Dürfen Bartagamen Mango essen? (Das gibt es zu beachten!)

Zuletzt aktualisiert am 7. Oktober 2021 von Johanna

Obwohl Gemüse den Großteil der Pflanzen ausmacht, die erwachsene Bartagamen essen, spielt Obst auch eine kleine, aber wichtige Rolle in ihrer Ernährung. Bartagamen lieben Obst, weshalb es umso mehr Spaß macht, dein Tier damit zu verwöhnen! Wenn du schon einmal einen erfrischenden Smoothie oder ein herzhaftes Gericht mit Mango genossen hast, möchtest du diese beliebte Tropenfrucht vielleicht auch mit deinen Bartagamen teilen. Dürfen Bartagamen Mango essen?

Dürfen Bartagamen Mango essen

Kannst du deinen Bartagame mit Mango füttern?

Bartagamen verschlingen normalerweise Mango. Ihrem süßen Geschmack können sie nur schwer widerstehen. Hier sind einige der Vorteile, wenn du deinen Bartagamen ein paar Mal pro Woche mit Mango fütterst:

  • Vitamin A und C, die für ein gesundes Immunsystem, Sehvermögen, Fortpflanzung und Wachstum wichtig sind
  • Vitamin E, das geschädigte Zellen repariert und Entzündungen vorbeugt
  • Vitamin K, das essenziell für die Erhaltung von Gewebe und Blutzellen ist
  • Ballaststoffe, die eine regelmäßige Verdauung fördern
  • Folsäure, die das Gewebewachstum und die Zellerhaltung unterstützt
  • Antioxidantien, die das Immunsystem und die Verdauung stärken
  • Mangan, das zur Regulierung des Stoffwechsels und der Blutgerinnung beiträgt
  • Magnesium, das die Muskeln und das Gehirn gesund erhält
  • Zink, das die Regeneration nach Verletzungen unterstützt

Darüber hinaus haben Mangos diese Nährwerteigenschaften:

Hoher Gehalt an Kalium. Mangos sind eine ausgezeichnete Quelle für Kalium, ein Mineral, das sie zur Regulierung ihres Blutdrucks und Nervensystems benötigen. Kalium trägt auch dazu bei, dass die Muskeln deiner Bartagame funktionieren und die Wassereinlagerung aufrechterhalten wird.

Siehe auch  Dürfen Bartagamen Karotten essen? (Das gibt es zu beachten!)

Wenig Oxalate. Ein weiterer Pluspunkt von Mangos: Sie enthalten wenig Oxalate. Oxalate können für Bartagamen extrem schädlich sein – sogar tödlich. Sie verhindern die Aufnahme von Kalzium in den Körper. Wenn Bartagamen also zu viele oxalathaltige Lebensmittel zu sich nehmen, besteht die Gefahr, dass sie eine metabolische Knochenerkrankung (MBD) entwickeln.

Ausgewogenes Kalzium-Phosphor-Verhältnis. Mangos haben ungefähr die gleiche Menge an Kalzium und Phosphor. Bartagamen sollten viel Obst und Gemüse essen, das entweder die gleiche Menge an Kalzium und Phosphor oder mehr Kalzium als Phosphor enthält. Wie bei Oxalaten kann auch zu viel Phosphor zu MBD führen, weil es die Aufnahme von Kalzium verhindert.

Warum solltest du deinen Bartagamen nicht jeden Tag Mango füttern?

Wie du siehst, gibt es eine ganze Reihe nützlicher Vitamine und Mineralstoffe, wenn du deinen Bartagamen Mango gibst. Warum dürfen Bartagamen also nicht ständig Mango essen?

Sehr viel Zucker. Bartagamen sollten nicht zu oft Mangos essen, weil sie zuckerhaltig sind. Zu viel Zucker kann bei Bartagamen zu verschiedenen Gesundheitsproblemen führen, z. B. zu Karies, Lebererkrankungen und sogar Herzversagen. Außerdem können zu viele Mangos zu Fettleibigkeit führen, was eines der größten Gesundheitsrisiken für Bartagamen in Gefangenschaft ist. Da Bartagamen in Gefangenschaft nicht frei in der Wüste herumlaufen, können sie leicht zu viel essen. Sei also vorsichtig, wenn du deinen Bartagamen irgendwelche Früchte gibst.

Geringer Kalziumgehalt. Mangos sind keine gute Quelle für Kalzium. Lebensmittel, die Bartagamen regelmäßig essen, sollten große Mengen an wichtigen Vitaminen und Mineralien enthalten, die sie zum Gedeihen brauchen. Kalzium ist extrem wichtig für Bartagamen, deshalb sollte es in den Produkten, die sie am häufigsten essen, nicht fehlen.

Siehe auch  Dürfen Bartagamen Kirschen essen? (Das gibt es zu beachten!)

Reich an Vitamin A. Einige Bartagamen nehmen Vitamin-A-Präparate zu sich, wodurch sie Gefahr laufen, eine Vitamin-A-Vergiftung zu entwickeln. Bei Bartagamen, die Vitamin-A-reiche Lebensmittel essen, passiert das selten, ist aber möglich. Es kann passieren, wenn deine Bartagame zu viele Mangos zusammen mit Vitamin A-Präparaten isst. Zu den Symptomen einer Vitamin-A-Vergiftung, auch Hypervitaminose A oder einfach Vitamin-A-Überdosis genannt, gehören Schwellungen, Schwäche, Dehydrierung und Gewichtsverlust.

Aus diesen Gründen können Bartagamen im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung ruhig ein paar Mal pro Woche Mangos essen.

Wie sollten Bartagamen Mango essen?

Wenn du Obst oder Gemüse für deine Bartagame auswählst, solltest du nach Möglichkeit Bio kaufen. So ist sichergestellt, dass keine schädlichen Pestizide enthalten sind. Wenn du Mango an deine Bartagamen verfüttern möchtest, solltest du diese einfachen Schritte befolgen:

  • Achte darauf, dass du reife Mangos fütterst und keine unreifen. Sie schmeckt besser und enthält mehr Antioxidantien.
  • Egal, ob du eine Bio-Mango hast oder nicht, wasche sie vor dem Servieren gründlich und entferne die Schale.
  • Obwohl die Schale der Mango nahrhaft ist, ist sie oft zu hart für Bartagamen. Deshalb solltest du auf Nummer sicher gehen und sie von der Mango entfernen, bevor du deinem Bartagamen die Frucht anbietest.
  • Schneide die Mango in sehr kleine Stücke, um ein Verschlucken zu verhindern. Du kannst Mangostücke allein oder in einem Salat servieren, vielleicht mit etwas Grünkohl oder Erdbeeren – deine Bartagame wird die Mango in jedem Fall gerne essen!
Bitte Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt!