Dürfen Goldfische Brot essen? (Das gibt es zu beachten!)

Zuletzt aktualisiert am 7. Oktober 2021 von Johanna

Goldfische sind berüchtigt dafür, Überfresser zu sein. Sie fressen und fressen, bis es für sie tödlich wird. Goldfische sehen die ganze Zeit hungrig aus und mampfen gerne alles, was sie sehen. Allerdings ist nicht jedes Futter nahrhaft und vorteilhaft für Goldfische.

Also, können Goldfische Brot essen?

Ja, Goldfische können Brot essen. Allerdings ist es nicht ratsam, Brot an Goldfische zu verfüttern. Brot enthält Hefe und Gluten, die für Goldfische schwer zu verdauen sind. Der Verzehr von Brot kann bei Goldfischen zu Verdauungsstörungen, Verstopfung und Schwimmblasenstörungen führen. Außerdem hat Brot keinen Nährwert.

So! Jetzt, wo du weißt, dass du es vermeiden solltest, Brot an deine Goldfische zu verfüttern, lass uns im Detail verstehen, warum Brot schädlich ist und sich als gefährlich für das Wohlbefinden deines Goldfisches erweisen kann.

Dürfen Goldfische Brot essen

Können Goldfische Semmelbrösel fressen?

Goldfische fressen fast alles, was sie finden. Semmelbrösel sind da keine Ausnahme.

Allerdings ist es nicht empfehlenswert, nur Semmelbrösel ohne Fischfutter zu füttern. Dein Goldfisch kann unter schweren Darmerkrankungen leiden, wenn du ihn nur mit Brotkrümeln fütterst. Dies kann letztendlich zu seinem Tod führen.

Es ist also immer besser, kein Risiko einzugehen, wenn es um die Gesundheit deines Goldfisches geht. Wenn du überhaupt kein Fischfutter hast und es ist Fütterungszeit, dann füttere deinen Goldfisch nur einmal in einer minimalen Menge mit Semmelbröseln.
So geht’s! Jetzt, wo du weißt, dass Brot schädlich für deinen Goldfisch ist, lass uns verstehen, warum es deinem Kleinen schadet.

Warum ist Brot schlecht für Goldfische?

Alle Brotsorten enthalten Hefe. Wenn dein Goldfisch Brot isst, fängt es an, sich in ihm auszudehnen. Sie werden dann Schmerzen spüren und es wird ihnen unangenehm sein. Dein Goldfisch wird unter den folgenden Problemen leiden, wenn er Brot isst:

  • Verdauungsstörungen und Verstopfung: Brot ist schwer zu verdauen. Da es Hefe enthält, wird sich das Brot nach dem Verzehr ausdehnen. Du wirst bald feststellen, dass sich der Darm deines Goldfisches aufbläht, und es wird ihm schwerfallen, auszuscheiden. Dein Goldfisch wird unter Verstopfung leiden. In einem solchen Szenario solltest du deinem Goldfisch ein Futter füttern, das Ballaststoffe enthält. Geschälte Erbsen sind die beste Option, um diese Krankheit zu behandeln.
  • Schwimmblasenstörung: Dies ist ein ernsteres Problem und muss sofort behandelt werden. Die Anzeichen dieser Störung sind Blähungen, Schwierigkeiten beim Schwimmen und Lethargie. Du wirst auch eine Veränderung im Verhalten deines Goldfisches feststellen. Dein Goldfisch wird die meiste Zeit am Boden des Beckens verbringen und untergetaucht bleiben. Die Behandlung dieser Störung besteht darin, den Ballaststoffgehalt in der Ernährung deines Goldfisches zu erhöhen. Du kannst auch Bittersalz in das Wasser des Aquariums geben, um diese Störung zu behandeln. Für 15 Liter Wasser sind ein bis drei Teelöffel Salz ausreichend. Das Salz wirkt als mildes Muskelrelaxans und hilft deinem Goldfisch beim Kot absetzen.
Siehe auch  Können Goldfische beißen? (Fakten, die du kennen solltest)

Also gut! Nun, da Brot keine gute Option für deinen Goldfisch ist, welches Futter kannst du deinem Goldfisch geben, damit er aktiv und gesund bleibt?

Was ist die häufigste Art von Nahrung, die Goldfische fressen?

Goldfische sind Allesfresser. Sie fressen also Algen, Pflanzen, Würmer, Insekten, Larven, Schnecken und verschiedene kleine Fische, die ihnen in der freien Natur ins Maul passen. Das beste Futter, das du deinen Goldfischen geben kannst, ist das, was sie in freier Wildbahn fressen.
Goldfische können sich langweilen, wenn sie immer das gleiche Futter fressen. Daher kannst du sie mit einer Vielfalt an gesundem Futter füttern.

Flocken und Pellets sind das typische Futter für Goldfische, da sie in den meisten Zoohandlungen in großen Mengen erhältlich sind.

Du kannst es mit Lebendfutter wie Salinenkrebsen, Blutwürmern, Regenwürmern und Wasserflöhen ergänzen. Lebendfutter ist eine hervorragende Nahrungsquelle, da es Proteine enthält, die zum optimalen Wachstum deines Goldfisches beitragen.
Auch Meeresfrüchte wie Krabben- und Hummerfleisch können gelegentlich gefüttert werden.

Abgesehen davon gibt es verschiedene menschliche Nahrungsmittel und Früchte, die du deinen Goldfischen füttern kannst.

Schauen wir uns nun an, welche menschlichen Lebensmittel du deinem Goldfisch füttern kannst.

Welches menschliche Futter kannst du an einen Goldfisch verfüttern?

Es gibt eine große Auswahl an menschlichem Futter, das du an deinen Goldfisch verfüttern kannst. Da Goldfische gerne fressen, freuen sie sich über Abwechslung in ihrem Futter, abgesehen von dem normalen Speiseplan, den du ihnen jeden Tag gibst.

Du kannst grünes Gemüse an deine Goldfische verfüttern. Gekochte und fein geschnittene Karotten, Spinat, Zucchini, Bohnen, Rüben, Grünkohl und Radieschenblätter sind einige der gesunden Lebensmittel, die du deinen Goldfischen geben kannst.

Siehe auch  Können Goldfische beißen? (Fakten, die du kennen solltest)

Grüne Erbsen können gekocht werden, und du kannst deinen Goldfisch mit Erbsen füttern, indem du ihre Haut entfernst. Gurke ist auch eine gute und gesunde Option.

Früchte wie Äpfel, Trauben, Orangen, Bananen, Wassermelonen, etc. können ebenfalls an deine Goldfische verfüttert werden. Bevor du Äpfel an Goldfische verfütterst, musst du die Schale des Apfels entfernen und ihn in kleine Stücke schneiden.

Nachdem du nun weißt, wie du deinen Goldfisch ausgewogen ernähren solltest, schauen wir uns nun die Lebensmittel an, die du nicht füttern solltest.

Welche Nahrungsmittel solltest du bei Goldfischen meiden?

Wenn es um die Fütterung deiner Fische geht, solltest du ihnen eine nahrhafte Ernährung bieten. Manche Lebensmittel sind nicht förderlich und können deinem Goldfisch mehr schaden als nützen. Du solltest es ausdrücklich vermeiden, solche Lebensmittel an deinen Kleinen zu verfüttern.

Lebensmittel, die du nicht an deinen Goldfisch verfüttern solltest, sind:

  • Tierisches Fett: Jedes Futter, das tierisches Fett enthält, sollte nicht an Goldfische verfüttert werden. Goldfische sind Allesfresser und bevorzugen sowohl pflanzliches als auch tierisches Fleisch. Eine Überfütterung von tierischem Fett erweist sich jedoch als fatal, da es schwer verdaulich ist und dein Goldfisch an einer Darmstörung leiden kann.
  • Körner und Zerealien: Körner sind für die Gesundheit deines Goldfisches nicht geeignet. Sie sind kein natürlicher Bestandteil der Ernährung eines Goldfischs. Reis, Weizenmehl, Vollkornweizen, Mais, Gerste und andere solche Nahrungsmittel sollten vermieden werden, da sie Verdauungsprobleme bei deinem Goldfisch verursachen können. Ähnlich sollte auch Getreide vermieden werden.
  • Kekse und Brot: Cracker und Brot sind ungesunde Lebensmittel, die strikt vermieden werden sollten. Solche Nahrungsmittel verursachen Schwellungen im Magen. Dein Goldfisch kann unter Verstopfung und anderen Verdauungsproblemen leiden, wenn er Cracker und Brot zu sich nimmt.
  • Ungekochte Erbsen: Erbsen sind eine gesunde Option für deinen Goldfisch. Ungekochte Erbsen sind jedoch nicht gesund. Du solltest die Erbsen immer kochen und ihre Haut entfernen, bevor du sie an deinen Goldfisch verfütterst.
Siehe auch  Können Goldfische beißen? (Fakten, die du kennen solltest)

Fazit

Goldfische sind vielfältige Fische, die eine Vielzahl von Futter fressen. Sie können alles fressen, aber das bedeutet nicht, dass du sie mit allem fütterst, was du willst.

Du solltest vor allem vermeiden, deinen Goldfischen Brot zu füttern. Es kann zu Verdauungsproblemen wie Verdauungsstörungen und Verstopfung führen. Außerdem kann es sogar eine Schwimmblasenstörung bei deinem Goldfisch verschlimmern und dazu führen.

Stattdessen kannst du sie mit einer Ernährung füttern, die reich an Proteinen, Vitaminen, Mineralien und Kohlenhydraten ist.
Goldfische lieben Abwechslung und Kreativität bei der Fütterung, und eine abwechslungsreiche Ernährung hilft, deinen Goldfisch aktiv, gesund und glücklich zu halten.

Bitte Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt!