Dürfen Hamster Äpfel essen? (Das musst du beachten!)

Zuletzt aktualisiert am 14. Oktober 2021 von Johanna

Wir hören oft das Sprichwort: „An apple a day keeps the doctor away“. Äpfel sind ein perfekter Snack für uns. Er schmeckt nicht nur fantastisch, sondern hat auch viele gesunde Vorteile für uns, aber dürfen wir diese Frucht mit unseren Hamstern teilen? Ist es sicher für sie? Lasst es uns herausfinden!

Ja, Hamster können Äpfel bedenkenlos essen. Auch die Apfelschale ist essbar. Vermeide es jedoch, sie mit Apfelkernen, Kerngehäuse, Apfelsaft oder Apfelmus zu füttern. Ein kleines Stückchen Obst einmal pro Woche ist perfekt für sie. Der übermäßige Verzehr von Äpfeln kann zu gesundheitlichen Problemen wie Durchfall, Fettleibigkeit und wunden Stellen im Maul führen.

Äpfel auf den Speiseplan unserer Hamster zu setzen, ist eine ausgezeichnete Wahl, aber wir müssen einige wichtige Punkte beachten, wenn wir sie unseren Kleinen servieren. Nicht alle Apfelsorten sind für den Verzehr durch unsere Hamster geeignet.

Hamster lieben erfrischende Früchte, aber bevor du sie mit Äpfeln fütterst, solltest du dich über die Vorteile und Gefahren von Äpfeln informieren. Also lasst uns gleich loslegen.

Nährwerte von Äpfeln

Schauen wir uns die Nährwerte von 100 Gramm Äpfeln im Detail an.

  • Wasser – 85,56 g
  • Energie – 52 kcal
  • Eiweiß – 0,26 g
  • Fett – 0,17 g
  • Kohlenhydrate – 13,81 g
  • Ballaststoffe – 2,4 g
  • Zucker – 10,39 g
  • Kalzium, Ca – 6 g
  • Eisen, Fe – 0,12 g
  • Magnesium, Mg – 5 g
  • Phosphor, P – 11 g
  • Kalium, K – 107 g
  • Natrium, Na – 1 g
  • Zink, Zn – 0,04 g
  • Kupfer, Cu – 0,027 g
  • Vitamin C – 4,6 mg
  • Vitamin B-6 – 0,041 mg
  • Folsäure – 3 µg
  • Vitamin A – 3 µg
  • Vitamin K – 2,2 µg

Äpfel enthalten viel Vitamin C, Ballaststoffe, Antioxidantien und andere wichtige Nährstoffe, die unsere Hamster brauchen. Äpfel haben zwar einen süßen Geschmack, aber das trägt nicht viel zum Körpergewicht bei.

Der glykämische Index von Äpfeln ist niedrig, was zu einem niedrigeren Blutzuckerspiegel im Körper führt. Auch der hohe Anteil an Ballaststoffen in Äpfeln ist gut für den Hamsterkörper.

Der in Äpfeln enthaltene Phosphor trägt dazu bei, dass die Zähne unserer Hamster stark bleiben und hilft, alle Giftstoffe aus dem Körper zu spülen.

In Äpfeln sind Spuren von Kalzium enthalten. Kalzium hilft dem Körper unseres Hamsters, seine Knochen zu stärken. Allerdings gibt es beim Verzehr von Kalzium einige Einschränkungen, die beachtet werden müssen. Denn eine Überfütterung mit Kalzium kann bei unseren Kleinen zu Nierensteinen führen.

Siehe auch  Dürfen Hamster Heu fressen? (Das gibt es zu beachten!)

Um alle Arten von Krankheiten zu überwinden, brauchen unsere Hamster ein gesundes Immunsystem. Äpfel sind äußerst hilfreich für die Aufrechterhaltung eines robusten Immunsystems.

Dürfen Hamster Äpfel essen?

Ja, unsere Hamster können ohne Bedenken Äpfel essen. Äpfel enthalten viel Vitamin C, was sie zu einem perfekten Snack für unsere Hamster macht.

Allerdings sind nicht alle Apfelsorten für den Verzehr durch unsere Hamster geeignet. Du musst dich informieren, bevor du sie an deine Hamster verfütterst.

Einige Apfelsorten sind sehr säurehaltig, was sich auf Dauer als schädlich für unsere Hamster erweisen kann. Rote, reife Äpfel sind perfekt für unsere Hamster. Unreife oder faule Äpfel können für unsere Hamster giftig sein.

Sind Äpfel gut für Hamster?

Äpfel sind eine perfekte Wahl für unsere Hamster, wenn sie in kleinen Mengen serviert werden. Diese Frucht enthält eine ordentliche Menge an Ballaststoffen, die für die Gesundheit unserer Hamster sehr wichtig sind.

Durch das im Apfel enthaltene Vitamin C beugen die Äpfel Krankheiten wie Skorbut bei unseren Kleinen vor.

Die in Äpfeln enthaltenen Antioxidantien sind ein Pluspunkt für unsere Hamster. Sie tragen dazu bei, dass ihr Immunsystem stark und gesund bleibt.

Wenn du deinen Hamstern die richtige Menge an Äpfeln gibst, kann nichts schiefgehen. Allerdings kann ein übermäßiger Verzehr von Äpfeln auf Dauer schädlich für sie sein.

Äpfel sind ziemlich süß und säurehaltig, was sie zu einem limitierenden Faktor für unsere Hamster macht. Übermäßiger Verzehr kann bei unseren Hamstern sogar zu Durchfall, Fettleibigkeit und wunden Mäulern führen.

Dürfen Hamster frische Äpfel essen?

Ja, unsere Hamster können ohne Bedenken frische Äpfel essen. Allerdings solltest du deinen Hamstern nie mehr als die empfohlene Menge geben. Frische Äpfel sind ein perfekter Leckerbissen für unsere Hamster.

Dürfen Hamster Äpfel mit Schale essen?

Unsere Hamster können ohne Probleme Äpfel mit Schale essen. Es hat sich gezeigt, dass die meisten Hamster mehr an der Schale des Apfels als an der Frucht selbst interessiert sind.

Wasche den Apfel gründlich, wenn du ihn deinen Hamstern mit der Schale servierst. Selbst angebaute Äpfel sind für unsere Hamster am besten geeignet. Früchte aus dem Supermarkt werden mit Pestiziden und Chemikalien besprüht. Außerdem sind sie oft mit Wachs überzogen, um die Farbe der Früchte zu verbessern.

Ich persönlich ziehe es vor, den Apfel etwa 10 Minuten lang in mildem, warmem Wasser liegen zu lassen, um alle Substanzen loszuwerden. Serviere das Obst aber erst, wenn es wieder die normale Zimmertemperatur erreicht hat.

Siehe auch  Dürfen Hamster Minze essen? (Das gibt es zu beachten!)

Es ist ratsam, den Futterplan deines Hamsters im Voraus zu erstellen, um spätere Probleme zu vermeiden.

Neben Heidelbeeren kannst du deinen Hamstern auch andere Früchte wie Pfirsiche, Aprikosen, Honigmelone usw. anbieten. Eine abwechslungsreiche Ernährung hilft ihnen, sich gesund und ausgewogen zu ernähren.

Wie viel Apfel kann ich meinen Hamstern geben?

Es ist am besten, unseren Hamstern etwa einmal pro Woche ein kleines Stückchen Obst zu geben. Außerdem hängt die Portionsgröße vom Alter, Lebensstil und Geschlecht deiner Hamster ab.

Jungen Hamstern kannst du ein vergleichsweise größeres Stück Apfel servieren als alten Hamstern. Das liegt daran, dass ältere Hamster den Zucker nicht richtig verdauen können, deshalb ist ein kleines Stück ideal für sie.

Ein übermäßiger Verzehr von Äpfeln kann sich auf lange Sicht negativ auf die Gesundheit unserer Hamster auswirken. Außerdem tut das Obst unseren Kleinen nur gut, wenn es in begrenzten Mengen serviert wird.

Die richtige Art, Äpfel an unsere Hamster zu füttern

Es ist ganz einfach, Äpfel für unsere Hamster zuzubereiten. Es gibt ein paar Dinge, die du beachten musst. Befolge die unten aufgeführten Schritte, um Äpfel für deine Kleinen zuzubereiten:

  • Der erste Schritt ist die Auswahl der perfekten Äpfel für unsere Hamster. Nimm keine unreifen Äpfel, da sie für unsere Hamster zu sauer sind. Reife Äpfel sind perfekt für unsere Hamster.
  • Wasche die Früchte anschließend gründlich, um alle unerwünschten Chemikalien von ihrer Schale zu entfernen.
  • Im dritten Schritt schneidest du die Früchte in kleine Stücke. Vergiss nicht, den Apfel zu entkernen, bevor du ihn deinen Hamstern servierst. Außerdem solltest du deinem Hamster nicht mehr als einen Esslöffel Apfel auf einmal servieren.
  • Der letzte Schritt besteht darin, alle nicht gefressenen Früchte nach ein paar Stunden aus dem Hamsterkäfig zu entfernen.

Verwandte Fragen:

Dürfen Hamster rote Äpfel essen?

Rote Äpfel oder normale Äpfel sind für Hamster völlig unbedenklich zu essen. Allerdings solltest du die Menge beachten. Ein übermäßiger Verzehr von roten Äpfeln kann zu gesundheitlichen Komplikationen bei unseren Hamstern führen.

Dürfen Hamster grüne Äpfel essen?

Unsere Hamster können grüne Äpfel essen, aber nur in kleinen Mengen. Grüne Äpfel sind im Vergleich zu den normalen Äpfeln etwas sauer.

Diese Art von Äpfeln ist sauer. Deshalb solltest du deinen Hamstern nicht mehr als ein kleines Stück auf einmal füttern. Ideal wäre es, ihnen einmal im Monat grüne Äpfel zu geben.

Dürfen Hamster Apfelkerne essen?

Apfelkerne oder -samen sind für unsere Hamster giftig. Sie enthalten Spuren von Zyanid, das für unsere Hamster giftig sein kann.

Diese Samen können bei unseren Hamstern zu Erstickungsgefahr führen. Es sind Fälle bekannt, in denen Hamster beim Essen von Apfelkernen ihr Leben verloren haben.

Siehe auch  Dürfen Hamster Eier essen? (Das musst du beachten!)

Deshalb musst du vorsichtig sein, bevor du deinen Hamstern Äpfel anbietest. Vergiss nie, das Obst zu entkernen, bevor du es deinen Kleinen servierst.

Dürfen Hamster Apfelsaft trinken?

Nein, wir sollten unseren Hamstern niemals Apfelsaft geben. Alle Arten von Fruchtsäften sind für den Verzehr durch unsere Hamster ungeeignet.

Fruchtsäfte enthalten fünfmal mehr Zucker als normales Obst und sind daher für unsere Hamster ungeeignet. Der Verzehr von großen Mengen Zucker kann bei unseren Hamstern zu gesundheitlichen Problemen führen.

Hamster haben ein schwaches Verdauungssystem. Wenn sie Fruchtsäfte zu sich nehmen, können sie Symptome von Durchfall, Fettleibigkeit oder sogar Diabetes entwickeln. Deshalb ist es am besten, unseren Hamstern auf keinen Fall Apfelsaft zu geben.

Dürfen Hamster Apfelmus essen?

Apfelmus ist für den Verzehr durch unsere Hamster überhaupt nicht geeignet. Die meisten im Handel erhältlichen Apfelmus-Sorten enthalten eine übermäßige Menge Zucker, der für unsere Kleinen sehr giftig ist.

Selbst wenn du zu Hause Apfelmus gemacht hast, solltest du es nicht an deine Hamster verfüttern. Es ist immer besser, auf Nummer sicher zu gehen und das Leben unserer Hamster nicht aufs Spiel zu setzen.

Die meisten gekochten Lebensmittel wirken wie ein Gift für unsere Hamster. Deshalb ist es am besten, sie so weit wie möglich zu vermeiden.

Dürfen Hamster auf Apfelbaumzweigen kauen?

Ja, Apfelbaumzweige sind für unsere Hamster absolut sicher zum Kauen.

Du musst die Äste richtig vorbereiten, bevor du sie deinen Hamstern servierst. Trockne die Äste richtig, bevor du sie deinen Hamstern servierst. Apfelbaumzweige sind giftig für unsere Kleinen, wenn sie am Baum hängen.

Entferne alle scharfen Kanten der Äste, bevor du sie deinen Hamstern servierst. Diese Kanten können den inneren Teil des Hamstermauls leicht verletzen. Achte auch darauf, dass die Äste frei von Pestiziden oder Chemikalien sind.

Dürfen Hamster Apfelbaumblätter essen?

Apfelbaumblätter sind für unsere Hamster völlig ungefährlich. Du musst jedoch wissen, dass nicht alle Baumblätter für unsere Hamster sicher sind. Deshalb musst du dich genau informieren, bevor du sie deinen Hamstern servierst.

Gib deinen Hamstern nicht mehr als ein kleines Blatt ab und zu. Füttere sie nur mit Baumblättern, wenn du dir sicher bist, dass diese Bäume ohne den Einsatz von Chemikalien und Pestiziden gewachsen sind.

Chemikalien und andere Pestizide sind extrem giftig für unsere Hamster. Sie können sich auf lange Sicht negativ auf die Gesundheit unserer Hamster auswirken.

Bitte Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt!