Dürfen Enten Erdbeeren essen? (Das gibt es zu beachten!)

Zuletzt aktualisiert am 7. Oktober 2021 von Johanna

Enten sind Allesfresser unter den Wasservögeln, deren Ernährung eine Vielzahl von Früchten, Gemüse und kleinen Fischen umfasst. Enten brauchen sehr nahrhafte Nahrung, die reich an Proteinen und Kalorien ist. Deshalb kann man die meisten Hausenten sehen, die sich gerne von Küchenabfällen, Obst und Gemüse ernähren. Aber dürfen Enten auch Früchte wie Erdbeeren essen? Ist es unbedenklich für sie, Erdbeeren zu essen?

Also, dürfen Enten Erdbeeren essen? Ja, Enten können Erdbeeren essen, und es ist auch ungefährlich für sie. Erdbeeren sind reich an Kalorien, Kohlenhydraten, Proteinen, Vitamin C und Mangan, die für Enten lebenswichtig sind. Im Allgemeinen mögen Enten Früchte wie Beeren, Melonen, Pfirsiche, Pflaumen und Kernobst wegen ihres Nährwerts sehr gerne.

Trotzdem ist es wichtig zu beachten, dass du sie nicht mit Erdbeeren oder anderen Früchten als Hauptnahrung füttern solltest. Enten brauchen eine ausgewogene Ernährung, um gesund zu bleiben.

Abgesehen davon variiert der Nährstoffbedarf von Enten mit ihrem Alter. Entenküken brauchen zum Beispiel eine eiweißreiche Ernährung, während eine eierlegende erwachsene Ente eine kalziumreiche Ernährung benötigt. Als verantwortungsbewusster Tierhalter solltest du zuerst ihren genauen Nährstoffbedarf kennen, bevor du sie fütterst.

In diesem Artikel werden wir uns die Vorteile von Erdbeeren für Enten ansehen, die besten Möglichkeiten, Erdbeeren an Enten zu füttern und einige andere interessante Fakten über sie.

Beginnen wir zunächst mit dem Verständnis der Ernährung einer Ente.

Dürfen Enten Erdbeeren essen?

Die Ernährung einer Ente

Enten sind Wasservögel, die eine sehr nährstoffreiche Ernährung benötigen, und ihr Nährstoffbedarf variiert mit ihrem Alter. Ein Entenküken kann zum Beispiel einen ganz anderen Nährstoffbedarf haben als ein ausgewachsenes Tier.

Enten sind Allesfresser und ernähren sich von einer großen Vielfalt an Nahrung, die von kleinen Fischen, Würmern, Schnecken, Wasserpflanzen, Algen, Samen, Getreide bis hin zu frischem Obst und Gemüse reicht.

Siehe auch  Dürfen Enten Heidelbeeren essen? (Das gibt es zu beachten!)

Es ist auch interessant zu wissen, dass Enten in der Regel Sand, Muscheln und Kies essen. Dies geschieht, um sicherzustellen, dass die Nahrung, die sie essen, in ihrem Magen richtig abgebaut wird. Abgesehen davon, dass sie zur besseren Verdauung beitragen, sind sie auch eine zusätzliche Ergänzung für wichtige Mineralien, wie z.B. Kalzium.

Wie bereits erwähnt, ändert sich der Nährstoffbedarf von Enten mit ihrem Alter und damit auch ihr Ernährungsmuster. Entenküken zum Beispiel neigen dazu, eiweißreiches Futter zu fressen, da Proteine für das Wachstum entscheidend sind. Gleichzeitig neigen eierlegende Enten dazu, sich mehr auf Nahrung zu konzentrieren, die reich an Kalzium ist.

Bei Enten, die in ihrem natürlichen Lebensraum leben, variiert ihr Ernährungsmuster auch mit der Art, der Jahreszeit und dem Lebensraum, in dem sie leben.

Ist es ungefährlich, Erdbeeren an Enten zu verfüttern?

Ja, es ist absolut unbedenklich, Erdbeeren an Enten zu verfüttern, solange sie als gelegentliches Leckerli gegeben werden. Wie bereits erwähnt, sind Enten Vögel; sie brauchen eine sehr nährstoffreiche Ernährung zum Überleben.

Erdbeeren sind reich an Mangan, Kalium, Ballaststoffen und anderen Antioxidantien, die für Enten lebenswichtig sind. Aber wie immer solltest du sie nicht mit Erdbeeren als Hauptnahrung füttern. Damit eine Ente gesund bleibt, muss sie eine ausgewogene Ernährung haben. Selbst das kleinste Ungleichgewicht kann ernsthafte Auswirkungen auf ihre Gesundheit haben.

Der beste Weg, eine domestizierte Ente zu füttern, ist, ihre Ernährung in freier Wildbahn zu replizieren. In ihrem natürlichen Lebensraum sind Früchte und frisches Gemüse, wie z.B. Erdbeeren, nicht leicht verfügbar. Selbst wenn sie es wären, ist es ein Luxus, der ganz vom Glück der Ente abhängt.

Du musst also die Anzahl der Erdbeeren, die du ihnen fütterst, begrenzen. Du solltest sie nicht oft mit Erdbeeren füttern und du solltest auch die Menge begrenzen, mit der du sie fütterst. Idealerweise sollten Erdbeeren und andere Leckereien nur 10 bis 20 % ihrer Ernährung ausmachen.

Siehe auch  Dürfen Enten Äpfel essen? (Das gibt es zu beachten!)

Ist es ungefährlich, Erdbeeren als Hauptnahrung an Enten zu verfüttern?

Nein, du solltest keine Erdbeeren als Hauptnahrung an Enten verfüttern. Wie bereits im vorherigen Abschnitt erwähnt, sollten Erdbeeren nur 10 bis 20 % der Entenernährung ausmachen.

Alles, was darüber hinausgeht, kann zu einem Ungleichgewicht in ihrer Ernährung führen, abgesehen vom Risiko von Verdauungsstörungen.

Außerdem ist eine große Gefahr, die mit der Fütterung von Erdbeeren im Übermaß verbunden ist, die hohe Konzentration von Zucker.

Übermäßiger Zucker kann bei Enten zu Übergewicht und Mangelernährung führen, was die Gesundheit der Enten ernsthaft beeinträchtigen kann.
Dies ist nicht nur bei Erdbeeren der Fall, jede Frucht im Übermaß kann für die Enten tödlich sein.

Kann ich Baby Enten Erdbeeren geben?

Im Gegensatz zu Säugetieren sind Entenküken frühreife Vögel, die nicht entwöhnt werden müssen. Ihr Verdauungssystem ist vollständig in der Lage, frisches Obst und Gemüse zu verdauen.

Ähnlich wie Erwachsene, lieben die meisten Entenküken frisches Obst. Wenn du sie mit den leckeren Erdbeeren fütterst, kannst du dich auf ein fröhliches Quaken gefasst machen.

Achte beim Füttern von Erdbeeren an Entenküken darauf, dass du sie gründlich reinigst. Du willst nicht, dass die Entenküken die Pestizide aufnehmen, die in den Erdbeeren enthalten sein können. Außerdem musst du die Erdbeeren vor dem Verfüttern an die Entenküken zerkleinern, um ein Verschlucken zu vermeiden.

Die meisten Baby Enten lieben Erdbeeren, sie würden sie gerne essen, egal wie viel du gibst. Aber du musst bedenken, dass ein Übermaß an Erdbeeren zu Unterernährung und Blähungen bei Entenküken führen kann.

Du kannst ihnen ein- oder zweimal pro Woche Erdbeeren als Leckerbissen geben und nicht als Hauptnahrung.

Was sind die anderen Früchte, die ich meinen Enten füttern kann?

Enten, unabhängig von ihrem Alter und ihrer Art, sind immer bereit für ein Leckerli. Sie würden dich mit ihrem fröhlichen Quaken begrüßen, sobald du mit den Leckerbissen hereinkommst. Aber sind alle Früchte unbedenklich für Enten oder nicht?

Siehe auch  Dürfen Enten Weintrauben essen? (Das gibt es zu beachten!)

Hier ist die Liste der Früchte, die du deinen Enten füttern kannst.

Diese Früchte sind lecker und gleichzeitig nahrhaft, was sie zu einem perfekten Leckerbissen für deine Enten macht.

Obst und Gemüse, das nicht an Enten verfüttert werden sollte

Obwohl Früchte eine essenzielle Nährstoffergänzung für Enten sind, sind nicht alle Früchte für sie ungefährlich. Es gibt bestimmte Früchte, wie z.B. Avocados, die du komplett vermeiden solltest, während es einige gibt, die du ihnen ab und zu füttern kannst.

Avocado ist zum Beispiel giftig für Enten und sollte daher komplett von der Ernährung einer Ente ausgeschlossen werden.

Als nächstes kommen die Zitrusfrüchte wie Zitronen. Obwohl sie nicht giftig sind wie Avocados, solltest du die Menge, die du deinen Enten fütterst, begrenzen. Zitrusfrüchte sind von Natur aus säurehaltig und können bei Enten und anderen Vögeln eine starke Übersäuerung verursachen. Die Säure löst Blähungen aus, was für sie schmerzhaft sein kann.

Abgesehen davon, dass sie Säure verursachen, können Zitrusfrüchte die Kalziumaufnahme von Enten behindern, und es kann auch fatale Auswirkungen auf die eierlegenden Enten haben. Ein Abfall des Kalziumspiegels würde sich in der Dicke der Eierschalen widerspiegeln.

Es sind nicht nur die Zitrusfrüchte; es gibt bestimmte frische Blätter und Gemüse, die du vermeiden solltest, deinen Enten zu füttern.

Zum Beispiel Spinatblätter. Auch bei der Fütterung von Spinatblättern solltest du vorsichtig sein. Spinat im Übermaß kann auch die Kalziumaufnahme beeinträchtigen.

Ähnlich solltest du auch vorsichtig sein, wenn du Enten mit Bohnen fütterst. Du solltest sie niemals mit rohen Bohnen füttern, da sie für Enten giftig sind. Füttere ihnen nur frische oder gekeimte Bohnen.

Bitte Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt!