mehr konzentrierten Zucker, was sehr schlecht für die Gesundheit deines Hamsters ist.

Es ist wichtig, deinem Hamster eine ausgewogene Ernährung zu bieten. Zu viel Zucker in Früchten kann zu verschiedenen Gesundheitsproblemen führen.

Siehe auch  Dürfen Hamster Heu fressen? (Das gibt es zu beachten!)

Daher solltest du deinen Hamstern keinen Papayasaft geben und nur ein- bis zweimal pro Woche frische Papaya anbieten.

Wie viel Papaya darf ich meinen Hamstern füttern?

Du kannst deinem Hamster immer nur ein kleines Stück Papaya geben. Wenn du deinen Hamstern zu viele Papayas fütterst, kann das zu einer Reihe von Gesundheitsproblemen führen.

Ein maßvoller Verzehr ist der wichtigste Teil der Ernährung deines Hamsters. Da sie viel Zucker enthält, kann sie bei Überfütterung sehr schädlich für deinen Hamster sein.

Wie oft kann ich Papaya an Hamster verfüttern?

Du kannst bis zu 1 oder 2 kleine Papayascheiben pro Woche an deine Hamster verfüttern. Du solltest Papayas nicht an zwei aufeinander folgenden Tagen an deinen Hamster verfüttern. Das könnte sich als schädlich für die Gesundheit deines Hamsters erweisen.

Die richtige Art, Papaya an meine Hamster zu verfüttern!

Die Zubereitung von Papayas für deinen Hamster ist ganz einfach. Es ist genauso wichtig, sie richtig zu servieren, wie das richtige Futter für deine Hamster auszuwählen.

Hier sind die einfachen Schritte, die du befolgen musst, um Papaya für deine Hamster zuzubereiten:

  • Der erste und wichtigste Schritt besteht darin, die richtige Papaya für deinen Hamster auszuwählen. Achte darauf, dass die Papaya eine gelblich-grüne Farbe hat und so weich ist, dass du deinen Daumen darauf drücken kannst. Außerdem ist es ratsam, deinen Hamstern Bio-Papayas zu geben.
  • Wasche die Papaya gründlich, um alle Chemikalien und den Staub zu entfernen.
  • Schäle die Schale und entferne alle Samen, bevor du sie deinem Hamster servierst. Die Samen können bei unseren Kleinen zu Erstickungsgefahr führen.
  • Schneide die Frucht in kleine Stücke, damit deine Hamster sie leicht essen können. Achte darauf, dass du sie in Maßen servierst und nicht überfütterst.
  • Jetzt ist die Papaya bereit, unseren Hamstern serviert zu werden. Du kannst sie entweder mit der Hand füttern oder sie in ihrem Futternapf servieren.
  • Nachdem dein Hamster die Papaya genüsslich gegessen hat, musst du im letzten Schritt alle nicht gefressenen Teile entfernen. Damit verhinderst du, dass sich Bakterien im und um den Käfig herum ansammeln. Außerdem wird so die Verbreitung von Infektionen durch Ungeziefer oder Fliegen verhindert.
Bitte Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt!